Heilpflanzen: Anwendungen für Kinder

Phytotherapeutika, Fertigarzneien und Kinderpflanzen von A bis Z

In der Kinderheilkunde können sowohl Frischpflanzen, als auch Zubereitungen oder Phytopharmaka, Fertigarzneien angewendet werden. Und das bei nahezu allen Beschwerden.

Pflanzliche Arzneimittel sind zumeist gut bis sehr gut verträglich. Entsprechend sind Heilpflanzen in der Kinderheilkunde auch mehr als nur zu empfehlen. Ein warmer, duftender Tee, das schaumig-wohltuende Bad, der lindernde Umschlag oder das milde Kräuterkissen strahlen nicht nur Heilwirkung aus, sondern regen auch alle Sinne an und setzen somit positive Reize, die Heilprozesse unterstützen und anregen.

Es gibt unzählige Heilanwendungen, die in der Kinderheilkunde bei sämtlichen Indikationen zu empfehlen sind. Hier finden sich einige Beispiele von Zubereitungsarten, Anwendungsmöglichkeiten und die Erläuterung, bei welchen Beschwerden sie genutzt werden können.

  • Tee: Zum Beispiel Fenchel- oder Kamillentee
  • Frischpflanzenpress-Säfte: Spitzwegerich
  • Sirup: Beispielsweise Kamillensirup, Zwiebelsirup
  • Wickel: Wadenwickel, Quarkwickel und andere
  • Auflagen und Kompressen: Kümmelölkompresse, Meerettichauflage
  • Bäder: Kamille, Eichenrindensitzbad
  • Waschungen: Pfefferminzwaschung, Walnuss-Stiefmütterchen
  • Gurgeln und Mundspülungen: Blutwurz-Spülung und andere
  • Inhalationen: Kamille und ätherische Öle
  • Einlauf: Knoblaucheinlauf
  • Salben: Engelwurzsalbe
  • Cremes: Ringelblumencreme
  • Auszugsöle: Johanniskrautöl
  • Aromaöle: Lavendelöl
  • Kräuterkissen: Schlafkissen, Dillkissen für Kinder

Phytopharmaka, Fertigarzneien, die in der Kinderheilkunde für gewisse Altersgruppen zu empfehlen sind, betreffen vornehmlich die „banalen Alltagserkrankungen“, sind in der Apotheke erhältlich und bedürfen keiner weiteren aufwendigen Zubereitung. Was gibt es für welche Krankheit als fertiges Präparat?

Akute Bronchitis

Bronchicum®Tropfen (Thymianflüssigextrakt und Primelwurzeltinktur) und Bronchicum®Elixir S (Thymianflüssigextrakt und Primelwurzelflüssigextrakt)

Windeldermatitis

Kamillosan® Salbe, Hametum® Salbe, Inotyol® Salbe, Mirfulan® Salbe, Mamellin® Salbe, Pudan® Lebertran-Salbe, Rombay® Salbe

Atemwege

Babix® Inhalationslösung, Luuf® Erkältungsöl, Luuf® Heilpflanzenöl, Piniment® Kinderbalsam, Piniment® Nasensalbe, Piniment® Salbe (nicht für Säuglinge geeignet), Scottopect Gelee® ( s.o.), Tussamag Salbe® (s.o.), Wick VapoRub Salbe® (s.o.)

Infektionen der Atemwege – Kombinationspräparate

Bronchostop®-Hustensaft, Bronchipret®, Bronchithym®, Sinupret®, Tussamag®-Saft, Prospan® Hustentropfen/ Prospan® Hustensaft, Pilka® Tropfen, Tussimont® Hustensaft

Immunstimulantien

Echinacin® Saft, Echinacin® Tropfen, Echinacin® Capsetten Lutschpastillen

„Kinderpflanzen“ von A bis Z

  • Alant – Immunabwehr ab dem 1. Lebensjahr
  • Andorn – Husten
  • Anis – Blähungen
  • Apfel – Bei Nervosität und Unruhe
  • Brombeerblätter – Abwehrkräfte, bei Fieber ab dem 1. Lebensjahr
  • Eibisch – Immunsystem, Husten, Heiserkeit
  • Eisenkraut – Krupp, ab dem 1. Lebensjahr
  • Fenchel – Blähungen und Krämpfe, Drei-Monats-Koliken
  • Hagebutte – Erkältungen ab dem 1. Lebensjahr
  • Heidelbeere – Bei Durchfall
  • Hibiskus – Durstlöscher ab dem 3. Lebensjahr
  • Himbeere – Abwehrkräfte ab dem 1. Lebensjahr
  • Holunder – Fieber
  • Johanniskraut – Bettnässen und Unruhe, Schulproblemen
  • Kamille – Erkältungen
  • Königskerzenblüten – Windpocken
  • Kümmel – Blähungen
  • Labkraut – Fiebersenkend
  • Lavendel – Äußerlich bei Windpocken und Röteln
  • Lemongras – Vitalitätssteigernd
  • Lindenblüten – Fieber
  • Löwenzahn – Entgiftung auch nach Impfungen
  • Mädesüß – Erkältungen, Fieber
  • Majoran – Als Salbe bei Blähungen
  • Melisse – Beruhigung, Balance, euphorisierend, gedächtnissteigernd
  • Ringelblume – Abwehrsteigerung ab dem 1. Lebensjahr
  • Salbei – Infektionskrankheiten
  • Schafgarbe – Nach Impfungen ab dem 1. Lebensjahr
  • Schachtelhalm – Zugunsten der Blasenkontrolle
  • Spitzwegerich – Mit Honig als Sirup bei Husten, ab dem 1. Lebensjahr
  • Sonnenhut – Immunsystem
  • Stiefmütterchen – Milchschorf, Hauterkrankungen
  • Tausendgüldenkraut – Appetitlosigkeit
  • Thymian – Husten, Badezusatz
  • Veilchen – Beim Zahnen oder bei Husten
  • Weidenrinde – Schmerzstillung, Erkältungen, Fieber
  • Ysop – Widerstandskraft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.