Hutshopping: Hüte kaufen – Welcher Hut passt zu welchem Gesicht? 

Hüte haben ihr altmodisches Image verloren und sind in der Damen- und Herrenmode voll im Trend. Jeder Mensch hat ein Hutgesicht, wenn er weiß was ihm steht.

Hüte haben ihr angestaubtes Image verloren und werden immer öfter getragen, von Männern und von Frauen. Damit sind nicht die allgegenwärtigen Basecaps der Jugend gemeint, sondern richtige Hüte, wie der Stetson und der Trilby. Manche Menschen glauben sie hätten kein „Hutgesicht“, was bedeutet, dass sie der Meinung sind ein Hut würde ihnen nicht stehen. Jeder Mensch kann einen Hut tragen, wenn er die Form passend zum Gesicht wählt. Lesen Sie hier Tipps zu Wahl des richtigen Hutes.

Hüte und Hutmode – Gestern und heute

Früher einmal war es undenkbar, ohne Hut aus dem Haus zu gehen. Das galt noch bis weit in die 60er Jahre. Ein Hut war weniger ein modisches Accessoire, als ein notwendiges Kleidungsstück, das Schutz vor Witterungseinflüssen und neugierigen Blicken bot. Hüte gehörten zur Alltags-Kleidung, ähnlich wie eine Handtasche, einfach dazu. Seit einigen Jahren ist das Tragen von Hüten wieder in Mode gekommen. Vorbei die Zeit, in der man mit dem Hut Spießigkeit assoziierte. Vor allem Frauen setzten sich seit dem Sommer 2017 gerne einen Männerhut auf den Kopf und liegen damit voll im Trend. Lesen Sie auch den Artikel über die Herbst- und Wintertrends von H&M.

Hüte in der Damenmode

Durch einen strengen, kleinen Männerhut wirkt ein luftiges Sommerkleid noch femininer. Je nachdem, wie die Dame den Hut auf dem Kopf trägt, kann sie verschiedene Wirkungen erzielen. In den Nacken geschoben wirkt sie mit Hut kindlich, schräg auf den Kopf gesetzt und ins Gesicht geschoben entsteht eher ein frecher Eindruck. Kleine Hüte eignen sich vor allem gut für den Alltag, während auffällige und große Modelle mehr für besondere Gelegenheiten geeignet sind. Zum Hut braucht es Mut und eine aufrechte Körperhaltung. Der Hut verdeckt zwar die Haare, zieht aber dennoch die Blicke auf sich, vor allem wenn die Hutmode im Kontrast zur übrigen Kleidung steht.

Welcher Hut steht mir?

Im aktuellen Modetrend sind Hüte mehr als einfach nur schicke Accessoires. Sie sollten mit Bedacht gewählt werden und das Outfit vervollständigen. Welcher Hut zu welchem Gesicht passt, ist abhängig von der Form des Gesichts und der Körpergröße. Ein Hut verändert die Gesichtsproportionen, er kann Mängel ausgleichen und Vorzüge betonen.

Menschen mit ovalen Gesichtzügen haben meist keine Probleme bei der Auswahl: Ihnen steht praktisch jeder Hut. Kleine Menschen sollten keine riesigen Hüte tragen und an großen Menschen sieht ein winziger Hut albern aus. Wer ein langes Gesicht hat ist mit einem breitkrempigen Hut besser bedient, als beispielsweise mit einem Zylinder.

Umgekehrt liegt der Fall bei breiten Gesichtern. Hier würde eine voluminöse Krempe die Gesichtsform ungünstig betonen, weshalb hohe Hüte besser geeignet wären. Meist sieht es auch besser aus, wenn der Hut nicht zu sehr am Hinterkopf sitzt, sondern eher in die Stirn geschoben wird.

Hutshopping & Hutgröße – Hüte online kaufen

Die Hutgröße wird in der Regel in Zentimetern angegeben und bemisst sich als Kopfumfang in Höhe der Stirn über den Augenbrauen. Daneben gibt es aber auch Bezeichnungen in englischen Zoll oder die weltweit gebräuchlichen Bezeichnungen X, XS, M, L, XXL. Wer nicht genau weiß, was ihm steht und passt, der sollte auf jeden Fall anprobieren und eine zweite Person zum Einkaufen mitnehmen. Neutrale Personen sind oft besser im Beurteilen, als Freunde und Freundinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.