Cholesterinwerte senken: Hohe LDL-Werte & Sport

Arteriosklerose: LDL und HDL-Cholesterin reduzieren durch Gehen.

Es gibt gutes und schlechtes Cholesterin. Erhöhte Cholesterinwerte lassen sich auch ohne Pillen senken und zwar durch sportliche Aktivitäten und vegetarische Ernährung.

Ein erhöhter Cholesterinspiegel ist einer der Risikofaktoren für Schlaganfall, Herzinfarkt und Arteriosklerose. Sind die Blutfettwerte zu hoch, dann kann es in den Arterien zu Ablagerungen kommen, wodurch diese schlimmstenfalls verstopfen.

LDL-Cholesterin senken

Doch nur das LDL-Cholesterin führt zu Kalkablagerungen und wird deshalb auch das „schlechte“ Cholesterin genannt. Das „gute“ Cholesterin heißt HDL-Cholesterin. Es löst überschüssige LDL-Cholesterin-Teilchen aus den Zellwänden und transportiert diese zur Leber zurück, wo sie abgebaut und ausgeschieden werden.

LDL- und HDL-Cholesterin – Der Mensch braucht

ist ein fettähnlicher, lebenswichtiger Stoff, der für viele Prozesse des Körpers benötigt wird. Es wird gebraucht, um Gallensäure und Vitamin D zu produzieren und ist Bestandteil von Zellmembranen. Auch für die Hormonproduktion benötigt der menschliche Körper Cholesterin. Da der Stoff so wichtig ist, stellt der Körper ihn in der Leber selbst her, wo er auch gespeichert wird. Cholesterin ist fettlöslich und mischt sich nicht mit Blut, da dieses zum größten Teil aus Wasser besteht. Damit die Cholesterinteilchen an ihre Bestimmungsorte in den Zellen gelangen können, binden sie sich an große Eiweißmoleküle, von denen es zwei Sorten gibt. Sie heißen LDL- und HDL-Lipoproteine. Ob Cholesterin dem Körper gut bekommt oder schlecht, hängt allein von dieser Transportverpackung des Cholesterins ab.

Erhöhte Cholesterinwerte – Cholesterin senken durch gesunde Ernährung

Schon lange ist bekannt, dass eine gesunde Lebensweise, die Übergewicht vermeidet und die aus überwiegend pflanzlicher Nahrung besteht, sich positiv auf das Infarktrisiko auswirkt. Im Zusammenhang mit den Blutfettwerten sind hier auch die Triglyceride zu nennen, die genauso wie LDL-Cholesterin im Blut transportiert werden und in hohen Mengen genossen Arteriosklerose verursachen. Deshalb gilt, wer viel pflanzliche Nahrung isst und sich insgesamt fettarm ernährt, der lebt gesünder. Jedoch ist Fett nicht gleich Fett, denn ungesättigte Fettsäuren, wie sie beispielsweise in Olivenöl oder Mandeln vorkommen, werden vom Körper essentiell benötigt. Es kommt deshalb beim Essen auf das richtige Maß und die Auswahl der Lebensmittel an.

Cholesterinspiegel – Cholesterin senken durch Spazieren gehen

Auch weiß man seit längerem, dass regelmäßige Bewegung viele gesundheitliche Vorteile bringt. Jetzt hat eine Studie der Deutschen Sporthochschule Köln gezeigt, dass sich selbst gemäßigte sportliche Aktivität positiv auf erhöhte Cholesterinwerte auswirkt. Die Untersuchung kam zu dem Ergebnis, dass 3000 Schritte mehr pro Tag, etwa ein Kilometer Strecke, eine signifikante Absenkung des schlechten LDL-Cholesterins bewirken. Von der Reduzierung des Gesamtcholesterins profitierten vor allem die Personen, deren LDL-Cholesterinwert vor der Studie über 100 mg/dl gelegen hatte. Mit der Untersuchung wurde bewiesen, dass eine selbst leicht erhöhte Körperaktivität im Alltag positive Effekte auf den Cholesterinwert hat und sich jeder Schritt mehr für die Gesundheit lohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.