Ein starkes Immunsystem schützt vor Infekten

Wer auf den eigenen Körper achtet, lebt besonders im Winter gesünder

Ein starkes Immunsystem ist der Kern für die eigene Gesundheit. Deshalb hier ein paar Tipps, wie das Immunsystem gestärkt und Infekte vermieden werden können.

Besonders in der Herbst- und Winterzeit haben alle möglichen Arten von Infekten wieder Hochkonjunktur. Neben medizinischer Vorsorge wie beispielsweise einer Grippeimpfung gibt es viele kleine Maßnahmen, die im Alltag einen Infekt vorbeugen können.

Hände waschen hält Bakterien fern

Das beste Mittel gegen einen Infekt ist, erst gar keinen zu bekommen. Das ist natürlich leichter gesagt als getan und niemand kann sich hundertprozentig vor einem Virus schützen, doch gibt es ein paar Vorsichtsmaßnahmen, die helfen. An erster Stelle steht das Hände waschen. Denn Viren warten gerne auf Plätzen wie Türklinken, Haltestangen in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder an den Händen von Mitmenschen. Deshalb sollte der erste Gang nach Rückkehr in die eigene Wohnung zum Waschbecken gehen. Natürlich versteht es sich von selbst, dass unter Hände waschen nicht das kurze nass machen der Hände zu verstehen ist. Hier sollte man sich schon die ein oder andere Minute für eine gründliche Reinigung mit ausreichend Seife nehmen.

Das eigene Immunsystem stärken

Darüber hinaus gilt es, dass Immunsystem so gut wie möglich zu stärken. Dies kann Infekte vorbeugen, aber auch die Heilungszeit verkürzen. Denn wer mit völlig intaktem Immunsystem von einem Infekt erwischt wird, der ist meist schneller wieder auf den Beinen als Menschen, die generell ungesund leben und deren Körper dem Infekt nichts entgegen zu setzen haben.

Spazieren gehen stärkt das Immunsystem

Auch wenn es draußen kalt ist und der ein oder andere Regentropfen vom Himmel fällt, die Devise lautet: Mütze auf, Schirm in die Hand und Spazieren gehen. Denn die tägliche Runde an der frischen Luft gehört immer noch zu den wirksamsten Stärkungen der eigenen Abwehr. Zum einen natürlich durch die frische Luft, zum anderen muss der Körper sich dabei aber auch auf unterschiedliche Gegebenheiten wie kalte Temperaturen, Nässe oder Wind einstellen.

Gute Ernährung ist gut für das Immunsystem

Gesunde Ernährung gehört ebenfalls zur Stärkung des Immunsystems. Wer sich ungesund ernährt, beispielsweise von Fast Food und Fertigprodukten, bei dem können Mangelerscheinungen auftreten. Natürlich sollten die gesunden Produkte in erster Linie schmecken, aber es gibt eine reichhaltige Bandbreite an Fruchtsäften, Joghurt- und sonstigen Milchprodukten sowie natürlich Obst und Gemüse. Da dürfte für jeden das Passende dabei sein.

Medizinische Produkte zur Stärkung des Immunsystems

Vitaminkapseln und Präparate zur Stärkung der körpereigenen Abwehr sind in erster Linie Glaubenssache. Was bei dem einen wunderbar hilft und seit Jahren vor einer Erkältung schützt, zeigt bei dem anderen überhaupt keine Wirkung. Schließlich ist ein wichtiger Punkt der eigenen Abwehr, der Glaube an den eigenen Körper und das eigene Leistungsvermögen. Darum ist es hier durchaus sinnvoll, die geliebten und seit Jahren erprobten Präparate weiter zu nehmen.

Wer all diese Anregungen beherzigt, der ist zwar nicht vor einem Infekt geschützt, jedoch sinkt die Angst davor, sich irgendwo anzustecken und damit steigt die Lebensqualität. Was nicht heißen soll, dass diese Maßnahmen besonders bei der Vermeidung kleinerer Erkältungen und sonstiger Zipperlein äußerst wirksam sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.