Crash-Diäten im Überblick

Vor- und Nachteile von Reis-, Apfel- und Kartoffel-Diät. Welche Crash-Diät ist empfehlenswert und was muss beachtet werden, um zum gewünschten Erfolg zu gelangen? Reis-, Apfel- und Kartoffel-Diät im Überblick.

Sind Crash-Diäten empfehlenswert? Bei Reis-, Apfel- oder Kartoffel-Diät gibt es sowohl Vor- als auch Nachteile. Um die Diät erfolgreich werden zu lassen, gilt es, einige wichtige Hinweise zu beachten.

Die Reis-Diät

Die Reis-Diät basiert auf einer salzlosen Ernährung. Im Gegensatz zu anderen Diäten wird bei der Reis-Diät der Körper nicht nur entwässert, sondern es werden auch Fettreserven angegriffen.

  • Die Ausführung:

Damit die Diät erfolgreich verläuft, ist es zwingend notwendig, sich an die folgenden Angaben zu halten:150 g Reis werden ohne Salz im Wasser gekocht. Der Reis kann warm oder kalt gegessen werden. 5 Stück oder 500 g beliebige Früchte sind täglich erlaubt. Nur kalorienfreie Getränke wie Coca Cola Zero, Sprite Zero, Tee und Mineralwasser sind erlaubt.

  • Die Vorteile:

In einer Woche können bis zu 8 Kilo abgenommen werden. Fettpolster werden verwertet, um dem Körper das benötigte Fett zu liefern.

  • Die Nachteile:

Durch die salzlose Ernährung vermindert sich das Durstgefühl. Es besteht die Gefahr, dass man zu wenig trinkt. In den ersten Tagen können Symptome wie Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Müdigkeit auftreten.Um das Risiko von Mangelerscheinungen zu vermeiden, sollte die Reis-Diät nicht über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden.

Die Apfel-Diät

Äpfel sind reichhaltig an Kalium. Dies hilft, den Körper schnell und wirksam zu entwässern.

  • Die Ausführung:

Täglich werden mindestens fünf aber maximal sechs Äpfel gegessen.Nur kalorienfreie Getränke sind erlaubt. Zu welcher Tageszeit die Äpfel konsumiert werden, spielt bei dieser Diät keine Rolle.

  • Die Vorteile:

Die gesunden Äpfel machen satt und bremsen den Heißhunger. In einer Woche können bis zu 6 Kilo abgenommen werden.

  • Die Nachteile:

Aufgrund der geringen Abwechslung, ist es durchaus möglich, dass man diese Diät nicht lange durchhält. Der Körper wird zwar entwässert, die Fettpolster bleiben jedoch vorhanden. Die Ernährung ist sehr einseitig und auf die Dauer können schwerwiegende Folgen für den Körper auftreten.

Die Kartoffel-Diät

Kartoffeln sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Aufgrund des hohen Anteils an Kohlenhydraten sind Kartoffeln energiereich und wirken sättigend. Wichtig bei dieser Diät ist wiederum die Kaliumzufuhr, welche den Körper zu entwässern hilft.

  • Die Ausführung:

Täglich dürfen bis zu 600 g Kartoffeln konsumiert werden. Auch erlaubt sind Magerquark, Kräuter und kalorienfreie Getränke. Weil Salz im Gegensatz zu Kalium die Flüssigkeit im Körper bindet, kann dieses die Wirkung des Kaliums größtenteils aufheben. Darum sollte Kochsalz wenn möglich vermieden werden. Am besten funktioniert diese Diät, wenn fettarme Zubereitungsarten bevorzugt werden.

  • Die Vorteile:

Mit der Kartoffel-Diät können bis zu 5 Kilo in einer Woche abgespeckt werden. Weil Kartoffeln energiereich sind, müssen körperliche Aktivitäten nicht eingeschränkt werden. Das allgemeine Wohlbefinden wird nicht beeinflusst. Die Diät kann längerfristig durchgeführt werden. Sie führt in der Regel nicht zu Mangelerscheinungen und ist sehr gesund.

  • Die Nachteile:

Die Diät ist geschmacklich so einseitig, dass sich auf einen längeren Zeitraum eine starke Abneigung gegen Kartoffeln entwickeln kann.

Nach der Crash-Diät beginnt die eigentliche Diät

Wenn der Wunsch besteht, langfristig und gesund abzunehmen, ist eine Crash- Diät nur zu Beginn empfehlenswert.

Der Magen gewöhnt sich an einseitige und verminderte Nahrungszufuhr während der Crash-Diät-Phase. Danach benötigt der Körper weniger Nahrung, um sich zu sättigen. Durch den schnellen Gewichtsverlust ist zudem schnell ein Erfolg sichtbar und dieser motiviert dazu, weiterzumachen.

Frühere Essgewohnheiten sollten unbedingt umgestellt werden. Versteckte Fette (Wurstwaren, Süssigkeiten…) sollten gänzlich vermieden werden. Zwischen den Mahlzeiten sollte nichts gegessen werden. Täglich eine halbe Stunde körperliche Betätigung in Form von Sport unterstützt die Gewichtsreduktion und sorgt für einen gesunden Muskelaufbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.