Traumhaft volle Lippen in wenigen Minuten

Volle Lippen bezaubern jeden Mann. Heutzutage ist es sehr einfach, diesen Wunsch zu verwirklichen.

Keine Frau muss sich heutzutage mit schmalen Lippen abfinden, denn es gibt viele verschiedene Methoden, die Lippen zu vergrößern. Die am häufigsten verwendete Methode ist das Aufspritzen der Lippen. Aber auch hier gibt es große Unterschiede.

Hyaluronsäure, Eigenfett oder Collagen

Die Methoden der Lippenvergrößerung mit Hyaluronsäure, Eigenfett oder Collagen unterscheiden sich hauptsächlich in der Haltbarkeit und den Kosten.

Collagen hat den Nachteil, oft allergische Reaktionen hervorzurufen. Daher ist ein vorheriger Test unumgänglich. Nach ungefähr sechs Monaten baut sich Collagen im Körper ab und die Aufspritzung muss wiederholt werden. Rauchen und starke Sonneneinstrahlung verkürzen die Haltbarkeit. Die Kosten für eine Aufspritzung mit Collagen belaufen sich auf ungefähr 400 Euro.

Eigenfett wird vorher mit örtlicher Betäubung an einer unauffälligen Stelle des Körpers abgesaugt und dann sofort in die Lippen gespritzt. Hier ist der Vorteil, dass keine allergischen Reaktionen auftreten können, da es sich um eine körpereigene Substanz handelt. Auch hier muss man die Behandlung nach ungefähr sechs Monaten wiederholen, da sich das eingespritzte Eigenfett langsam wieder abbaut. Die Kosten für diese Art von Behandlung belaufen sich auf ungefähr 1.200 Euro.

Hyaluronsäure wird wie Collagen vollständig vom Körper abgebaut und muss nach ungefähr sechs Monaten neu injiziert werden. Dieser Wirkstoff ruft nur in den seltensten Fällen allergische Reaktionen hervor. Auch hier sollte man auf Rauchen und Sonnenbestrahlung verzichten. Die Kosten einer solchen Aufspritzung betragen zwischen 350 und 500 Euro.

Silikon – das Mittel der Wahl?

Abzuraten ist definitiv von einer Aufspritzung mit Silikon, da es sich um ein dauerhaftes Implantat handelt und Fehler bei der Behandlung nur sehr schwer korrigiert werden können. Dieses Material besteht aus kleinen Kunststoffkugeln, die in eine Collagenmasse eingebettet sind. Das Collagen wird vom Körper abgebaut und neu gebildetes Bindegewebe umschließt die Kügelchen und bildet ein permanentes Polster.

Kaltlicht und Hyaluronsäure – das Neueste auf dem Beauty-Sektor

Für Frauen, die die Schmerzen einer Aufspritzung scheuen, gibt es jetzt eine völlig neue Methode: Hyaluronsäure wird in Gelform auf den Lippen verteilt. Die Kundin erhält eine Schutzbrille und ein Lichtstrahl des Kaltlichts arbeitet das Gel in die Lippen ein. Spürbar ist lediglich ein kleines Kribbeln. Die Behandlung dauert sechs Minuten und muss ungefähr sechs Mal wiederholt werden. Schon nach der ersten Anwendung merkt man eine Veränderung. Die Kosten belaufen sich hier auf ungefähr 100 Euro für sechs Behandlungen.

Auf jeden Fall sollte sich Frau vorher ausgiebig bei einer kompetenten Kosmetikerin oder einem Hautarzt beraten lassen. Auch ein vorheriger Preisvergleich lohnt sich immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.