Kalte Füße? Fußwärmer helfen

Viele Frauen aber auch ältere Menschen leiden zuweilen unter kalten Füßen, besonders im Winter. Fußwärmer helfen.

Kalte Füße sind eigentlich ein typisches Frauenproblem. Besonders am Abend, wenn der Stoffwechsel nicht mehr so aktiv ist, frieren Frauen vor allem an den Händen und an den Füßen. Die Durchblutung ist hier in den Extremitäten abgeschwächt. Es ist kein Grund zur Besorgnis, sondern normal! Auch bei älteren Menschen passiert es häufiger, dass Hände und Füße kalt werden. Dagegen helfen dicke Socken und im Winter Fußwärmer. Fußwärmer können auch bei einer angehenden Erkältung helfen, sie wirken im Prinzip wie das klassische, ansteigende Fußbad.

Elektrische Fußwärmer

Elektrisch betriebene Fußwärmer sehen aus wie ein gigantischer Nikolausstiefel oder die Socke eines Riesen. In die Geräte werden beide Füße parallel hineingestellt. Im Inneren sind sie kuschelig warm ausgekleidet und werden außerdem über Heizdrähte beheizt. Mittels Kabel Fernbedienung können die gewünschte Temperatur und je nach Gerät auch eine zusätzliche Fußmassage eingestellt werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass solche elektrischen Fußwärmer nicht stundenlang betrieben werden sollten. Vor allem bei älteren Damen, die ein wenig zu Krampfadern neigen, ist Vorsicht angesagt. Hier muss man bekanntlich mit zu viel Wärme aufpassen.

Ein warmes Fußbad tut im Winter gut

Sehr viel einfacher und mindestens genauso wirkungsvoll ist ein warmes Fußbad. Dazu können Sie natürlich eines der im Handel erhältlichen Geräte mit Massagefunktion kaufen, es geht aber auch in einer großen Schüssel oder in einem Eimer. Das Wasser sollte ca. 40 Grad warm sein. Natürlich können Sie nach Belieben etwas Badezusatz oder auch ein Spezialprodukt für Fußbäder hinzufügen. Meistens sind diese Produkte mit einem angenehmen Duft parfümiert wie Kiefer oder Tanne. So lässt sich nach einem anstrengenden Tag oder einem Bummel über den Weihnachtsmarkt herrlich entspannen. Das Fußbad wirkt übrigens auch vorbeugend gegen Erkältungen.

Hot Sox und ähnliche Produkte

Fußwärmer gibt es nicht nur elektrisch. Hot Sox und ähnliche Produkte werden in der Mikrowelle kurz erwärmt. Hier handelt es sich um sehr dicke Hausschuhe, die mit einem wärmespeichernden Material wie Getreidekörnern oder Kirschkernen gefüllt sind. Nach dem Aufwärmen in der Mikrowelle bleiben diese Schuhe für ca. 20 Minuten schön warm. Das ist genau richtig, um die kalten Füße an einem Winterabend wieder aufzuwärmen.

Fußwärmer sind sehr beliebt und sie werden auch gerne zu Weihnachten verschenkt. Sie suchen noch ein praktisches Geschenk für die Großmutter oder den Großvater? Auch die Eltern freuen sich ganz sicher über elektrische Fußwärmer mit Fußmassage. Für Frauen, die immer unter kalten Füßen leiden, sind die Hot Sox eine lustige Geschenkidee. Es gibt sie in vielen lustigen Designs zum Beispiel mit Leopardenmuster oder ganz in rosa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.