Was können Sie bei schlechten schulischen Leistungen für Ihr Kind tun?

Hilfe bei schlechten Noten. Für viele Jugendliche ist der allmorgendliche Gang zur Schule kein angenehmer: Sie fühlen sich unter- oder überfordert, werden klassenintern gemobbt oder haben andere Gründe, die Pausenklingel herbeizusehnen. Dabei gibt es gegen schlechte Noten effektive Maßnahmen: Das Lernen in der Gruppe oder den Privatlehrer.

Das Lernen in der Gruppe

Hausaufgaben oder Klassenarbeits-Vorbereitungen in der Gruppe durchzuführen hat viele Vorteile. Einer davon ist, dass Probleme von verschiedenen Seiten beleuchtet werden und die Schüler lernen, sich gegenseitig weiterzuhelfen. Auch die soziale Kompetenz wird dadurch gestärkt, denn die Kinder lernen, dass gegenseitige Hilfe wichtig ist um auch das eigene Ziel zu erreichen.

Auch verbessert das Erklären von komplexen Sachverhalten das eigene Verständnis. Oft stoßen die Schüler dabei auf eigene Verständnislücken, die sie dann in Zusammenarbeit mit den anderen aus der Lerngruppe lösen.

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist der Spaß, den das Lernen in der Gruppe macht. Die Kinder können sich so eher motivieren, etwas für die Schule zu tun. Ein großer Vorteil ist hier natürlich der geringe finanzielle Aufwand, was vor allem gering oder mäßig verdienenden zugutekommt.

Schülerhilfe als Alternative

Ist es schwierig, solche Lerngruppen zu bilden oder sind wirklich große Wissens- und Verständnislücken bei Ihrem Kind vorhanden, sollten Sie die Anmeldung bei einer Schülerhilfe in Betracht ziehen. Auch, wenn Sie selbst daheim keine Zeit haben, Ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen, sollten Sie über eine solche Maßnahme nachdenken.

Hierbei ist es wichtig, ein seriöses Institut zu wählen. Hausaufgabenbetreuungen, die von der Schule selbst angeboten werden, beschäftigen oft Laien. Hier kann (muss aber nicht) der Lernerfolg stark begrenzt sein, da oft ein Erzieher für die Betreuung einer zu großen Zahl von Schülern verantwortlich ist. In einem solchen Fall ist es sehr schwierig, auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Schülers einzugehen.

Dagegen wird bei den großen, speziell auf Nachhilfe ausgelegten Instituten qualifiziertes Personal eingesetzt. Meist arbeiten dort sogar ausgebildete Lehrer.

Portale für Schülerhilfe im Internet

Sollten Fragen zu einem eng begrenzten Themengebiet auftauchen oder möchten Sie sich über die Qualität eines bestimmten Nachhilfeinstituts informieren, sind Portale wie z.B. cosmiq.de die perfekte Anlaufstelle. Hier helfen sich die Nutzer gegenseitig, dies ist sogar oft ohne Anmeldung möglich.

Hier können Fragen zu allen für die Schule relevanten Themengebieten gestellt werden, in der Regel erhält der Nutzer schon nach wenigen Minuten eine Antwort. Das interne Bewertungssystem stellt dabei sicher, dass wirklich hilfreiche Antworten entsprechend gekennzeichnet werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, Probleme beim Lernen zu eliminieren; die hier genannten stellen nur einen Auszug dar. Eins ist jedoch bei allen unabdingbar: Zeigen Sie Interesse am Erfolg Ihres Kindes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.