Eier sind gesund und helfen beim Abnehmen

Empfehlenwert wegen hohem Sättigungswert und wichtigen Nährstoffen. Wie eine aktuelle Studie ergab, können Eier beim Abnehmen helfen. Darüber hinaus sind sie empfehlenswerte Lebensmittel, weil sie viele wichtige Nährstoffe enthalten.

„Das weiß ein jeder, wer’s auch sei – gesund und stärkend ist das Ei“, so meinte Wilhelm Busch schon vor über 100 Jahren. Und er hatte Recht. Denn das Ei ist ein wahres Wunderwerk der Natur mit einem hohen Gesundheitswert. Eier liefern neben wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, Lezithin und Omega-3-Fettsäuren das natürlichste und hochwertigste Eiweiß für die menschliche Ernährung. Verschiedenste wissenschaftliche Untersuchungen belegten in den letzten Jahren die zahlreichen positiven Wirkungen der Inhaltsstoffe von Eiern und nahmen auch dem Cholesterin den Schrecken. Damit sind sich die Forscher einig: Das Ei ist ein höchst empfehlenswertes Lebensmittel. Und wie jetzt eine aktuelle Studie zeigt, helfen Eier sogar beim Abnehmen.

Zwei Eier zum Frühstück helfen beim Abnehmen

Dass mit Frühstückseiern ein höherer Gewichtsverlust im Rahmen einer Reduktionsdiät zu erwarten ist, das berichteten Forscher der Lousiana State University im August. Die Probanden, die zum Frühstück zwei Eier aßen, verloren 65 Prozent mehr an Körpergewicht während der zwei Monate dauernden Studie als die Teilnehmer, die einen Bagel mit gleichem Kaloriengehalt zu sich nahmen. Der Bauchumfang und der Körperfettanteil in der Eier-Gruppe gingen ebenfalls viel stärker zurück als in der Bagel-Gruppe. Dieses Ergebnis legt den Schluss nahe, dass Eier ein ideales Nahrungsmittel für Abnehmwillige sind. Zum Frühstück genossen, führen sie zu einer geringeren Kalorienaufnahme beim Mittagessen, was die Forscher mit dem hohen Sättigungswert der Eier erklären, den sie schon in früheren Untersuchungen beobachtet hatten. Einige Ernährungsexperten empfehlen schon seit längerem, den Tag mit einem oder zwei Eiern und damit wirklicher Sättigung zu beginnen und somit im weiteren Verlauf des Tages von Heißhungerattacken verschont zu bleiben.

Und was ist mit dem Cholesterin?

Vor einigen Jahren wäre eine Empfehlung täglichen Eierverzehrs nicht denkbar gewesen. Denn das „Schreckgespenst“ Cholesterin hatte vielen Eierfreunden die Freude am Eiergenuss genommen. Mittlerweile wurde aber vielfach belegt, dass auch ein höherer Eierverzehr bei gesunden Menschen kaum Einfluss auf den Cholesterinspiegel hat und auch kein erhöhtes Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach sich zieht. So wurden auch in der genannten Studie kaum Unterschiede hinsichtlich der Blutfettwerte zwischen den verschiedenen Gruppen gemessen. Nicht zu vergessen ist, dass Cholesterin wichtige Funktionen in unserem Körper hat, z.B. für die Nervenzellen und für die Bildung von Hormonen und Vitamin D. Für eine ausreichende Versorgung sorgt die körpereigene Cholesterinproduktion. Diese wird bei hoher Zufuhr von Nahrungscholesterin gedrosselt. Zudem bleibt das Verhältnis von „schlechtem“ LDL- zu „gutem“ HDL-Cholesterin unberührt, ein wichtiger Faktor für die Beurteilung des Cholesterinspiegels und daraus resultierenden Risiken für Erkrankungen von Herz und Kreislauf.

Eier mit gutem Gewissen genießen

Eier sind also nachweislich alles andere als eine Bedrohung für die Gesundheit. Im Gegenteil: Biologisch hochwertiges Eiweiß, das reich an unentbehrlichen Aminosäuren ist und daher gut in körpereigenes Eiweiß für den Aufbau von Körpersubstanz umgewandelt werden kann, macht Eier so wertvoll. Neben nennenswerten Mengen aller fettlöslichen Vitamine liefern Eier auch wasserlösliche Vitamine wie Vitamin B12 und Folsäure sowie die Mineralstoffe Eisen und Zink. Außer diesen essenziellen Nährstoffen tragen Eier aber auch zur Versorgung mit Cholin bei, das wichtig für den Eiweißstoffwechsel ist. Cholin ist auch Bestandteil von Lezithin, das als Emulgator eine wichtige Rolle bei der Fettverdauung im Dünndarm spielt und zudem die Aufnahme von Nahrungscholesterin im Darm hemmt.

Schließlich liefern Eier die beiden Carotinoide Lutein und Zeaxanthin, die wichtig für die Gesundheit des Auges sind. Denn sie reichern sich im „gelben Fleck“ der Netzhaut, der Stelle mit der größten Sehschärfe, an und schützen diese vor schädlichen Einflüssen. Somit liefern Eier eine Vielzahl von wichtigen Inhaltsstoffen, die sie aus ernährungswissenschaftlicher Sicht zu hochwertigen Lebensmitteln machen. Genießen Sie also mit gutem Gewissen „jeden Tag ein Ei, und sonntags auch mal zwei.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.