Beziehungskrise durch verschiedene Bedürfnisse

Männer und Frauen fühlen und denken unterschiedlich. Beziehungsprobleme vermeiden, wenn man weiß, was der Partner eigentlich will. Schliesslich sind Männer und Frauen grundverschieden.

Beziehungsprobleme durch unterschiedliche Gefühlsausdrücke

Männer und Frauen sind nun mal grundverschieden. Sie müssen lernen, sich so zu akzeptieren. Man sollte dem Partner die Bedürfnisse erfüllen, welche er auch wirklich hat, und nicht die, die man selber erfüllt bekommen will. Kennt man die Bedürfnisse des Partners nicht, entsteht schnell eine Beziehungskrise.

Was Frauen wollen

Der Partner soll interessiert zuhören und sich bemühen, ihre Gefühle zu verstehen, ohne gleich irgendwelche Ratschläge und Tips zu unterbreiten.

Er sollte Mitgefühl zeigen, Unterstützung und Hilfe anbieten und die Gefühle der Frau akzeptieren und nicht herunterspielen.

Er sollte ständig mit an der Partnerschaft arbeiten.

Frauen sprechen eher über Gefühle und Probleme als Männer. Sie wollen da auch angehört werden.

Frauen brauchen das Gefühl, liebevoll behandelt und respektiert zu werden. Sie brauchen das Gefühl, etwas Besonderes bzw. das einzig Wichtige zu sein.

Eine Frau möchte immer wieder die Bestätigung, geliebt zu werden. Tägliche Zeichen oder Gesten sind da nicht verkehrt.

Bei wichtigen Entscheidungen nach ihrer Meinung fragen.

Tägliche Zuwendungen, Kuscheleinheiten und innige Umarmungen sind für Frauen ein Zeichen der Liebe. Auch im Bett liegt die sexuelle Erfüllung bei einem langen Vorspiel.

Er sollte auf Kleinigkeiten achten ( etwa wenn sie beim Frisör gewesen ist oder neuer Pullover trägt).

Was Männer wollen

Sie sollte nicht dauernd an ihm rummeckern oder ihn kritisieren.

Sie sollte Bemerkungen, wie „Hast du das schon wieder vergessen!“ oder „das war mir wieder klar …“ unterlassen.

Bei Stress und Problemen, möchte der Mann seine Ruhe haben und nicht dauernd gefragt werden, was los ist. Die Frau bekommt meist nur die Antwort „nichts“.

Der Mann möchte erst dann Hilfe, wenn er darum auch bittet.

Seine Leistung und Kompetenz sollte von ihr geschätzt werden. Er benötigt das Gefühl, dass seine Bemühungen und Taten anerkannt werden

Seine Hobby´s wie Fussball, Autos, Sport oder Elektronik soll sie ihm ungestört lassen.

Männer machen viele Probleme, welche sie haben, ganz einfach mit sich selbst aus.

Ausserdem braucht ein Mann das Gefühl, allein zurechzukommen.

Er braucht das Gefühl, geschätzt und gebraucht zu werden. Er möchte auch bewundert werden.

Männer brauchen meist mehr Freiraum.

Er möchte keine Vorhaltungen, Beschuldigungen oder Verurteilungen gegen ihn hören.

Sie sollte für bestimmte Sachen, die er macht, dankbar sein.

Der häufigste Satz von Frauen ist wohl, „Du verstehst mich nicht“. Sie denken dann, dass ihre Probleme nicht erst genommen werden und sind ein deutlicher Hinweis auf Beziehungsprobleme. Die einzige Lösung, denn anderen wirklich zu verstehen, ist miteinander zu komunizieren. Man sollte dem anderen mitteilen, was man möchte.

Einen interessanten Ratgeber zu diesem Thema hat der Paartherapeut John Gray geschrieben. Er geht davon aus, das man diese Unterschiede bei Männern und Frauen kennen muss, um Beziehungsprobleme zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.