Akne – wie wird man das lästige Problem endlich los?

Viele Menschen leiden an Akne, der Kampf ist jedoch nicht aussichtslos.

Akne ist ein weit verbreitetes Problem

Millionen Menschen sind von ihr betroffen – acht von zehn Teenagern leiden unter Akne und immer mehr Erwachsene. Akne ist die häufigste Hautkrankheit und es gibt verschiedene Arten und Ursachen. Die häufigste Art der Akne, von der meistens gesprochen wird ist die gewöhnliche Akne, die vor allem im Jugendalter auftritt (Acne vulgaris), jedoch sind auch immer mehr Erwachsene von ihr betroffen. Die Krankheit zeichnet sich hauptsächlich durch fettige Haut, Mitesser, Pickel, Papeln und Pusteln aus. Sie tritt am häufigsten im Gesicht auf, jedoch können auch andere Körper von ihr befallen sein. Die häufigste Ursache dafür sind hormonelle Veränderungen, vor allem männliche Geschlechtshormone, doch es gibt noch andere Faktoren wie zum Beispiel eine ungesunde Ernährung, Nikotin oder Kosmetik, die dabei eine Rolle spielen.

Die Suche nach dem Wundermittel gegen Akne

Oft wird es unterschätzt, wie sehr die Lebensqualität der Patienten leidet. Vor allem bei jüngeren Patienten führt die Krankheit oft zu Unsicherheit und Mobbing, daraus folgt mangelndes Selbstvertrauen und sogar Depressionen. Es gibt zahlreiche Mythen und Vorurteile, was die Heilung von Akne betrifft. Betroffene probieren zahlreiche Produkte aus dem Einzelhandel aus – oft vergeblich. Der Erfolg bleibt aus. Oft ändert sich entweder gar nichts, oder die Billigprodukte führen zur Verstärkung der Akne. Irgendwann bleibt kein anderer Ausweg mehr als ein Dermatologe, von dem Frauen meist die Pille verschrieben bekommen und von dem man zu einem Kosmetiker geschickt wird. Regelmäßige Fruchtsäurepeelings und Gesichtsreinigungen bei Kosmetikern können die Krankheit meist komplett heilen. Mit Fruchtsäurepeelings kann man sogar Aknenarben entfernen. Leider sind diese Behandlungen teuer und die Krankenkasse übernimmt den Gang zum Kosmetiker nicht.

Hoffnung auf Heilung

Doch Aknepatienten müssen die Hoffnung auf eine Heilung nicht aufgeben, denn die Medizin macht große Fortschritte in der Entwicklung von Mitteln gegen die Akne. Wahrscheinlich gibt es schon bald wirkungsvollere Mittel im Einzelhandel zu kaufen. Schon jetzt gibt es hochdosierte Fruchtsäurepeelings im Einzelhandel oder in der Apotheke zu kaufen. In der Drogerie findet man mehr und mehr medizinische Produkte gegen Akne. Man sollte außerdem bei der Kosmetik darauf achten, dass diese nicht zu fettig ist. Zum Glück gibt es inzwischen Make up speziell für unreine Haut. Außerdem darf nicht vergessen werden, das Akne von innen kommt und somit auch am besten von innen geheilt werden kann. Eine Umstellung der Ernährung kann manchmal schon Wunder bewirken. Wer auf fettarme Lebensmittel zugreift, viele Vitamine zu sich nimmt, auf Süßigkeiten verzichtet und ausreichend Wasser trinkt, beugt der Akne vor und befindet sich auf dem richtigen zu einer reinen Haut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.