Diversifikation im Aktienportfolio

Welche Branchen haben aktuell noch weiteres Aufwärtspotenzial und sind krisenresistent? Titel aus der Biotechnologiesparte werden positiv gesehen.

Die aktuelle Lage an den Aktienmärkten dieser Welt ist geprägt von Nervosität und gestiegenen Volatilitäten. Das zweite Halbjahr wird zum Realitätstest für die Ökonomie. Trotz leichter Skepsis ist die Stimmungslage keineswegs eingetrübt. Im Gegenteil. Gut aufgestellte Firmen werden weiter expandieren können. Viele verweisen auf die aktuell gute Berichtssaison der Unternehmen hin. Kein hektischer Rückzug vom Börsengeschehen, aber selektives Investment und Präferenz für einzelne Branchen sind Wegweiser der nächsten Zeit.

Biotech und Technologie im Fokus

Laut BVI-Investmentstatistik hat das Mittelaufkommen in Branchenfonds im ersten Quartal dieses Jahres um 381 Millionen Euro zugelegt und saldierte sich zum Stichtag 31.03.2010 auf investierte 15.686 Millionen Euro. Insbesondere die Branchen Edelmetalle, Technologie und Konsumgüter konnten auf Jahressicht die Benchmark der gesamten Aktienfonds (30 Prozent Wertsteigerung) um einige Prozentpunkte schlagen. Versorger, Titel aus den Sektoren Ökologie, Biotechnologie und Finanzen zeigen Nachholpotenzial auf. Ihrem defensiven Charakter hat es insbesondere die Biotech-Branche zu verdanken, die Finanzkrise relativ zum Markt gut überstanden zu haben. Diese nicht-zyklischen Eigenschaften kamen auch nach dem Crash 2008 zum Tragen, als die Märkte kollabierten. Gerade die steigende Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen in den Emerging Markets sollte sich positiv auf die Sektoren Health Care und Biotech auswirken. Ergebnisse einer Studie der Schweizer Bank UBS zeigen, dass der weltweite Markt für Pharmazeutika auf über 1.244 Milliarden Dollar im Jahr 2020 anwachsen dürfte.

Geteilter Meinung sind Analysten über die weitere Entwicklung in der Technologiebranche. Einige sehen in Europa die Technologieaktien im Aufwind und verweisen beispielhaft darauf, dass viele Unternehmen den Schritt auf das Windows Vista-Betriebssystem nicht vollzogen und nun auf Windows 7 nachrüsten müssen. Aktienfonds mit diesem Branchenfokus verzeichneten in den vergangenen sechs Monaten einen Zuwachs von gut 13 Prozent und rangieren sehr weit oben auf der Skala. Neutral bis leicht negativ begegnet man dem Infrastrukturthema. Grundsätzlich sei das Thema Infrastruktur immer noch interessant, allerdings müsste mittlerweile deutlich stärker selektiert werden. So haben etwa Boom-Regionen wie Dubai deutlich an Schwung verloren.

Aussichten in der Automobilbranche uneinheitlich

Die zentralen Themen der Kostensenkung und emissionsarmer Antriebe sind die Stellschrauben, an denen die Hersteller von Kraftfahrzeugen arbeiten müssen. Neue Absatzmärkte in Fernost könnten erschlossen werden. Allerdings sollten sich Investoren von guten Zahlen im ersten Quartal dieses Jahres nicht zu sehr beeindrucken lassen.

Performanceunterschiede

Es bleibt zunächst festzuhalten, dass ein Brancheninvestment mit diversen Vorteilen verbunden ist. Einzelne Branchen können nebst ihrer Untersegmente erfasst werden, wie es beispielsweise bei den Health Care-Fonds auszumachen ist. Das bedeutet aber nicht, dass es keine Unterschiede gibt. In der Biotechnologiebranche reicht die Spanne der Jahresperformances von fünf bis nahezu 70 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.