Effektive Sicherheitspakete für das Internet

Kampf gegen die Internet-Schädlinge.

Wenn Sie Schutz vor Internet-Attacken suchen, aber nicht wissen, welches Sicherheitsprogramm Sie verwenden sollen, dann haben wir ein paar Empfehlungen für Sie.

Internet-Suiten nennen sich Software-Pakete, die Sicherheit gegen ein breites Spektrum an Gefahren aus dem Internet, Schutz der Privatsphäre, Integrität von Computernetzwerken sowie Kontrolle über den eigenen Computer bieten. In der Regel beinhaltet ein solches Paket ein Anti-Virus-Programm, eine Firewall, Anti-Spy- und Anti-Spam-Software sowie Schutzmaßnahmen gegen Phishing-Angriffe. Diese Schutzmaßnahmen scheinen dringend geboten, denn die Attacken aus dem Cyberspace werden immer raffinierter und dreister.

Firewall – Schutz gegen Eindringlinge

Eine Firewall kontrolliert den Datenverkehr vom Internet zum lokalen Computer-Netzwerk oder zum lokalen Computer. Grundsätzlich schützt eine Firewall gegen Eindringlinge und hält Ihnen so manchen Ärger vom Leibe, den diese Eindringlinge anrichten könnten. Je nachdem wie eine solche „Brandschutzmauer“ konfiguriert ist, kontrolliert eine Firewall, welche Art von Daten überhaupt ausgetauscht werden dürfen. Das gilt für eingehende und ausgehende Daten. Der Datenverkehr mit bestimmten Websites kann völlig gesperrt werden. Mit anderen Worten: Eine Firewall hält Hacker draußen, aber auch Angestellte von Twitter und Facebook fern.

Anti-Virus-Software – Schutz gegen Schädlinge

Software diese Art schützt gegen das Herunterladen, die Installation und Ausführung virenverseuchter oder anderweitig schadhafter Programme. Diese Schädlinge löschen oder verändern Daten von der Festplatte, spionieren Passwörter, PIN-Codes oder andere persönliche Dinge aus und senden sie an von Hackern kontrollierte Computer. Im schlimmsten Fall übernehmen Hacker den eigenen Computer und richten damit allerhand Schaden an. Die Schädlingsprogramme, im Englischen auch Malware genannt, kommen auf allerlei Wegen auf den Computer. Beliebte Einfallstore sind E-Mails, Instant Messenger-Nachrichten, aber auch der Download von infizierten Webseiten. Die Anti-Virus-Software entfernt den schadhaften Teil aus der Datei oder löscht diese vollständig.

Anti-Spy- und Anti-Spam-Software

Anti-Spy-Software überwacht und stoppt Programme, die Informationen über die Aktivitäten auf dem eigenen Computer sammeln und versuchen, diese an andere Personen oder Unternehmen zu senden. Spyware kann relativ harmlos sein und nur ein paar Werbebotschaften anzeigen, die gefährliche Variante sammelt Kreditkartennummern, Passwörter, Kontendaten etc. Anti-Spam-Programme schützen das persönliche E-Mail-Postfach vor lästigen Werbemüll, zum Beispiel für Präparate die gewaltige Gewichtsabnahmen versprechen oder bestimmte Körperteile vergrößern wollen.

Anti-Phishing-Programme

Programme diese Art halten leichtsinnige Zeitgenossen davon ab, auf gefälschten Webseiten Passwörter einzugeben oder die Anhänge von E-Mails zu öffnen, deren Absender sie nicht kennen. Wer beim Surfen im Internet nicht nachdenkt, für den ist Anti-Phishing-Software eine gute Ergänzung der Internet Sicherheits-Software.

Kommerzielle oder kostenlose Programme – welche soll man nehmen?

Als Computer-Benutzer sollten Sie wissen, dass es zwei Arten von Schutzmaßnahmen gibt: Kommerzielle Programme oder kostenloser Schutz. Zu den Ersteren gehören kommerzielle Internet-Suiten wie zum Beispiel von G-Data, Kaspersky oder Norton u.a. Diese Programme schützen sehr zuverlässig gegen Bedrohungen aus dem Netz. Aber neben den oft sehr hohen Kaufpreis von bis zu 80 € haben diese Suites noch weitere Nachteile: Sie bremsen den Computer aus und machen das Arbeiten zur Qual. Außerdem ist jedes Jahr ist eine erneute Gebühr fällig. Eine Möglichkeit sich mal nach kostenlosem Schutz umzusehen. Den gibt es nämlich: Im Web findet man viele freie Anti-Viren- oder Anti-Spyware-Komponenten von kommerzieller Software, die als Werbung für die großen Sicherheitspakete gedacht sind. Aber im Internet gibt es auch generell freie Anti-Viren-Software. So bieten beispielsweise Microsoft Security Essentials (Anti-Virus- und Anti-Spy-Software) sehr guten Schutz für Windows-Computer. Die kostenlosen Programme bieten übrigens den gleichen Schutz, wie ihre kostenpflichtigen Kollegen. Einziger Nachteil: Man muss sich die einzelnen Komponenten zusammensuchen.

Bauen Sie sich doch ihre eigene Security-Suite

Beim Thema Internet-Sicherheit gibt es noch eine dritte Option: Man baut sich aus einem breiten Angebot von freien Firewall, Anti-Virus, Anti-Spyware, Anti-Spam-und anderen Werkzeugen seine eigene Security-Suite. Bevor Sie damit anfangen sollten Sie wissen, dass ein gutes Anti-Viren-und Anti-Spyware und eine Firewall bereits einen angemessenen Schutz vor den Bedrohungen aus dem Cyberspace bereitstellen. Auf diese drei Komponenten sollten Sie keinesfalls verzichten. Nutzen Sie einen der populären Webmail-Dienste wie Google Mail, Yahoo Mail oder GMX etc., hält Ihnen die leistungsfähige Anti-Spam-Software das Postfach von unerwünschter Werbung frei. Ebenso bieten viele Desktop-E-Mail-Programme kostenlose Anti-Spam-Funktionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.