Ein Blog einrichten und gestalten

Wie man sich mit einem Internet-Blog richtig präsentiert. Dank vorgefertigter Baukästen ist ein Weblog schnell eingerichtet. Doch wer sich professionell im Internet präsentieren will, sollte ein paar Dinge beachten.

Einfach ausgedrückt, ist ein Blog eine Website, auf der Sie fortlaufend Beiträge veröffentlichen können. Neue Beiträge stehen ganz oben und werden von den Besuchern zuerst gelesen. Manchmal schreiben diese einen Kommentar dazu, verlinken darauf oder schicken Ihnen eine E-Mail. Technisch gesehen lässt sich ein Blog bei verschiedenen Anbietern ganz einfach mit ein paar Mausklicks einrichten. Neben dem persönlichen Speicherplatz im Web gibt es vorgefertigte Blogsysteme zum Zusammensetzen. Doch wer mit seinem Blog Erfolg haben will, sollte nach Wegen suchen es individuell zu gestalten.

Wie man ein Blog einrichtet

Ein Blog gibt Ihnen eine Stimme im Internet. Es ist ein Ort, an dem Sie Informationen sammeln und veröffentlichen können – egal ob es sich um berufliche oder geschäftliche Interessen, ein persönliches Tagebuch oder um Links zu anderen Websites handelt. Viele Bloganbieter, wie zum Beispiel blog.de, blogger.de, WordPress etc., bieten direkt auf ihren Startseiten einen Link zu bereits bestehenden Blogs. Schauen Sie sich einzelne Blogs an, denn ein Blick in die Blogs verrät eine Menge über die Community. Finden Sie nur Blogs, die mit Werbung überladen sind oder vor Wochen das letzte Mal aktualisiert wurden, sollten Sie um diesen Anbieter einen Bogen machen. Je aktiver eine Community ist, desto schneller finden Sie Anschluss oder neue Freunde.

Um ein Blog einzurichten, suchen Sie sich am besten zwei oder drei der zahlreichen Anbieter aus und richten ein Blog ein. Nach der Registrierung sind dazu nur ein paar Mausklicks erforderlich. Schauen Sie, wie Sie mit der Blogsoftware klarkommen. Die Angebote sind kostenlos, deshalb können Sie in Ruhe ausprobieren. Entscheiden Sie sich für das System, dass Ihnen am besten liegt und dass die größten Möglichkeiten zur Individualisierung des Blogs bietet. HTML muss man nicht können, ist aber für die spätere Gestaltung sehr hilfreich. Wer mit der Blogsoftware allein nicht klarkommt, kann sich meistens an den Kundendienst des Anbieters wenden.

Individuelle Gestaltung ist wichtig

Ein individuell gestaltetes Blog ist ihre Visitenkarte im Web. Schon aus diesem Grunde sollten Sie nach Wegen suchen, sich von den anderen Blogs abzuheben. Selbst viele fertigen Blogsysteme bieten hier einige Möglichkeiten. Wenn Sie ein kleines Geschäft betreiben, gehört das Logo zum Blog. Ist das Blog eher privater Natur, versuchen Sie ein paar Fotos einzubetten. Ein Blog hat vier verschiedene Bereiche jeder mit einem bestimmten Zweck. Diese Bereiche können Sie ganz persönlich gestalten.

  • Logos – Klare, interessante Logos fesseln die Aufmerksamkeit der Besucher und laden zum Lesen der Nachrichten ein. Die meisten Logos findet man am oberen Rand einer Blogseite. Sie bestehen oft aus einer kleinen Abbildung und einem besonderen Schriftzug mit dem Blognamen.
  • Name – Ganz oben auf der Blogseiten befinden sich der Name des Blogs und eine kurze Erklärung über Sinn und Zweck des Blog, über den Inhaber und eventuell über die wichtigsten Autoren des Blogs. Diese Zeilen helfen den Besuchern sich zurechtzufinden.
  • Seitenmenüs – Menüs, meistens auf der rechten Seite, dienen für die Besucher zur Navigation. Von der Eingangsseite geht es zu den einzelnen Themenbereichen oder zu verwandten Blogs. Normalerweise befinden sich Seitenmenüs auf jeder Blogseite.
  • Fußzeile – In der Fußzeile stehen oft Copyright-Vermerke, manchmal findet man dort auch noch andere Hinweise auf andere Webseiten des Bloggers.

Die Einstellungsmöglichkeiten innerhalb der Blogging-Software bieten Ihnen die Möglichkeit, das Aussehen des Blogs zu gestalten. Wenn das Design für Sie wichtig ist, sollten Sie einen Anbieter suchen, bei dem das Ändern des Designs leicht ist. Meistens lassen sich die folgenden Merkmale an den persönlichen Geschmack anpassen.

  • Animation – Wenn man es nicht übertreibt, üben blinkende oder animierte Grafiken auf den Besucher eine große Anziehungskraft aus. Doch zu viel davon überfordert den Leser.
  • Schriftfarbe und Hintergrund – Manche Blog-Software ermöglicht es Ihnen, den Hintergrund und Schriftfarben in Ihrem Blog ändern. Ebenso lassen sich die Größe von Text und die Schriftart bestimmen. Auf diese einfache Weise bestimmen Sie das Aussehen Ihres Blogs. Verwenden Sie eine nicht zu kleine Schriftgröße und leicht zu lesende Schrift, die sich vom Hintergrund und den anderen Elementen abhebt.
  • Grafik und Fotos – Diese beiden Elemente machen Ihr Blog interessant. Ein Rahmen um die Bildererhöht die Aufmerksamkeit.

Viele Besucher drucken die Seiten aus, deshalb sollten Sie zum Schluss testen, ob sich die Seiten gut ausdrucken lassen ohne viel Toner oder Tinte zu verschwenden.

Über die Zugriffssteuerung legen Sie fest, wer das Blog lesen kann und wer dort schreiben darf. Sie können ein Gruppen-Blog mit mehreren Autoren als ausgezeichnetes Kommunikationstool für kleine Teams, Familien und andere Gruppen verwenden. Oder erstellen Sie als einzelner Autor einen privaten Online-Raum für das Sammeln von Nachrichten, Links und Ideen. Sie können diese Inhalte für sich behalten oder für eine beliebige Anzahl von Lesern zugänglich machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.