Das Funktionsprinzip einer Wärmepumpe

Wie funktioniert Wärmepumpe. Angesichts steigender Heizkosten empfiehlt es sich, möglichst energieeffiziente Anlagen einzubauen. Dazu zählen Heizsysteme mit einer Wärmepumpe. Diese verwenden in der Umgebung vorhandene Wärme und reduzieren so den Energiebedarf.

So funktionieren Wärmepumpen

Das Funktionsprinzip einer Wärmepumpe lässt sich leicht erklären: Die Systeme saugen aus dem unmittelbaren Umfeld Wärme auf – dies funktioniert auch bei niedrigen Temperaturen. Sowohl die Raumluft als auch die Erde können dabei der Wärmelieferant sein. Diese Wärme wird dann mittels Strom auf ein höheres Level gebracht. Somit arbeiten Wärmepumpen ähnlich wie Kühlschränke, nur umgekehrt: Bei Kühlschränken entzieht die Technik den darin befindlichen Lebensmitteln Wärme und wandelt diese in Kälte um. Das Prinzip der Wärmepumpen entwickelte der Franzose Carnot bereits im Jahr 1824, aber erst seit den 1990ern produzieren Hersteller diese Systeme zu günstigen Preisen und damit für den Massenmarkt. Zum Beispiel bekommen Sie eine Wärmepumpe bei unidomo.eu.

Mit einer Wärmepumpe Energie sparen

Steigende Energiekosten belasten viele Haushalte bis zur Schmerzgrenze. Ein Ende dieser Preisspirale ist nicht abzusehen. Deswegen sollten Sie alle Möglichkeiten, mit denen Sie Ihren Verbrauch senken können, realisieren. Mit Wärmepumpen treffen Sie hierfür eine kluge Entscheidung. Durch die Nutzung bereits vorhandener Wärme reduzieren Sie Ihren Bedarf enorm: Sie können bis zu 50 Prozent der Wärmeenergie einsparen. Dafür benötigen Sie für den Betrieb mehr Strom – ohne ihn läuft der Prozess der Wärmeumwandlung nicht – insgesamt kommt es aber zu Einsparungen und die Investitionskosten für die Pumpe zahlen sich bereits in wenigen Jahren aus. Wie lange dies dauert, hängt von drei Faktoren ab:

  • Preis der Pumpe
  • Energieverbrauch
  • Kosten für den Strom: Eventuell sollten Sie zu einem günstigeren Stromtarif wechseln, falls Sie Ihre Energie bisher von einem teuren Anbieter beziehen.

Energie sinnvoll nutzen

Mit Wärmepumpen entlasten Sie sich von Energiekosten, zugleich schützen Sie die Umwelt. Dafür müssen Sie nur eine entsprechende Anlage installieren. Die Wärmequelle, Erde oder Umgebungsluft, gibt es in jedem Keller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.