Über den Sinn und Unsinn von Diäten

Magerwahn und Schönheitsideale in unserer Zeit.

Viele Normalgewichtige quälen sich mit überflüssigen Diäten, nur um einem von den Medien vorgegaukelten Schönheitsideal zu entsprechen.

Jugendwahn, Schönheitswahn, Traumfigur, Body-Maß-Index (BMI), Anti-Aging, Modelmaße, all das sind Begriffe, denen in unserer Zeit erschreckend viel Aufmerksamkeit geschenkt wird und an denen sich viel zu viele Menschen, vor allem junge Leute, orientieren. Dabei bleiben die Einzigartigkeit, die Schönheit und die Besonderheit eines jeden Menschen oft auf der Strecke. Die Medien suggerieren uns, dass wir schon lange keine Individuen mehr sind, sondern in eine bestimmte Schablone zu passen haben, deren Maße und Gewicht vorgegeben sind.

Models mit Esstörungen

Wen wundert es da schon wirklich, dass immer mehr junge Mädchen und Frauen unter Essstörungen leiden und sich nicht selten im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode hungern. Sie haben ja kaum eine Wahl, wenn sie im Trend liegen und wie die viel zu dünnen Supermodels aussehen wollen. Wenn sie sich nicht in Größe 34 oder 36 reinzwängen lassen, dann müssen sie damit rechnen, in den Bekleidungsshops und Boutiquen bereits argwöhnisch beäugt zu werden. Da mag sich ein normal gebautes Mädchen mit Größe 38 oder 40 vorkommen wie ein ausgewachsener Fettwanst. Dieser Trend scheint sich zwar noch lange nicht zu normalisieren, aber immerhin doch ganz allmählich wieder etwas von den Magermodels abzuwenden. Wie es scheint, verzichtet die Modebranche inzwischen mindestens auf Models, die eindeutig unter Essstörungen leiden.

Schönheitsideal dank Hochleistungscomputer

Aber auch die Durchschnittsfrau und der Durchschnittsmann können sich oft den ihnen vorgegaukelten Schönheitsidealen kaum noch entziehen. Damit wetteifern zu wollen, bleibt jedoch in den meiste Fällen vergebliche Liebesmüh, denn wer schafft es schon, wie ein digital aufbereitetes Hochglanzbild aus einem Modemagazin auszusehen? Mittels Hochleistungscomputern und Bildbearbeitungsprogrammen wird gemogelt was das Zeug hält, und fast alles ist möglich, von der Hautstraffung bis hin zur Bodytönung.

Es wäre sicher wünschenswert, dass jeder von uns lernen würde, sich so anzunehmen wie er ist, statt sich von irgendwelchen Idealvorstellungen leiten zu lassen. Nur wer sich selbst mag und mit all seinen Eigenheiten klar kommt und diese bewusst akzeptiert, wird letztendlich zufrieden sein und sich in seinem Körper wohl fühlen, ohne dabei einem BMI nachjagen zu müssen.

Wir alle sind auf Grund genetischer Anlagen und allen möglichen Einflüssen einzigartig und unterscheiden uns damit voneinander. Ist es nicht eine erschreckende Vorstellung, wenn wir fortan allesamt ein- und das selbe Standardgewicht und alle dieselbe Traumfigur hätten?

Gewichtsreduzierung bei Übergewicht

Wenn das Übergewicht allerdings zu gesundheitlichen Problemen führt und aus ärztlicher Sicht eine Gewichtsreduzierung empfohlen wird, dann macht es selbstverständlich durchaus Sinn, eine entsprechende Ernährungsberatung einzuholen, um sich über die richtige Diät zu informieren. Aber wirklich nur dann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.