Entschlackung mit Kräutertees

Gönnen Sie Ihrem Körper eine Generalreinigung – mit frischer Medizin aus der Markthalle und von der Blumenwiese.

Es ist nicht immer nötig, viel Geld für Kosmetika und Behandlungen auszugeben. Nutzen Sie, was die Natur Ihnen bietet. Gesundheit blüht auf der Wiese, wo Kräuter ein kostenloses Gut sind. Heilkräuter gibt es aber auch auf dem Wochenmarkt, in der Apotheke und im Reformhaus zu kaufen. Der Frühling motiviert die meisten Menschen zu Fasten- und Entschlackungskuren, denn er ist die Jahreszeit, in der die Natur zu neuem Leben erwacht. Im Frühling entlocken die ersten wärmenden Sonnenstrahlen dem Menschen gute Laune und geben ihm Energie, um Neues zu beginnen.

Nach einer Entschlackung mit Kräutertees fühlt man sich wie neu geboren

Bei einer Kräutertee-Entschlackung wird der morgendliche Bohnenkaffee vier Wochen lang mit Spezialmischungen aus leckeren Kräutern ersetzt. Der Tee sollte möglichst ohne Zucker getrunken werden. Wer trotzdem auf einen süßen Geschmack nicht verzichten möchte, kann dem Getränk einen Teelöffel Bienenhonig beigeben. Brauen Sie sich eine große Kanne Kräutertee, um ihn über den Tag verteilt zu trinken. Viel trinken ist gut für den ganzen Organismus.

Kräuter zur Behandlung von unreiner Haut

Gegen unreine Haut helfen Tees aus Kamillenblüte, Stiefmütterchen, Schafgarbe und Walnussblättern. Auch eine Mischung aus Beeren- und Waldmeisterblättern lindert die Beschwerden. Fenchel und Radieschen enthalten viel Eisen, das für den Transport von Sauerstoff in der Haut wichtig ist. Ein Tee aus Birke und Klettenwurzel soll sich gegen Pickel bewährt haben. Überbrühen Sie einen Teelöffel Kräuter je Tasse mit kochendem Wasser und lassen Sie den Tee zehn Minuten ziehen.

Die Verdauung mit Kräutern fördern

Tausendgüldenkraut wirkt blutbildend, stärkt den Magen, fördert die Verdauung und reinigt die Nieren. Pfefferminze löst Krämpfe und hilft bei Magenschmerzen, Blähungen und Gallensteinen. Aus den Blättern und Blüten der Malve lässt sich ein Tee zubereiten, der Magen- und Darmkatarrhen schmerzstillend entgegenwirkt. Als natürliches Heilmittel bei Durchfall und Magenproblemen hat sich auch Isländisches Moos bewährt, das es im Reformhaus zu kaufen gibt. Ein bekanntes Mittel gegen Verdauungsprobleme ist der Fencheltee, der auch Säuglingen und Kindern verabreicht wird, weil er sehr gut verträglich ist. Fenchel wird auch stillenden Müttern empfohlen, denn er fördert die Milchbildung.

Rucola, Radicchio und Löwenzahn enthalten Bitterstoffe, welche die Produktion von Verdauungssäften fördern.

Kräutertee gegen Frauenleiden und zur Stärkung der Organe

Menstruationsschmerzen und Beschwerden während der Wechseljahre (Klimakterium) lassen sich mit Tees aus Salbei lindern. Salbeitee hilft auch gegen übermäßiges Schwitzen. Auch die Melisse hat eine krampflösende Wirkung. Weitere Heilpflanzen, die bei Frauenleiden empfohlen werden, sind Eisenkraut, Frauenmantel, Hirtentäschel und Kamille. Ihnen werden krampflösende und schmerzlindernde Eigenschaften zugesprochen.

Kräuter für die inneren Organe: Für die Stärkung von Leber, Galle und Niere hat Salbei seinen Platz in der Volksheilkunde behauptet. Salbei eignet sich auch zum Gurgeln, um Entzündungen im Mund und Rachen zu lindern. Pfefferminze, eines der bekanntesten Heilkräuter, entschlackt die Nieren und regt den Kreislauf an. Die Brennnessel, eine Pflanze aus unseren heimischen Wäldern, wirkt blutreinigend.

Kräutertees entfalten ihre Wirkung am besten, wenn sie mindestens vier Wochen lang täglich morgens auf nüchternen Magen und abends vor dem Schlafengehen getrunken werden.

Verwenden Sie Kräuter auch als Würze. Gehen Sie sparsam mit Salz und Pfeffer um und würzen Sie Ihre Speisen stattdessen mit frischen Kräutern wie Petersilie, Schnittlauch, Pfefferminze, Kerbel, Sauerampfer und Basilikum. Die Kräuter dürfen nicht mitgekocht werden. Man mischt sie erst kurz vor dem Servieren unter die Speisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.