Der Junggesellenabschied – Spieletipps für Mann und Frau 

Kleine neckische Spiele gehören zu jedem Junggesellenabschied dazu. Auch Verkleidungen für die angehenden Brautleute sind ein Muss.

Zu einer Hochzeit gehört nicht nur die eigentliche Hochzeitsfeier und ein zünftiger Polterabend, sondern in jedem Fall auch ein Abschied der Junggesellen. Den Junggesellenabschied feiern die angehenden Eheleute getrennt, die Frau in der Regel mit ihren Mädels, der Mann mit seinen Kumpels. Organisiert wird der Abschied der Junggesellen nicht von den Brautleuten selbst, sondern von den Trauzeugen oder guten Freunden der beiden. Die Kosten für den Abend werden von den Freunden übernommen. Der folgende Artikel liefert einen kleinen Überblick mit Spielideen für den Junggesellenabschied für Mann und Frau.

Zum Junggesellenabschied gehört eine auffällige Kostümierung

Ganz klar die Junggesellin oder der Junggeselle muss in ein auffälliges Kostüm gesteckt werden, damit die Gruppe auf keinen Fall übersehen wird. Bei der Kostümierung gibt es keine Grenzen, beliebt sind Rollentausche, also, dass Männer Frauenkleidung tragen und umgekehrt. Gern genommen wird bei Männern auch das Sträflingskostüm mit einer Kugel am Fuß, auf der der Name der Zukünftigen steht. Damit die Gruppe noch besser auffällt und für alle ein schönes Erinnerungsstück bleibt, ist es zumeist üblich, dass sich die Freunde alle ein T-Shirt drucken lassen, auf dem der Name des zu Verabschiedenden und das Motto des Abends steht.

Beliebte Spiele für den Junggesellenabschied

Gerade bei Frauen sieht man oft, dass sie mit einem Bauchladen ausgestattet werden, auf dem Kleinigkeit wie Schnäpse, Süßigkeiten oder Kondome zu finden sind, die die Junggesellin dann verkaufen muss. Alternativ können auch Lose angeboten werden, bei denen es neben kleinen Preisen auch Nieten geben kann. Ebenfalls beliebt ist das Sammeln von Küssen. Die zukünftige Braut muss beispielsweise eine bestimmte Anzahl an Küssen für jeweils einen Euro verkaufen, bei Männern ist eher Usus, dass sie Küsse auf der Wange und in einem kleinen Büchlein (mit viel Lippenstift) sammeln müssen. Weitere Ideen sind Singen, Schuhe putzen oder das Sammeln von Wäscheetiketten. Eine Junggesellin muss diese aus den Unterhosen der Männer mit einer Schere entfernen, der Junggeselle muss die Schere an den BHs der Frauen anlegen. Noch aufregender wird es, wenn die Junggesellin ein T-Shirt angezogen bekommt, auf der Geldscheine abgedruckt sind. Auf der gemeinsamen Tour muss sie nun diese Scheine von Männern ausschneiden lassen. Die dürfen allerdings nur ran, wenn sie den entsprechenden Geldbetrag des Scheins, den sie ausschneiden wollen, auch bezahlen. 500-Euro-Scheine sollte man also besser nicht auf das Shirt drucken.

Nach dem Spielen wird gefeiert

Irgendwann sollte dann aber auch mit dem Spielen gut sein und mit dem eigentlichen Feiern begonnen werden. Aber Achtung: Keiner sollte etwas tun, dass er oder sie am nächsten Tag bereut und die angehenden Brautleute sollten zu nichts überredet werden, was ihre spätere Ehe in Schwierigkeiten bringen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.