Effektives Lernen – Lerntypen und Lernhilfen

Der Mensch lernt ein Leben lang. Nicht nur in der Schule oder für Prüfungen. Doch wie lernen die einzelnen Lerntypen am besten? Tipps und Lernhilfen.

Der Mensch lernt sein Leben lang. Und das nicht nur in der Schule, beim Studium oder im Beruf. Dabei fällt es jedem Einzelnen unterschiedlich schwer, sich Dinge zu merken. Egal, ob es um alltägliches Wissen, Arbeitsabläufe, Funktionsweisen oder das Pauken von Vokabeln oder Mathematik-Formeln geht, jeder Mensch hat eine individuelle Art und Weise, wie er am besten lernt. Manche Menschen lernen besonders schnell und gut, wenn sie den Merkstoff lesen können. Anderen hilft das Zuhören eher. Wieder andere brauchen Bewegung beim Lernen. In jedem Fall spielen die Sinnesorgane eine sehr wichtige Rolle beim Lernen. Deshalb wird in Anlehnung an diese auch nach vier verschiedenen Lerntypen unterschieden. Es wird von visuellen, auditiven, motorischen und kommunikativen Lerntypen gesprochen. Im Internet gibt es Tests, die bei der Ermittlung des persönlichen Lerntyps helfen. Auch bei der Nachhilfe steht eine derartige Diagnose in der Regel am Anfang der Arbeit.

Der visuelle Lerntyp lernt mit Grafiken und Bildern am besten

Grafiken und Bilder sind beim Lernen für den visuellen Lerntyp besonders wichtig. Er lernt am besten, wenn er sich den Lernstoff anschauen kann. Informationen werden beim Lesen am besten aufgenommen. Die Beobachtung von Handlungsabläufen ist ebenfalls ein effektives Lern-Tool für den visuellen Lerntyp. Mitschreiben von Gesprochenem ist wichtig. In der Schule sind Vokabelhefte und gut lesbare Tafelbilder von Vorteil. Studenten dieses Lerntyps profitieren von Skripten. Und Erwachsene können im Berufsleben besonders gut lernen, wenn sie Protokolle von Meetings zum Lesen bekommen oder bei Besprechungen die Informationen mittels Grafiken oder auch auf Flipcharts dargestellt sind. Auch Lernkarteisysteme sind gute Lernhilfen.

Lernhilfen gibt es auch für den auditiven Lerntyp

Wer diesem Lerntyp angehört, kann sich den Lernstoff am besten merken, wenn er sich das zu erlernende Wissen mündlich anhören kann. Die Informationen werden also über das Hören aufgenommen. Gehörtes kann dann verstanden, gemerkt und auch wiedergegeben werden. Das gilt nicht nur für Vokabeln von der Lern-CD, sondern auch für alle anderen Lernstoffe. Auch mathematische Aufgaben oder physikalische Gesetze lassen sich so erlernen. Mündliche Aufgaben sind die Stärke dieses Lerntypen, der sich zu lernende Informationen auch gern mal selbst vorspricht. Daran sollten Kinder dieses Lerntyps auch nicht gehindert werden.

„Learning by doing“ ist für den motorischen Lerntyp sehr effektiv

Der motorische Lerntyp lernt am besten, wenn er selbst erleben kann, was er lernen soll. Handlungsabläufe selber auszuprobieren ist für ihn von Vorteil. Gruppenaktivitäten, Lernspiele und viel Material, das sich auch in die Hand nehmen lässt, sind Lernhilfen für diesen Lerntyp. Typisch für diesen Lerntyp ist es zudem, dass er oft gut lernt, wenn er sich dabei selbst bewegt. Vokabeln oder anderer Lernstoff lassen sich besonders gut im Gehen lernen. Rhythmische Bewegungen beim Lernprozess sind ebenfalls keine Seltenheit bei diesem Lerntypen.

Der kommunikative Lerntyp profitiert von Diskussionen und Gesprächen

Gespräche mit anderen Menschen und Meinungsaustausch bei Diskussionen sind besonders wichtige Lernhilfen für den kommunikativen Lerntypen. Einer ersten Erklärung des Lernstoffes folgt bei diesem Lerntypen der rege Austausch mit anderen Menschen, ehe es zu einem Verständnis und einem Lernerfolg kommt. Somit sind Lerngruppe oder spezielle Lernspiele für diesen Lerntypen am besten geeignet.

Menschen lernen nie mit nur einem Sinn

Auch wenn es eine Unterscheidung in die einzelnen Lerntypen gibt, kann nicht davon gesprochen werden, dass einzelne Menschen nur mit einem ihrer Sinne lernen. Vielmehr haben sie in der Regel eine Tendenz dazu, mit gewissen Sinnen besser zu lernen als mit anderen. Erfolgreiches Lernen funktioniert meist am besten mit einer Kombination, bei der alle Sinne angesprochen werden und der individuelle Lerntyp besonders berücksichtigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.