Schallzahnbürste: Die beste Art, die Zähne zu reinigen

Beim Zähneputzen kommt es auf die Technik an. Schallzahnbürsten sorgen mit über 30.000 Schwingungen pro Minute für ein sauberes Ergebnis.

Gesunde Zähne und ein gesundes Zahnfleisch sind sehr wichtig, wer wollte das bestreiten. Aber Zahnprobleme können auch den allgemeinen Gesundheitszustand auf subtile Art und Weise beeinträchtigen. So können Zahnprobleme zum Beispiel auch Kopfschmerzen und generell Schmerzen im Gesicht hervorrufen sowie den Schlafrhythmus, den Appetit und die Stimmung beeinträchtigen. Manche Erkrankungen, wie beispielsweise Diabetes, erfordern eine besondere Aufmerksamkeit im Bereich der Zahn- und Zahnfleischpflege, um den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern.

Im Laufe unseres Lebens verspeisen wir ungefähr 18 Tonnen Lebensmittel. Um die Nahrung zu zerkauen, müssen unsere Zähne in Höchstform sein. Das schaffen sie nur, wenn sie regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Putzen mit einer Schallzahnbürste steht dabei ganz oben auf der Liste. Zwei bis drei Mal täglich reicht, sagen die Zahnärzte.

Auf die richtige Technik kommt es beim Zähneputzen an

Wer wild mit der Zahnbürste über die Zähne schrubbt oder diese mit viel Druck durch den Mund bewegt, schadet eher der Mundhygiene. Durch falsches Putzen entstehen oft kleine Schürfwunden oder Verletzungen des Zahnfleisches. Die Folgen: Das Zahnfleisch zieht sich zurück und der Zahnhals wird beschädigt. Das erhöht nicht nur die Schmerzempfindlichkeit, durch Zahnkaries kann es sogar zum Verlust von Zähnen kommen.

Eine schonende und effektive Reinigung erzielt man dagegen durch die so genannte Vibrations- und Rütteltechnik. Hierbei wird die Zahnbürste in einem 45-Grad-Winkel am Zahnfleischrand aufgesetzt und leicht gerüttelt. Dadurch werden auch hartnäckige Zahnbelege gelockert, die dann anschließend mit sanftem Druck vom Zahnfleisch in Richtung Zähne ausgebürstet werden. Wichtig ist systematisches Vorgehen: Von Rot nach Weiß. Zuerst die Zahninnenflächen, dann die Außenflächen.

Bessere Putzergebnisse durch Schall

Elektrische Zahnbürsten sind eine gute Alternative zur normalen Handzahnbürste. Auch hier gibt es in letzter Zeit viel Hightech. Viele Hersteller bieten Schallzahnbürsten an, die mit mehr als 30.000 Bewegungen pro Minute über die Zähne schwingen. Eine normale elektrische Zahnbürste schafft da gerade mal 4.000 Schwingungen in der Minute. Durch die hohe Schwingungszahl werden die Verunreinigungen besser gelöst, selbst hartnäckiger Belag wird sauber entfernt. Durch die Schalltechnologie werden äußere Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Tabak weitgehend entfernt. Die Reinigung ist außerdem schonender als bei einer Rotationszahnbürste, die sich oft in die Zahnfleischtaschen „eingräbt“. Gut geeignet sind diese Schallbürsten auch für die schwer zugänglichen Zahnzwischenräume, wo ebenfalls gute Reinigungsergebnisse erzielt werden. Mit Hilfe des Schalls werden auch die Zahnfleischtaschen ausgespült. Sensitive Einstellungen und individuelle Reinigungsprogramme sorgen für die Sauberkeit oder für eine angenehme Zahnfleischmassage. Letztere hilft, um Zahnfleischerkrankungen und -bluten vorzubeugen. Auch Füllungen, Kronen oder Veneers sind für die Schallzahnbürsten kein Problem. Nach Gebrauch werden die Bürsten in einer Reinigungslösung oder mit UV-Licht von Bakterien befreit.

Preise und Verfügbarkeit von Schallzahnbürsten

Schallzahnbürsten gibt es in Elektromärkten, im Fachhandel oder bei Online-Versendern. Die Geräte kosten um die 100 Euro, für Ersatzbürsten sind etwa 25 Euro zu veranschlagen. Die Geräte verfügen über wiederaufladbare Akkus, werden in einem Etui aufbewahrt und sind auch für die Reise geeignet. Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der Hersteller.

Wenn Sie gerne schöne Zähne hätten, aber auf Schleifen und Bohren gerne verzichten möchten, wird Sie der Artikel über Lumineers interessieren. Besonders geeignet ist das Verfahren für ängstliche oder empfindliche Patienten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.