Energieprogramm

Qi – die Lebensenergie, Vitalität, Kraft oder auch Atem, so wird der zentrale Begriff aus dem Daoismus beschrieben.

Durch ungesunde Ernährung, ständigen Stress und mangelnde Bewegung, sind Körper und Geist in einer Dauererschöpfung gefangen und können die Gesundheit empfindlich beeinträchtigen. Auch auf das größte Sinnesorgan die Haut, haben Stress und Co. einen sichtbaren Einfluss. Von Augenringen, über ein fahles Hautbild bis hin zu Rückenschmerzen reicht die Palette der Stresserscheinungen.

Das ganzheitlich orientierte Kosmetikinstitut kann mit entsprechenden Anwendungen dazu beitragen, dem Kunden mehr Entspannung und neue Energie zu verschaffen. Von traditionellen asiatischen Anwendungen bis zu Kneippschen Behandlungen, gibt es eine breite Palette an Energiebehandlungen.

Qi – als Kraft, Vitalität, Lebensenergie oder Atem bezeichnet, wird im asiatischen Kulturkreis verehrt und bei Blockaden für Erkrankungen verantwortlich gemacht.

Meridianmassagen für Beine und Füße – eine asiatische Entdeckungsreise ins Unsichtbare

„Der Körper ist das Tor zum Himmel“ Ayurvedisches Sprichwort

Asiatische Behandlungsformen nehmen einen immer größeren Platz in der europäischen Welt ein. Für viele ist zum Beispiel die Akupunktur aus der Heilbehandlung nicht mehr weg zudenken und das Angebot an alternativen Behandlungsformen wird auf angenehme Weise bereichert.

Aus mehr als 2500 Jahren Erfahrung in Traditioneller Chinesischer Medizin, kurz TCM hat sich ein ganzheitliches System entwickelt, das den Menschen in seiner Gesamtheit zur Kenntnis nimmt und Behandlungskonzepte individuell abstimmt. Harmonie und Ausgeglichenheit sind Grundvoraussetzung für ein gesundes Leben und die Einheit von Körper, Geist und Seele auch hierzulande keine Unbekannte mehr.

Um eine innere Balance zu schaffen sind Wellnessbehandlungen geradezu prädestiniert und bieten im Salon eine ausgezeichnete Grundlagen, den Kunden auf eine wohltuende Sinnreise zuschicken.

Störungen und Blockaden der einem Körperorgan zugeordneten Meridiane können verschiedene charakteristische Beschwerden auslösen. Eine Störung des Dickdarmmeridians kann zu Migräne verstopfter Nase und Heiserkeit führen. Durch Druck, Wärme und Akupunktur kann dieses Ungleichgeweicht kompensiert werden.

Die Leitbahnen im Körper bilden ein unsichtbares, dichtes Geflecht das den Körper durchwebt und das Körperinnere mit dem Körperäußeren verbindet. Dadurch wird es möglich mit äußerlichen Anwendungen die Funktion der inneren Organe günstig zu beeinflussen. Die Organe und Meridiane werden den fünf Elementen Erde, Feuer, Holz, Metall und Wasser zugeordnet. Störungen kann man unter anderem an einer Schmerz- oder Druckempfindlichkeit der Akupunkturpunkte erkennen.

Unterschieden werden muss die Behandlung zu Zwecken der Entspannung und die Heilbehandlung, die von einem Arzt mit Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin, kurz TCM ausgeführt wird.

Eine entlastende und entspannende Anwendung mit Wärme und Kräutern bietet sich daher ideal im Kosmetikinstitut an.

Das Ziel der Behandlung im Salon soll die tiefe Entspannung, die Harmonisierung des Körpers, die Massage der Akupressurpunkte und das Lösen von Stauungen sein. Der Eingriff in den medizinischen Bereich soll unbedingt vermieden werden, deshalb gelten auch hier die üblichen Massageverbote und ein Kundengespräch zu Beginn der Behandlung.

Auch die Entspannungsbehandlung im Salon erfordert Einfühlungsvermögen und Fachkenntnis. Es geht um die Balance von Yin und Yang, dem ausgeglichenen Energiefluss im Körper. Diese beiden gegensätzlichen Kräfte sollen aufeinander abgestimmt und harmonisiert werden. Dazu ist ein Vorgespräch und ein Harmoniecheck dienlich, in dem die momentane Gefühlslage des Kunden, besondere Problembereiche und die Priorität der Behandlung festgestellt werden.

Die beiden Pole im Körper werden als Yin und Yang bezeichnet, die schattige Seite des Hügels und die sonnige Seite des Hügels.

Auf der Innen- und Vorderseite fließt die Yin Energie aufwärts, ihr sind die Nieren-, Leber-, Milz-, Herz-, Lungen- und Herzkreislaufmeridiane zugeordnet.

Die Yang Energie fließt auf der Außen- und Rückseite nach unten und beschreibt den Blasen-, Gallenblasen-, Magen-, Dünndarm-, Dickdarm- und Dreifach-Erwärmermeridian.

Insgesamt wird zwischen 12 Hauptmeridianen unterschieden, die symmetrisch auf beiden Körperhälften verlaufen und die Hauptstraßen der Energieverteilung darstellen.

Spa Konzepte nehmen im Kosmetikinstitut einen immer größeren Raum ein und viele Produktfirmen bieten umfangreiche Anwendungen mit Kräuterstempeln an und stellen Behandlungsmethoden und Behandlungsabläufe zur Verfügung. Fertige Kräutermischungen und ein breites Spektrum an Massageölen ergänzen diese Angebote. Das wichtigste aber ist und bleibt die Geschicklichkeit und das Fingerspitzengefühl des Behandlers. Er berät und leitet den Kunden durch den Behandlungsablauf und trägt dafür Sorge, dass ein störungsfreier Ablauf gewährleistet wird und der Kunde intensiv abschalten kann.

Ablauf einer Behandlung

Der angenehm warme Raum wird mit einem Räucherstäbchen aromatisiert, soweit der Kunde den Duft vertragen kann. Einige Kunden klagen über brennende und tränende Augen, dann ist die Verwendung von ätherischem Öl in einer Duftlampe oder einem Vernebler ratsamer. Alle störenden Faktoren, wie Gespräche aus der Nachbarkabine, Straßenlärm, Telefon oder grelles Licht sollten ausgeschaltet werden. Ein harmonisches Ambiente und die Möglichkeit in eine andere Welt einzutauchen sollen den Kunden umspielen und ihn sanft einhüllen.

Kunden die extrem aufgewühlt sind, kommen mit einer Tasse beruhigendem Tee oder einem Lavendelwickel um die Schulter oder die Handgelenke zur Ruhe.

Bei kalten Füßen ist ein aromatisches Fußbad oder ein heißes Kirschkernkissen zu empfehlen, der Kunde kann sich dann leichter entspannen.

Nachdem der Kunde auf der Liege bequem Platz genommen hat, werden nicht zu behandelnde Körperareale abgedeckt und dem Kunden mit entsprechender Musik eine Einstimmung auf die folgende Behandlung gewährt.

In der Zwischenzeit werden die Kräuterstempel nach Vorschrift zubereitet und so heiß wie möglich zunächst auf das Steißbein aufgelegt. Anschließen werden die Krautersäckchen auf den Gesäßansatz gelegt und langsam von den Oberschenkeln bis zur Fußsohle heruntergepattert.

Die Säckchen werden nun mit leichtem Druck auf die Mitte der Fußsohlen gelegt und ein paar Minuten gehalten.

Mit einem erwärmten Körperöl kann eine klassische oder eine spezielle Meridianmassage oder eine Ganzkörpermassage angeschlossen werden. Überschüssiges Öl wird nach Abschluss mit einer warmen Kompresse entfernt und der Kunde in eine Decke gehüllt. Nach der Behandlung empfiehlt sich eine Nachruhezeit von ca. 15 – 20 Minuten in der dem Kunden ein duftender Tee gereicht werden kann.

Tiefgehende Entspannungsbehandlungen wie die Meridianmassage sind ideal in den Abendstunden, wenn den Kunden keine Arbeit mehr erwartet und er im Anschluss an die Behandlung den Tag in Ruhe ausklingen lassen kann.

Eine solche Behandlung wird dem Kunden lange in Erinnerung bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.