Körperpeeling: Rezept zum Selbstherstellen eines Body-Scrub

Naturkosmetik zum Selbermachen – Rezept für einen Body- & Face-Scrub. Perfekte Körperpflege und schöne Haut mit einem selbstgerührten Körperpeeling.

Nicht nur unsere Gesichtshaut benötigt Aufmerksamkeit, Pflege und ab und zu ein kleines reinigendes Peeling, sondern auch der Rest des Körpers. Arme, Beine, Bauch, Po – die Haut hier wird leider oft vernachlässigt.

Honig-Zucker-Peeling für Gesicht und Körper

Kleine Hornschüppchen und abgestorbene Hautzellen werden durch das Peeling, das besonders für trockene Haut geeignet ist, sanft gelöst, die Durchblutung der Haut wird durch den Massage-Effekt stimuliert. Gleichzeitig pflegen und umhüllen die enthaltenen Fette im Körperpeeling die Haut. Die Gesichtshaut und die gesamte Körperhaut sollte durch den Bodyscrub in der Regel auf Dauer weicher und das Hautbild klarer werden. Das Bodypeeling ist auch perfekt geeignet, um raue Stellen an Ellenbogen, Knien oder Füßen sanft zu peelen und zu pflegen. Der Body-Scrub in diesem Rezept ist ebenfalls als pflegender Face-Scrub benutzbar. Hierbei sollte man jedoch erst vorsichtig prüfen, ob man im Gesicht auf das zugegebene Parfümöl reagiert.

Rezept für Bella’s Honey-Mango Body- & Face-Scrub

  • 250g Zucker
  • 60 ml Mandelöl
  • 40 g Sheabutter
  • 10 Tropfen Seifenduftöl Mango
  • 20 g fester Honig

Mischen des selbstgemachten Bodyscrubs

  • Mandelöl und Sheabutter in eine Schüssel geben. In der Mikrowelle oder im Wasserbad vorsichtig schmelzen.
  • Fettmasse gut verrühren, den Honig untermischen.
  • Ist die Masse kühl genug, das Duftöl hinzugeben. Bei zu großer Hitze verflüchtigen sich Parfümöle leicht.
  • Den Zucker unter das flüssige Fett heben. Es sollte sich eine ölig-sandige Konsistenz ergeben. Das langsam erhärtende festere Fett fungiert als Konsistenzgeber und gibt der Masse etwas Festigkeit.
  • In Gläser abfüllen, zuschrauben und beschriften. Die Gläser machen sich sehr dekorativ im Bad oder als Geschenk für eine liebe Person.

Tipps zum Körperpeeling-Rezept

Verträgt man das Bodypeeling mit Zucker nicht, kann man es auch einfach mit etwas grobem oder feinem Salz anrühren. Wem der normale Haushaltszucker zu grob für einen Face-Scrub ist, der kann auch zu feinem Zucker greifen oder sich an dem milderen Rezept für ein Mandel-Gesichtspeeling versuchen. Wer keine Sheabutter im Hause hat, kann auch zu simplem Kokosfett wie Palmin als Konsistenzgeber greifen. Das reichhaltige Mandelöl kann natürlich ebenso durch andere neutrale Öle wie Traubenkernöl, Aprikosenkernöl oder einfaches Sonnenblumenöl ausgetauscht werden. Ebenso können Lebensmittelbacköle wie Vanille, Zitrone oder Orange zum Beduften verwendet werden.

Anwendung des selbstgemachten Body-Peelings

Da nicht die ganze Portion des Body-Peelings auf einmal verbraucht wird, sollte man zur Entnahme am Besten einen Teelöffel oder Spatel nutzen. Gelangt Feuchtigkeit in das Glas, verflüssigt sich der Zucker nach und nach. Das Peeling kann man je nach Bedarf anwenden. Ein Teelöffel des Körperscrubs reicht zur Anwendung bei einer Körperpartie großzügig aus. Das Peeling wird unter der Dusche oder beim Baden mit kreisenden Bewegungen auf der angefeuchteten Haut verrieben. Danach mit klarem, warmen Wasser abspülen.

Selbstgemachte Kosmetik zum Verschenken

Ebenso wie die selbst hergestellten Massagebars, die einfach fantastisch zum Eincremen und zur Hautpflege sind oder die selbstgemachten kleinen Badebomben, ist der Bodyscrub auch ein schönes Geschenk. Die Menge halbiert und in ein schönes Schraubglas gefüllt, versehen mit einem am Computer ausgedruckten Etikett, macht sich wunderbar als edles und besonderes selbstgemachtes Geschenk. Oder warum nicht gleich einen ganzen Wellness-Tag verschenken und das heimische Bad zu einem Spa umfunktionieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.