Modetrends für das Münchner Oktoberfest – Was trägt man heuer auf der Wiesn?

Das Oktoberfest ist das jährliche Großevent in Bayern. Aus der ganzen Welt strömen Millionen von Menschen in den letzten zwei Septemberwochen nach München.

Heuer startet am 19. September wieder das größte Volksfest der Welt – das Oktoberfest. Zum 176 Mal wird München für zwei Wochen Kopf stehen. 1810 wurde das Fest das erste Mal auf der Theresienwiese veranstaltet und wird deshalb liebevoll d`Wiesn genannt. Ungefähr sechs Millionen Menschen besuchen jährlich die berühmte Attraktion. Neben den kulinarischen Köstlichkeiten wie Bier, Brezn und Würsten und den Fahrbetrieben, gehört das sogenannte Sehen und Gesehen werden dazu. Daher ist dieses Ereignis auch besonders bei den echten und Möchtegern-Promis beliebt. Deswegen spielt auch die Styling-Frage eine wesentliche Rolle.

Was trägt Frau?

Da hat man heuer wirklich alle Möglichkeiten. Ob kurzes oder langes Dirndl oder auch die Lederhosen-Variante – alles passt. Wählt man ein kurzes Dirndl sollte man allerdings darauf achten, dass es nicht kürzer als knapp über den Knien ausfällt. Sonst kann es schnell stillos wirken. Um das Wiesn-Outfit zu perfektionieren, sollte man sich gut überlegen welche Schuhe man auswählt. Zum Lederhosen-Outfit passen sowohl kernige „Treter“ als auch zierliche Pumps. Ballerinas passen eher zum Dirndl, da die Lederhose meist zu wuchtig für die feminien Schuhe ist.

Die drei wichtigsten Accesoires-Trends:

  • Die Trachten Clutch: Trachtentäschchen zum Unhängen sind definitiv out. Jetzt gibt es die handlichen Kleintaschen, die man ein wenig umständlich in der Hand hält, auch mit Edelweiß und roten Herzen. Da in diese süßen Taschen wirklich nur das Notwenigste passt, muss man vorher gut planen, was man für den Wiesn-Besuch braucht.
  • Große Ohrringe: Waren sie jahrelang verpönt, sind sie jetzt wieder da. Große Ohrringe in allen Variationen. Auch auf den internationalen Laufstegen sah man bereits diesen Trend. Ob Gold, Silber oder in allen Farben schillernd, ist Nebensache. Hauptsachen auffallend. Auch im passenden Trachtenlook sind diese Ohrkreationen erhältlich. Für das Oktoberfest empfiehlt sich eher die Modeschmuck-Variante, da leider auch immer wieder Diebe, die mittlerweile schon organisiert auftreten, unter den Wiesn-Besuchern zu finden sind.
  • Kleine Hüte: Die Kurzzeitverlobte von Boris Becker, Sany Meyer-Wölden, machte es vor. Sie trug zum Dirndel ein keckes Hütchen, schief am Kopf platziert. Diese extravaganten Hüte geben jeden Dirndel den letzten Pfiff.

Und was trägt Mann?

Männer haben es diesbezüglich, wie immer, etwas leichter. Die knackige Lederhose ist und bleibt einfach Trend Nummer eins. Neu ist, dass sie dieses Jahr nicht nur mit weißen oder karierten Hemden kombiniert wird, sondern auch frech mit T-Shirt getragen werden kann. Am besten fallen die T-Shirts mit lustigen (aber bitte nicht peinlichen) Sprüchen oder trachtigen Aufdrucken à la Edelweiß und co auf. Entscheidet man sich aber auch heuer für das traditionelle Hemd, dann kann man ruhig etwas gewagter auf kräftige Farben wie kirschrot oder ozeanblau setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.