Wie funktioniert Twitter iPhone

Natürlich darf Twitter auf dem iPhone nicht fehlen. Zum Glück gibt es auch auf dem mobilen Apple-Gerät ein paar komfortable Möglichkeiten, am Netzgezwitscher teilzunehmen. Twitter auf dem iPhone: Twitter-Clients. Kommunikation und Microblogging von unterwegs.

Gehören Sie auch zu der wachsenden Gruppe von Zeitgenossen, die auf Twitter nicht mehr verzichten wollen. Müssen Sie auch nicht, denn seit einiger Zeit kann man das Gezwitscher auch auf dem iPhone oder iPod touch empfangen. So verwundert es auch nicht, dass bei den vielen Tausend Programmen im App Store auch einige gute Twitter-Clients gibt. Die meisten davon sind kostenlos oder kosten nur in der Premium-Version ein paar Euro. Damit können Sie die 140-Zeichen-Nachrichten senden und empfangen – wo auch immer Sie gerade sind. Hier ist eine kurze Übersicht über die beliebtesten Twitter-Clients für das iPhone oder den iPod touch.

Tweetie – twittern von unterwegs

Dieses Programm gehört sicher zu den besten Twitter-Clients, die es für die mobilen Apple-Geräte gibt. Es bieten Zugang zu allen Twitter-Funktionen, darüber hinaus bietet die Software viele zusätzliche Features von der Twitter-Zeitleiste bis hin zur Anzeige der neuesten Twitter-Trends. Die Oberfläche ist durchdacht, schnell und einfach zu bedienen. Dabei können mit Tweetie mehrere Twitter-Accounts gleichzeitig verwaltet werden. Weitere wichtige Funktionen sind:

  • Ansichten für Timeline, Replies und Direct-Messages
  • Übersicht für Freunde und Follower
  • Re-Post-Funktion für Tweets anderer Benutzer
  • Funktion für Follow und Unfollow
  • Speicherbare Suchen
  • Trends in Twitter einsehen
  • Twitpic-Support
  • Sichere Verbindung (https)
  • Nach Benutzern in der Nähe suchen
  • Instapaper-Support
  • Landscape-Keyboard
  • Inline-Webbrowser

Tweetie ermöglicht das Stöbern in den Tweed und Retweeds, das direkte Antworten oder das Senden neuer Tweeds. Unerwünschte Follower oder Spanner können geblockt werden. Mit dem integrierten TwitPic-Bildbetrachter lassen sich auch Bilder nach TwitPic hochladen. Im optionalen Breitbild-Modus wird das Fenster zum Schreiben der Tweets im Querformat angezeigt. Tweetie gibt es mit einer deutschsprachigen Oberfläche. Das Programm steht für 2,39 Euro im App Store zum Download bereit. Erforderlich ist iPhone OS 2.1 oder höher. Einige Funktionen sind nur mit dem iPhone 3G oder 3GS verfügbar. Ein Client-Programm für den Mac ist ebenfalls verfügbar. Weitere Infos und die vollständige Feature-Liste gibt es auf der offiziellen Website.

TwitterFon – immer auf dem Laufenden

Auch diese Applikation hilft den Überblick über seinen Twitter-Account zu behalten. Nach der Installation muss man zunächst seine Twitter-Daten eingeben, dann kann es losgehen. Nach dem Start werden zunächst alle neuen Tweets, Replies und DMs aktualisiert und angezeigt. Dabei werden neue Tweets und Replies angezeigt. Natürlich kann man mit dem Programm ganz einfach einen neuen Tweet oder eine DM erstellen, den aktuellen Standort anhängen oder ein Foto mitschicken. Per Fingertipp erhält man außerdem das Profil eines Followers oder kann auf seine Timeline zugreifen. Mit TwitterFon behält man jederzeit den Überblick über das Twitter-Geschehen. Das Programm kann an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. TwitterFon ist im App Store in englischer Sprache kostenlos erhältlich. Die neuste Version erfordert iPhone 3.0 oder neuer. Eine Pro-Version wird für 3,99 Euro angeboten.

Twitterific – das Gezwitscher im Netz mitverfolgen

Dieses Programm gehörte zu den ersten Applikation zum Lesen, Verwalten und Schreiben von Nachrichten für das Twitter-Netzwerk. Inzwischen haben die Entwickler die Software überarbeitet und noch ein paar Features hinzugefügt. Entstanden ist dabei eine Applikation, bei der die Benutzer auf nichts verzichten müssen, was im Twitter-Universum von Bedeutung ist. Die Einstellungsmöglichkeiten wurden erweitert, so dass die Applikation an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden kann. Mithilfe einer Suchfunktion kann nach Schlüsselwörtern, Personen oder der Location gefahndet werden. Twitterific hat einen ansprechende Oberfläche, läuft schnell und stabil. Jeder Nachricht kann ein Foto via TwitPic angehängt werden. Unbeliebte Benutzer oder Spam sind leicht zu blocken. Nett ist die optionale Verknüpfung mit den eigenen Geo-Daten und denen anderer Benutzer, so dass man sehen kann, wer im Umkreis etwas getwittert hat. Das Programm verwaltet mehrere Twitter-Accounts zwischen die bequem hin und her geschaltet werden kann, ohne dass man sich jedes Mal neu einloggen muss. Twitterific gibt es mit englischsprachiger Oberfläche kostenlos im App Store. Eine Premium-Version kostet 2,99 Euro. Das Programm ist auch für Mac OS X als Client erhältlich.

Twitter Mobile – Es geht auch anders

Statt eine Twitter-Applikation auf dem iPhone zu installieren, können Sie auch mit einem angepassten Webclient twittern. Die mobile Version von Twitter wurde speziell für Smartphones entwickelt. Sie übertragt nur wenige KB und geht sehr schonend mit der Bandbreite um.

Natürlich gibt es noch viele andere Client-Programme für das iPhone oder den iPod touch. Jeder Benutzer hat da so seine speziellen Favoriten. Weitere Informationen erhalten Sie im App Store.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.