Wie Sie Ihr eigenes eBook schreiben

E-Books sind digitale Informationsprodukte. Besonders beliebt sind Ratgeber, die Lösungen für Sachfragen bieten.

Elektronische Bücher liegen voll im Trend. E-Books sind praktisch, denn man hat nach dem Kauf sofort Zugriff auf den Inhalt – ohne Fahrt zur Buchhandlung und ohne Warten auf die Lieferung von Amazon. Das eBook lässt sich mit wenigen Mausklicks aus dem Internet herunter laden. Jeder darf ein solches Buch schreiben und über das Internet verkaufen. Der Verkauf von digitalen Informationsprodukten entwickelt sich in letzter Zeit zu einer interessanten Einnahmequelle mit steigendem Trend. Doch wie geht man vor, wenn man selbst ein eBook schreiben möchte?

Auf was muss man beim Schreiben eines eBooks beachten?

Die Qualität eines eBooks ist ausschlaggebend für den Verkaufserfolg, es muss professionelle Inhalte bieten. Nur wer für den Leser wichtige und fundierte Informationen liefert, wird sich einen guten Ruf erarbeiten und erfolgreich verkaufen. Recherchieren und hochwertige Informationen zusammenzustellen, das ist mühsame und harte Arbeit. Doch wer durchhält, wird nicht selten mit Erfolg belohnt. Vorsicht Falle! Was Sie auf jeden Fall vermeiden sollten: Beachten Sie immer die Regelungen für Zitate und das Urheberrecht. Kopieren Sie niemals Textstellen aus anderen Werken, fassen Sie immer alles in eigene Worte. Dies gilt ebenso für Bilder: Verwenden Sie nur eigene Bilder oder solche, deren Rechte Sie erworben haben. Bei Fotos, auf denen Menschen zu sehen sind, müssen Sie deren Genehmigung für den Druck einholen. Achten Sie vor allem bei Daten und Fakten darauf, stichhaltige Quellen angeben zu können

Wie findet man ein Thema für ein eBook?

Zunächst muss ein Thema für das Buch gefunden werden. Der Autor des eBooks sollte Spezialist auf seinem Gebiet sein. Spezialist bedeutet nicht, dass man ein Hochschulstudium oder eine Doktorarbeit abgeschlossen hat. Es reicht, wenn Sie sich in einem Bereich besser auskennen als die meisten anderen Menschen. Was machen Sie beruflich? Welche Hobbys haben Sie? Was macht Ihnen Spaß?

Recherchen mit Hilfe des Google-Adword-Keyword-Tools (ein Dienst von Google, mit dem man beliebte Suchbegriffe suchen und finden kann) und in den großen Suchmaschinen haben ergeben, dass sich sehr viele Menschen etwa für diese Themen interessieren:

  • Gesundheit
  • Abnehmen
  • Geld verdienen
  • Geld sparen
  • Reisen
  • Haustiere
  • Astrologie
  • Partnerschaft
  • Sport

Nischen nutzen für das Schreiben eines eBooks

Zu den genannten Themen gibt es bereits unzählige Ratgeber. Es ist deshalb sinnvoll, eine Nische zu finden, also einen Unterbereich, in dem man sich spezialisiert. Üben Sie eine Trendsportart aus? Sind Sie ein Kenner edler Weine? Machen Sie oft Urlaub am selben Ort? Wissen Sie, wie man Hunde trainiert oder Horoskope erstellt? All diese Wissensgebiete eignen sich dazu, einen Ratgeber zu schreiben. Themen, die Menschen interessieren, findet man auch, wenn man Buch-Bestsellerlisten studiert und Internetforen zum entsprechenden Thema durchforstet.

Wie schreibt man ein eBook?

Haben Sie ein Thema gefunden, für das Sie sich begeistern? Prima, dann kann es losgehen! Diese Tipps helfen Ihnen, den Inhalt Ihres eBooks zu strukturieren und einen roten Faden zu finden:

  • Machen Sie eine Übersicht über die einzelnen Kapitel
  • Nutzen Sie nicht zu viele unterschiedliche Formatierungen wie Kursivschrift, unterschiedliche Farben, Schriftgrößen. Zu viel Geschnörkel wirkt unprofessionell und unübersichtlich
  • Fassen Sie sich kurz. Machen Sie oft Absätze, damit das Lesen nicht ermüdet
  • Schreiben Sie so, wie Sie sprechen – klar und verständlich. Stellen Sie sich vor, Sie würden einem Familienangehörigen einen Brief schreiben, in dem Sie ihm Ratschläge geben
  • Achten Sie auf korrekte Rechtschreibung und Grammatik. Lassen Sie Ihr fertiges Werk Korrektur lesen, bevor es online geht.
  • Nutzen Sie zum Download-Verkauf PDF-Dateien.

Das Schreiben eines Buches ist harte Arbeit und erfordert viel Disziplin. Zwingen Sie sich, täglich zehn Minuten zu schreiben. Sind Sie erst einmal im Schreibfluss, bleiben Sie garantiert länger am Ball als zehn Minuten.

Was bringt es mir, ein eBook zu schreiben?

Abgesehen davon, dass sich Ihr eBook hoffentlich gut verkaufen lässt, bringt Ihnen das Buch außer finanziellen auch persönliche Erfolge: Wer Literatur in einem Fachgebiet veröffentlicht, positioniert sich als Profi auf seinem Gebiet. Die Arbeit und die Mühe, die Sie in das Projekt stecken, zahlt sich aus, denn mit jedem Satz, den Sie schreiben, werden Sie selbst in Ihrem eigenen Gebiet besser und besser. Sie festigen und erweitern damit Ihr Wissen. Und nicht zuletzt ist das eBook ein gutes Marketing-Instrument: Es macht sich prima im Lebenslauf und Tipp: Setzen Sie kostenlose Leseproben auf Ihre eigene oder fremde Internet-Seiten.

Wie verkauft man ein eBook?

Als Anfänger kann man Verkaufsportale wie Xinxii und Books on Demand nutzen, die eBooks gegen eine Provision verkaufen. Profis erstellen für Ihre Werke eigene Verkaufswebseiten im Internet. Dafür benötigt man entweder Kenntnisse über das Internet-Marketing oder lagert diese Arbeiten an professionelle Webdesigner aus. Wer eBooks verkaufen möchte, tut gut daran, sich Grundlagen über Internetmarketing und Werbetexten anzueignen.

eBooks sind ein klassisches Mittel zum Generieren einer passiven Einkommensquelle. Sie verursachen weder Lager- noch Versandkosten und lassen sich in kürzester Zeit beliebig oft vervielfältigen. Das Schreiben von eBooks ist eine der beliebtesten Möglichkeiten, im Internet Geld zu verdienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.