Wie funktioniert Persönlichkeitsentwicklung

Was ist das Persönlichkeitsentwicklung? Die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln ist eine Aufgabe, die nie an ein Ende kommt. Aber sie macht das Leben erfüllter, glücklicher und sinnvoller.  Die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln ist eine Aufgabe, die nie an ein Ende kommt. Aber sie macht das Leben erfüllter, glücklicher und sinnvoller. Was Persönlichkeitsentwicklung eigentlich ist, haben wir hier zusammengestellt.

Sich selbst weiterzuentwickeln, das ist ein Ziel, das sich viele Menschen „irgendwie“ setzen. Aber was ist damit gemeint, die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln? Wie geht Persönlichkeitsentwicklung? Und wo führt sie hin? Wer seine Persönlichkeit weiterentwickelt, verfolgt damit verschiedene Ziele:

1. Sich selbst kennen und verstehen lernen:

Die eigenen Stärken und Schwächen zu kennen, sie zu verstehen und anzuerkennen, ist eine wichtige Basis für Erfolg und Glück. Sich selbst zu kennen heißt aber auch, die eigenen Gedanken- und Verhaltensmuster so weit wie möglich zu durchschauen und zu wissen, „wie man tickt“. Was tut mir gut, was schadet mir? Wie läuft mein Biorhythmus und wie reagiere ich bei Stress? Wer sich diese und andere Dinge über sich selbst klar macht, wird im wahrsten Sinne des Wortes selbstbewusst.

2. Neues lernen, neue Fähigkeiten entwickeln:

Egal ob wir eine Sprache lernen, jonglieren üben oder einen Wohnzimmerschrank bauen: Etwas Neues zu tun, erweitert unsere Grenzen und hilft uns, zu wachsen und uns zu entwickeln. Persönlichkeitsentwicklung hat deshalb immer mit Lernen zu tun.

3. Gesunde soziale Kontakte aufbauen:

Ein Mensch mit einer gereiften Persönlichkeit ist für sich selbst verantwortlich, macht sich also nicht zu stark abhängig von anderen Menschen. Gleichzeitig pflegt er aber offene und tiefe Kontakte zu anderen Menschen. Die eigene Persönlichkeit zu entwickeln, das bedeutet also auch, im Bezug auf die sozialen Kontakte erwachsener zu werden. Es bedeutet, einen Blick dafür zu entwickeln, welche Kontakte uns gut tun und welche nicht. Wir lernen, an welchen Stellen wir die Verantwortung für unser Leben selbst in die Hand nehmen müssen und wo wir uns getrost in die Arme eines lieben Menschen fallen lassen können.

4. Mit Konflikten konstruktiver umgehen:

Egal wie gereift die Persönlichkeit ist, ohne Konflikte geht es nicht. Aber wer an der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit arbeitet, lernt, mit Konflikten besser umzugehen. Man setzt Grenzen, wo es nötig ist, und geht offen auf Konfliktpartner zu, wo es Sinn macht. Man lernt verzeihen. Die Erfahrungen in der Konfliktbewältigung machen uns stark und widerstandsfähig, gleichzeitig aber auch flexibler in dem, wie wir mit Problemen in Zukunft umgehen. Damit können wir Krisen und Probleme besser bewältigen.

5. Robuster, flexibler und glücklicher werden:

Vielfältige Erfahrungen, stabile soziale Kontakte, bessere Konfliktlösungsstrategien und eine gute Selbsterkenntnis: Diese Dinge sorgen dafür, dass uns das Leben nicht mehr so leicht aus der Bahn wirft. Wir werden robuster im Umgang mit Konflikten, Krisen und Problemen. Wir haben immer mehr Möglichkeiten, flexibel zu denken und zu handeln. Und wir haben ein stabiles soziales Netz, das uns im Zweifelsfall auffängt. Diese Dinge führen nicht nur zu einer gefestigten Persönlichkeit, sondern auch zu mehr Glück im Leben.

Und wie geht das nun mit der Persönlichkeitsentwicklung?

All diese Ziele zu erreichen, ist Aufgabe für ein ganzes Leben. Und selbst dann wird man nie „fertig“. Persönlichkeitsentwicklung ist immer ein andauernder Prozess. Aufmerksamkeit und der Wunsch nach Weiterentwicklung reichen oft schon aus, um Schrittchen für Schrittchen die Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.