Einführung in die Traditionelle Chinesische Medizin – TCM

Ein Leitfaden über Chinesische Heilkunst erklärt einfach und nachvollziehbar die Grundzüge und Vorteile dieser Alternativmedizin, auch für Selbstanwender.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) spiegelt sich jahrtausendealtes, wertvolles Heilwissen aus dem Reich der Mitte. Im Zentrum dieser ganzheitlichen Heilmethode steht die Anregung der Lebensenergie Qi (auch: Chi). Denn sobald diese richtig über die Meridiane fließt, gibt es keine körperliche oder seelische Krankheit, so die Grundphilosophie. Was genau TCM ist, wie sie funktioniert und welche Möglichkeiten es gibt, TCM im Alltag umzusetzen, zeigt „Das Buch der Chinesischen Heilkunst – Bewährtes Heilwissen aus dem Reich der Mitte“ von Li Wu, Professor für TCM der Universität Yunnan.

TCM immer beliebter in Europa

Auch in westlichen Ländern wird diese Naturheilkunst immer beliebter. So haben auch in Europa immer mehr Menschen ein zunehmendes Bewusstsein entwickelt, den Körper in Einklang mit der Natur zu bringen, was wiederum Gesundheit bedeutet.

TCM als Ergänzung oder Alternative zur westlichen Medizin

Gerade bei chronischen Schmerzen, wie Migräne, Wirbelsäulensyndromen, Arthrose, Rheuma steht die Alternativmedizin hierzulande bereits hoch im Kurs. Letztlich kennt die Chinesische Heilkunst aber für alle funktionellen, insbesondere chronischen, Krankheitsbilder Heilungsmethoden. Sie lässt sich gut mit westlicher Medizin kombinieren, aber auch separat anwenden.

Grundprinzip der Traditionellen Chinesischen Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin hat eine lange Geschichte, ihre Heilmethoden werden bereits seit über 4.000 Jahren über viele Generationen hinweg weitergegeben. Damit ist sie millionenfach erprobt und bewährt. Die Grundzüge dabei sind das Gleichgewicht von Yin und Yang und der damit verbesserte Fluss der Lebensenergie. Dadurch arbeiten wieder alle Organe harmonisch zusammen, Patienten bleiben, beziehungsweise werden, der TCM zufolge, gesund. Die Mittel der TCM sind Akupunktur, Akupressur, Kräuterheilkunde, Qi Gong, Massagen und Ernährung nach den Fünf Elementen.

Inhalt des Buches der Chinesischen Heilkunst

Das Buch ist in sechs Hauptkapitel aufgeteilt

  • Die Grundpfeiler der chinesischen Medizin
  • Traditionelle chinesische Heilmittel
  • Akupressur und Heilmassagen
  • Qi Gong und Tai Chi Quan
  • Ernährung nach den Fünf Elementen
  • Alltagsbeschwerden mit TCM behandeln

Innerhalb dieser Hauptkapitel erfahren die Leser alles, was man über die chinesische Heilkunst wissen sollte.

Anleitung für Meditationen und Selbstmassagen

Im Anhang gibt der Autor noch Anleitungen für Fünf-Elemente-Meditationen, Herz-Meditation und Selbstmassagen. Weil die doch sehr umfangreich sind, lohnt es sich durchaus, die passende Anleitung selbst auf Band oder als Sounddatei einzusprechen, um sie ohne ständigen Blick aufs Papier umsetzen zu können.

TCM bei Alltagsbeschwerden einsetzen

Gerade im letzten Kapitel, das auch mit Abstand das umfangreichste ist, gibt der Autor ausführliche Hinweise darauf, wie man selbst leichte Alltagsbeschwerden mit Mitteln der Chinesischen Medizin positiv beeinflussen kann. Beispielsweise bei Asthma.

TCM auch für Selbstanwender erklärt

Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und gibt zu allen erdenklichen Fragen über TCM Antworten. Man kann es durchaus von vorne bis hinten durchlesen, um einen allgemeinen Überblick zu bekommen. Für Selbstanwender sind die Anleitungen zur Selbstbehandlung bei Alltagsbeschwerden, der Ernährungsplan für eine Sieben-Tage-Kur nach den Fünf Elementen und die Übungen aus dem Qi Gong oder Tai-Chi-Quan interessant. Alle Übungen sind mit Zeichnungen bebildert, sodass sie leicht nachzuvollziehen sind. Leser mit Vorkenntnissen können diese in den theoretisch gehaltenen Kapiteln vertiefen, für alle anderen, die TCM kennenlernen möchten, ist es ein gutes Einstiegsbuch und gleichzeitig ein dauerhaftes Nachschlagewerk.

Li Wu – Der Autor

Dr. Li Wu, geboren 1966, ist Doktor der Traditionellen Chinesischen Medizin, TCM und Heilpraktiker, der in Süddeutschland eine Praxis für Naturheilkunde betreibt. Er lehrt als Professor auch an den Universitäten Yunnan/China und San Francisco/USA. In München leitet er das Naturheilkundliche Forschungsinstitut. Er ist Autor von Büchern und Hörbüchern zu den Themen Meditation und TCM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.