Blogs: Möglichkeiten für kostenlose Mitarbeiterzeitschriften

Blogs, eine Form elektronischer Kommunikation, sind eine Mischung aus Tagebuch, Leserbrief und eignen sich sehr gut auch als Mitarbeiterzeitschriften.

Die Leser können das Veröffentlichte sofort mit eigenen Kommentaren anreichern. Längst haben auch Kommunikationsprofis die Blogs entdeckt und sie versuchen die Aura der Authentizität, Ehrlichkeit und des Engagements, die diesem Medium anhaftet, für kommerzielle Zwecke zu nutzen. Sie sind kostenlos, einfach in der Handhabung und erfreuen sich steigender Beliebtheit.

Blogs sind sehr einfach zu handhaben und bedienerfreundlich, sind kostenlos und verfügen über zahlreiche Funktionen, wie Sie in diesem Blog sehen (Kommentare, Weiterleitungen, Inhaltsübersicht, automatische Zusammenstellung von meistgelesenen Beiträgen, Auswahl aus Vorlagen, individuelle Anordnung der Elemente und mehr).

Blogs durchbrechen traditionelle Informationshierarchien

Sie sind technisch einfach einzusetzen, können aber zahlreiche Reorganisationen bewirken und einen gewissen Aufwand zur Folge haben. Die Kommunikation wird vereinfacht und beschleunigt, Innovation vorangetrieben. Soll das Instrument auf Dauer eingesetzt werden, müssen alle Beteiligten lernen, damit umzugehen und vor allem auch auf eine permanente Pflege und Aktualisierung achten.

Das Blogging kann mit vielen Vorteilen auch für die interne Unternehmenskommunikation genutzt werden. So kann der persönliche Kommentar eines Unternehmensleiters in einem Blog mit größerem Interesse als trockenes Strategiepapier aufgenommen oder der Erfahrungsbericht eines Mitarbeiters während einer neuen Seminarreihe oder aus neuen Lernerfahrungen stärker beachtet werden und auf größeres Interesse stoßen. Sie eignen sich aber auch sehr gut für Mitarbeiterzeitschriften, die aktuell gehalten und sehr einfach erstellt werden können – neue Informationen sind in wenigen Minuten publiziert und online verfügbar – und einfach zu handeln.

Die Stärken von Webblogs

Eine erfolgreiche interne Unternehmenskommunikation zeichnet sich unter anderem auch dadurch aus, dass sie abteilungs- und hierarchieübergreifend eingesetzt wird, dass sie allen Mitarbeitern schnell und einfach zugänglich ist und einen gemeinsamen Wissenstand gewährleistet. Genau in diesem Punkt spielen Web-Blogs ihre Stärken aus: Jeder Mitarbeiter verfasst regelmäßig einen „Newsletter“, dessen Hauptthemen persönliche Erfahrungen und deren Bezug zum Unternehmenserfolg sind. Die wichtigsten Ereignisse werden für die anderen Mitarbeiter kurz und präzise aufbereitet. Der Vorteil: Im Gegensatz zu E-Mails werden die Neuigkeiten nicht an einzelne Kollegen verschickt, die Informationen sind in einer Datenbank gebündelt und somit allen zugänglich.

Dies trägt auch zu einem intensiven Teamgeist bei. Um diesen Effekt noch zu verstärken, ist es wichtig, dass neben fachlichen Informationen auch private Neuigkeiten und Themen ausgetauscht werden dürfen. Viele Unternehmen legen bei den Online-Blogs großen Wert auf Neuigkeiten aus dem Freizeitleben Ihrer Mitarbeiter oder persönliche Ereignisse und schaffen so eine zusätzliche, aber nicht minder wichtige Verständigungsebene. Dazu gehören sportliche Erfolge, familiäre Ereignisse, Vereinsaktivitäten, neue Hobbys oder Berichte aus Ferien und Reisen.

Chancen und Vorteile von Webblogs

Webblogs können immer nur ein ergänzendes Kommunikationsinstrument sein, welches im Verbund mit anderen, vor allem dem persönlichen Gespräch, eingesetzt wird. Es bietet einige interessante Vorteile und Chancen:

Webblogs als Stimmungsbarometer

Das Stimmungsbild der einzelnen Mitarbeiter wird sehr gut in den jeweiligen Blogs abgebildet. Es ist dann die Aufgabe der Führungskraft und der Personalentwicklung, darauf einzugehen und korrigierend oder aufmunternd zu wirken.

Steigerung der Arbeitsqualität

Die Mitarbeiter nutzen Blogs, um ihre Leistungen im Zusammenhang mit dem Unternehmen bewusst zu reflektieren oder aktuelle Probleme und Chancen zu diskutieren und zu erörtern. Das erhöht die Qualität der Arbeit, die Kommunikation und das Verständnis für Zusammenhänge – bei sich und ihren Kollegen.

Bessere Steuerung

Blogs erlauben einen Blick hinter aktuelle Projektzahlen, Zielvereinbarungen und Meilensteinplanungen. Laufen die Projekte wirklich so gut, wie es der offizielle Projektbericht nahe legt? Die Blogs der Mitarbeiter bieten oft wertvolle Zusatzinformationen, über Hierarchiegrenzen hinweg, ungefiltert und daher sehr authentisch.

Bessere Abstimmung innerhalb von Projekten

Die Koordinationsfunktion der Blogs führt neben einer intensiveren und ungefilterten Kommunikation auch dazu, dass Mitarbeiter alle Arbeitsprozesse etwa von der Projektakquise bis zum Projektabschluss gezielter aufeinander abstimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.