Wie führt man eine harmonische Partnerschaft?

Tipps und Tricks für eine dauerhafte, glückliche Beziehung.

Sie kennen es bestimmt: Mit dem anfänglich perfekt scheinenden Partner funktioniert es nach einiger Zeit doch nicht mehr so gut. Die Beziehung ist eingeschlafen, man streitet nur noch und denkt vielleicht sogar an Trennung. Um das Risiko eines solchen Einbruchs zu verringern, beherzigen Sie folgende Tipps und Tricks für eine funktionierende Partnerschaft.

Vertrauen ist die Basis

Es ermöglicht offene und ehrliche Gespräche, die von Zeit zu Zeit in jeder Partnerschaft fällig sind. Sei es, über verborgene Wünsche zu reden, oder aber auch das Ausdiskutieren von Problemen. Keine falsche Scham! Sprechen Sie mit Ihrem Partner, wenn es etwas gibt, das sie stört. Er wird froh sein, dass sie es gesagt haben. Vertrauen impliziert ein Gefühl, nach dem sich jeder Mensch sehnt: Geborgenheit. Man fühlt sich bei seinem Partner zu Hause und sicher. Nicht zuletzt hält Vertrauen auch die gefährliche Eifersucht in Grenzen. Einige Menschen misstrauen ihren Partnern, was zu Kontrolle, Einengung und Besitzdenken führt. Dass man damit unweigerlich dem Ende der Beziehung zusteuert, erklärt sich von selbst. Natürlich ist es normal und wünschenswert, hin und wieder ein wenig Eifersucht zu zeigen. Aber bitte mit Maß.

Dem Alltag trotzen

In einer glücklichen Beziehung fühlt man sich als starkes Team. Das ist wichtig und auch schön. Aber man darf nie vergessen, dass man immer auch ein eigenständiges Individuum bleiben wird. Deswegen ist es notwendig, regelmäßig Zeit für sich zu haben – nur für sich. Diese Stunden kann man nutzen, um mit Freunden rauszugehen, sich Hobbys zu widmen oder einfach nur zu entspannen. Den ganzen Tag mit dem Partner zu verbringen, mag über einen gewissen Zeitraum sehr schön sein, aber es birgt auch Gefahren. Irgendwann schleicht sich nämlich die Routine ein, die viel zerstören kann – allen voran das Interesse aneinander. Sicherlich wird die Flamme der Leidenschaft nach Jahren ein wenig kleiner. Die Funken und die Aufregung zu Beginn der Beziehung verwandeln sich in Vertrauen und Sicherheit. Das kann unter Umständen zu Langeweile führen – daher sollte man unbedingt immer wieder neuen Schwung in die Partnerschaft bringen. Mal was Neues probieren, kleine Aufmerksamkeiten und bewusste Gesten in regelmäßigen Abständen wirken Wunder.

Sich selbst treu bleiben

Wenn man eine Beziehung für’s Leben möchte, sollte man seine eigenen Einstellungen gut überdenken. Welche Wünsche und Träume haben Sie im Leben? Wollen Sie unbedingt Kinder? Freuen sie sich gar schon auf die Enkel? Oder sind Sie eher ein Karrieremensch? Wollen Sie unbedingt in die große weite Welt, fort von alten Gewohnheiten? Oder lieben Sie Ihre alten Gefilde und könnten sich nicht vorstellen, sie zu verlassen? All diese Punkte müssen bedacht werden. Eine Partnerschaft zwischen einer heimatverbundenen Kindernärrin und einem gierigen Geschäftsmann mit Aufträgen im Ausland wird wahrscheinlich eher von kurzer Dauer sein. Man muss ganz einfach ähnliche Pläne haben, sonst hat es keinen Sinn.

Sex und Zärtlichkeiten

Zu guter Letzt, aber nicht weniger bedeutsam, sind die Körperlichkeiten. Eine Faustregel lautet: Ist der Sex schlecht, geht die Beziehung irgendwann zugrunde. Das stimmt zum Teil: Sexualität ist ein wichtiger Bestandteil eines Lebewesens. Werden sexuelle Bedürfnisse nicht gedeckt, kommt es zu Unzufriedenheit und in weiterer Folge entweder zur Trennung oder zum Betrug. Klappt es nicht gleich von Beginn, nicht verzagen: Man muss einander erst kennenlernen und vertrauen. Dann kann man dazulernen, Dinge ausprobieren und spielen. Sind die sexuellen Wünsche allerdings auch nach längerer Zeit nicht erfüllbar, bleibt nur die Einsicht, dass die Beziehung daran auf kurz oder lang in die Brüche gehen wird. Wenn Sie sich diese Tipps verinnerlichen und versuchen, sich nach Ihnen zu orientieren, werden Sie sehen, dass es die Beziehung sehr viel einfacher machen kann. Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.