Wie funktioniert eine operative Penisverlängerung?

Die neuesten Schönheitstrends aus den USA schockieren. Aber wie lange? Meistens dauert es gar nicht so lange bis diese Trends auch bei uns in sind.
Waren bis vor einigen Jahren Botox-Spritzen oder Busenvergrößerungen noch ein Tabuthema, so gehört das mittlerweile auch in Deutschland fast zur Tagesordnung. In den USA ist man jedoch schon viele Schritte weiter. Nasenkorrekturen zum 18. Geburtstag oder Fettabsaugen an nur jeder erdenklichen Stelle sind normal. Doch jetzt wird auch vor intimeren Zonen nicht mehr halt gemacht. Wem sein gutes Stück zu kurz ist oder die Schamlippen nicht die passende Form haben, kann geholfen werden. Dies erinnert doch ein wenig an die EU genormten Gurken im Glas, oder?

Penisverlängerung und Schamlippenverkleinerung

Männer definieren sich nicht nur über breite Schultern oder einen durchtrainierten Körper. Auch Penis und hier vor allem die Länge spielen eine Rolle. Es gibt eine Unzahl an meist dubiosen Methoden oder Produkten, die versprechen den Penis zu verlängern. Eine seriöse, wenn auch nicht unumstrittene, Methode ist die operative Penisverlängerung mittels Durchtrennen von Penisbändern.

Hierbei wird nicht der Penis verlängert, sondern erscheint nur optisch bis zu 5 Zentimeter länger. Der Grund dafür ist, dass spezielle Bänder, die den Penis im Körper „festhalten“, durchtrennt werden. So „rutscht“ der Penis weiter raus. Neben den üblichen Risiken bei Narkosen beziehungsweise Operationen (Blutungen, Infektionen), kann es nach dieser Operation auch zu einer mangelnden Festigkeit des Penis kommen. Man sollte sich daher vor der Operation genau erkundigen und auch nur Spezialisten an sein bestes Stück lassen.

Die Kosten belaufen sich auf durchschnittlich 5000 Euro, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden.

Warum lässt man sich die Schamlippen operieren?

Überdurchschnittlich große oder unförmige (zwei verschieden große) Schamlippen kommen vor. Meistens zieht dies aber keine gesundheitlichen Probleme nach sich. Nur selten können zu große Schamlippen Reibung und Verletzung bei länger dauerndem Gehen nachsichziehen oder bei sportlichen Aktivitäten stören. Da dies aber zu Unsicherheiten im Körpergefühl beziehungsweise zu Selbstwertminderungen führen kann, beispielsweise in der Sauna oder im Freibad, werden diese körperlichen Auffälligkeiten operativ behoben.

Doch jetzt geht es nicht mehr nur darum, diverse Auffälligkeiten zu beheben, sondern sich die perfekte Schamlippengröße verpassen zu lassen. Die Sehnsucht, einen perfekten Körper inklusive eines perfekten Intimbereichs zu haben, ist ein Trend, der gerade bei jungen Menschen gefährlich werden kann.

Wie läuft eine Operation an den Schamlippen ab?

Eine Labioplastik, wie die Operation an den Schamlippen fachlich bezeichnet wird, erfolgt in der Regel ambulant, in lokaler Betäubung. Vorher wird mit der Patientin genau besprochen welche Teile entfernt werden sollen und dies auf der Haut gekennzeichnet. Bei der Schamlippenkorrektur werden die überflüssigen Teile der Schamlippen abgeschnitten. Das überflüssige Gewebe wird beseitigt, die Blutung eingestellt und anschließend die Schleimhaut mit absorbierbaren Nähten, die nicht mehr entfernt werden müssen oder mit klassischen Nähten vernäht.

Die Kosten betragen in Deutschland durchschnittlich zwischen 2500 und 3000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.