wie funktioniert Autoradio

Ein Autoradio wird in ein Auto eingebaut, um unterwegs Radiosendungen zu empfangen. Nicht zuletzt auf langen Reisen ist das Autoradio ein Entspannungsfaktor beim Autofahren. Außerdem ist es wichtig, besonders auf Autobahnen, den Verkehrsfunk beziehungsweise auch die Nachrichten hören zu können.

Abgesehen von einigen älteren Fahrzeugen ist in fast jedem Auto standardmäßig ein entsprechendes Autoradio eingebaut. Oft wird es auf jeder Fahrt genutzt, eventuell lohnt sich das Einschalten auf Kurzstrecken manchmal nicht.

Das Autoradio wird mit dem Strom der Batterie des Autos verbunden. Heutzutage ist dies meist nicht mehr schwierig, denn vorhandene Kabel und Stecker brauchen nur angeschlossen werden. Weiterhin dürfen natürlich Ausgabegeräte, wie Lautsprecherboxen nicht fehlen. Diese müssen ebenfalls mit dem Autoradio verbunden werden-das Autoradio kennzeichnet die Kanäle meist, (also rechts, links, vorne, hinten) sodass man die jeweiligen Kabel nur an den richtigen Anschluss bringen muss. Ist das Autoradio nun komplett angeschlossen und richtig verkabelt, kann man es einschalten und auswählen, was man gerade hören möchte.

Autoradios gibt es heute in zahlreichen verschiedenen Ausführungen. Selten geworden sind Produkte mit Kassettendecks, da diese dem Anspruch der Kunden nicht mehr genügen. Meistens verfügen die aktuellen Modelle über CD-Laufwerke oder sogar Speicherkartensteckplätze für das Auslesen von MP3-Dateien.

Die Autoradios haben farbige, teilweise auch animierte digital-elektronische Displays, welche den Radiogenuss noch vertiefen und ein schönes Ambiente, beispielsweise in der Dunkelheit, im Fahrzeug schaffen können.

Manche Autofahrer legen Wert auf mehr Leistung und mehr Bass der Autoradios. Hierfür gibt es ergänzende Produkte, wie Endstufen oder Bassrollen, die ebenfalls mit dem Radio in einer vorgegebenen Weise verbunden werden müssen.  Es ist darauf zu achten, dass Autoradios nicht zu laut gehört werden, da man die Umgebungsgeräusche im Verkehr noch problemlos bemerken muss – hierunter fallen vor allem Warn- oder Notsignale, wie die eines Rettungswagens. Außerdem ist zu erwähnen, dass bei übermäßiger Lautstärke ,neben einer Regelverletzung im Straßenverkehr, auch das Gehör erheblich geschädigt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.