Ein PayPal-Konto anlegen

Privatpersonen und Geschäftsleute haben die Möglichkeit, Zahlungen auch an Empfänger im Ausland sicher zu überweisen, wenn sie über ein PayPal-Konto verfügen. Online-Zahlungen – einfach, schnell und sicher. Der Internet-Zahlungsdienst PayPal eignet sich für alle, die über das Internet etwas ein- oder verkaufen und Zahlungen im In- und Ausland tätigen wollen. Als eBay-Tochter eignet sich PayPal besonders gut zur Bezahlung von eBay-Auktionen. Der besondere Vorteil gegenüber einer Zahlung per Banküberweisung oder Kreditkarte: PayPal schützt den Käufer mit dem PayPal-Verkäuferschutz gegen Zahlungsausfall in unbegrenzter Höhe. Verkäufer sind gesichert bei Rückbuchungen von Lastschrift- und Kreditkartenzahlungen im In- und Ausland sowie bei ungerechtfertigten Käuferbeschwerden. Zurzeit können dir finanziellen Transaktionen in 18 Währungen abgewickelt werden. PayPal kostet keine monatlichen Grund- oder Einrichtungsgebühren. Für jede empfangene PayPal-Zahlung wird zurzeit je nach Umsatzvolumen zwischen 1,9% und 1,2% des Kaufpreises + 0,35 € berechnet.

Schritt 1: Bei PayPal anmelden

Voraussetzung, am Internet-Zahlungsverkehr teilzunehmen, ist ein PayPal-Konto. Auf der Hompage von PayPal-Deutschland ist das in wenigen Schritten angelegt. Klicken Sie auf der Startseite auf „Neu anmelden“. Jetzt müssen Sie sich entscheiden, ob Sie ein Konto für Geschäfts- oder Privatkunden benötigen. Wenn Sie nicht gewerbsmäßig im Internet handeln, genügt ein Privatkonto. Klicken Sie unter „Käufer und privater Verkäufer“ auf „Jetzt anmelden“. Geben Sie anschließend die geforderten Daten ein und denken Sie sich ein sicheres Passwort aus. Lesen Sie die Geschäftsbedingungen und akzeptieren Sie die Bestimmungen zum Datenschutz. Klicken Sie dann auf „Konto eröffnen“. Entscheiden Sie sich, ob die Zahlungen über Ihr Bankkonto laufen oder per Kreditkarte abgewickelt werden sollen und geben Sie die entsprechenden Daten ein. Diese Einstellungen lassen sich jederzeit ändern.

Schritt 2: Die E-Mail-Adresse bestätigen

Bevor Sie mit PayPal bezahlen oder Geld empfangen können, müssen Sie aus Sicherheitsgründen Ihre Angaben noch einmal bestätigen. Zur Bestätigung der E-Mail-Adresse sendet PayPal Ihnen eine automatische Nachricht an das angegebene E-Mail-Postfach. Klicken Sie einfach auf den Link in dieser E-Mail. Sie gelangen nun automatisch zur PayPal-Seite und werden aufgefordert Ihr Passwort einzugeben. Klicken Sie auf „Bestätigen“, um Ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Achtung: Falls Ihr E-Mail-Programm keine Hyperlinks unterstützt, dann können Sie sich auch den 20-stelligen „Confirmation Code“ kopieren, die Sie ebenfalls in der E-Mail finden. Loggen Sie sich dann in Ihr PayPal-Konto ein, klicken Sie auf den Link „E-Mail bestätigen“ und dann auf den Link „Hier klicken, wenn in der E-Mail kein Link angezeigt wird“. Folgen Sie dann ganz einfach der Anleitung. Es ist außerdem ratsam, die Sicherheitsfragen auszufüllen, falls Sie das Passwort einmal vergessen.

Schritt 3: Bank- oder Kreditkartendaten bestätigen

Haben Sie bei der PayPal-Anmeldung ein Bankkonto angegeben, finden Sie dort in den nächsten Tagen zwei kleinere Beträge, die Ihnen von Paypal überweisen wurden. Loggen Sie sich dann bei PayPal ein und geben Sie die exakten Beträge in die dafür vorgesehenen Felder ein. Sobald Sie die Beträge korrekt eingegeben haben, ist das PayPal-Konto freigeschaltet.

Wenn Sie die PayPal-Transfers über eine Kreditkarte abwickeln, wird diese zunächst mit 1,50€ belastet. Dazu loggen Sie sich auf Ihrem PayPal-Konto ein. Klicken Sie in der Kontoübersicht auf den Link „Limits anzeigen“ und dann auf „Limit aufheben“. Nach einem Klick auf „Kreditkarte registrieren und bestätigen“ bekommen Sie von PayPal einen vierstelligen computergenerierten Code, der auf Ihrer Kreditkartenabrechnung neben dem Wort PAYPAL erscheint. Haben Sie Online-Zugriff auf Ihre Kreditkartendaten, ist der Code in der Regel innerhalb von zwei bis drei Arbeitstagen (abhängig von Ihrer Bank) online einsehbar, ansonsten müssen Sie auf die nächste Abrechnung mit der Post warten. Wenn Sie den Code zur Hand haben, loggen Sie sich zur Bestätigung der Kreditkarte in Ihr Konto ein. Klicken Sie dann auf „Kreditkarte bestätigen“ in der Box „Zu erledigen“ und geben Sie den PayPal-Code ein. Klicken Sie dann auf „Senden“.

Sobald alle Ihre Angaben bei PayPal bestätigt sind, werden die anfänglichen Sende- und Abbuchungslimits für Ihr PayPal-Konto aufgehoben. Ihrem Online-Einkauf oder -Handel steht dann nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.