St. Ulrich, Pillersee – Heimkehrerkreuz – Seehorn – Ulrichshorn

Hoch über dem Pillerseetal steht das Heimkehrerkreuz und lockt Urlauber zu sich und seiner prachtvollen Aussicht mit angenehmen Aufstieg in drei Stunden.

Anfahrt nach St. Ulrich vom Westen: Über die Inntalautobahn bis zur Anschlussstelle Kufstein-Süd. Weiter über die Felbertauern-Strecke auf dem E641in Richtung Osten über St. Johann in Tirol bis Waidring. Anfahrt vom Osten: Aus Richtung Zell am See oder Bad Reichenhall Richtung Lofer. Hier auf dem E641 in Richtung St. Johann in Tirol bis Waidring. Der Reisende folgt hier der Straße ins Pillerseetal nach Süden bis St. Ulrich. In den Loferer Steinbergen – auch wenn das Ziel „nur“ das Heimkehrerkreuz ist – sollten immer genug Flüssigkeiten mitgenommen werden. Je Person sollten es bei dieser empfohlen Tour zwei bis drei Liter sein.

St. Ulrich – Bräualm – Bräuplatte

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Dorf, Pillersee in Richtung Osten auf dem Steg den kleinen Bach überqueren und geradeaus weiter. Es beginnt der Anstieg mit dem markierten Wanderweg (612) – auch als Nuaracher Höhenweg bekannt. Er windet sich in bequemer Steigung empor zur privaten Bräualm. Dies wird in etwa einer Stunde erreicht auf einer Höhe von 1.219 Meter. Weiter wandert der Bergfreund auf dem Steig zur der Bräuplatte, einem auffälligen Plateau in einer Höhe von 1.431 Meter.

Hubschrauber Landeplatz – Heimkehrerkreuz

Jetzt wird der Steig merklich steiler und führt durch Latschenfelder. Unterhalb der Felsformationen des Heimkehrerkreuzes wird die Aussicht immer freier. Der Wanderer erreicht den Landeplatz für Hubschrauber in einer Höhe von etwa 1.820 Metern. Die restlichen, knapp 200 restlichen Meter steigt der Steig erst über den Rücken und wendet sich dann rechter Hand in östlicher Richtung unter den Felswänden des Heimkehrerkreuzes zum steilen, drahtseil-gesicherten Aufstieg. Bald ist der Gipfel des Heimkehrerkreuzes erreicht.

Ergänzung Heimkehrerkreuz – Seehorn – Ulrichshorn

Wenn es den Bergwanderer nach einer zünftigen Brotzeit und einem ordentlichen Schluck Tee- oder Mineralwasser noch etwas höher zieht, steht der Besteigung des Ulrichshorns nichts im Wege. Der gesicherte Nuaracher Höhenweg führt über das Seehorn – 20 Meter über dem Heimkehrerkreuz – in etwa 30 Minuten auf das Ulrichshorn (2.155 Meter). Hier ist dann ein fantastischer Panoramablick der Lohn der Anstrengung. Wer jetzt Lust aud eine weit längere Tour in diesem Gebiet verspürt, dem wird die Wanderung Einsamer Nuaracher Höhenweg empfohlen.

Der Rückweg entspricht genau der zurückgelegten Strecke. Für Familien mit Kindern – wenn diese schon etwas Bergwandererfahrung haben – ist das Heimkehrerkreuz ein willkommenes Freizeitvergnügen.

Tourdaten Heimkehrerkreuz (Ulrichshorn)

  • Tourenlänge in Kilometer = 9,5 (10,5)
  • Gehzeit in Stunden = 5 (6)
  • Höhendifferenz in Meter = 1.190 (1315)
  • tiefster Punkt in Meter = 841
  • höchster Punkt in Meter = 2.030 (2.155)
  • Leistungsbedarf = 43 (47)

Wanderkarten:

  • AV-Karte 1:25.000, Loferer und Leoganger Steinberge
  • Mayr Wanderkarte 1:35.000, Pillerseetal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.