Farbtyp Test – zu Hause den Farbtyp testen

Den Farbtyp Test ganz einfach zu Hause machen. Wer seine persönlichen Farben nach dem Farbtyp Test kennt, kann sich harmonischer kleiden und Fehlkäufe vermeiden.

Unabhängig vom Lebensalter kann jede Frau und natürlich auch jeder Mann den Stil finden, bei dem sie oder er sich wohlfühlt. Die persönlichen Farben geben dem Teint eine angenehme Frische, bringen die Augen zum Strahlen und lassen die Haare lebendig schimmern.

Nach dem Farbtyp Test seine Farbtyp kennen

Manchmal gehört ein bisschen Mut dazu, nicht jeden Modetrend mitzumachen, sondern seinen persönlichen Stil/Farbtyp zu finden und sich danach zu kleiden und zu schminken. Die passenden Farben lassen nicht nur Frau frischer und jünger sehen. Mit Farben kann man tricksen und ein geschicktes Make-up in den entsprechenden Farben kaschiert so manchen kleinen Schönheitsfehler. Es hebt das harmonische Erscheinungsbild hervor und hinterlässt einen wohltuenden Gesamteindruck.

In der Farbtypologie werden Frühlingstyp, Herbsttyp, Wintertyp und Sommertyp unterschieden

Die Farbtypologie, die auf den Studien des Schweizer Malers und Kunsterziehers Johannes Itten basiert, unterscheidet 4 verschiedene Typen: den Wintertyp, den Sommertyp, den Herb- und den Frühlingstyp. Der Schweizer kam in vielen Experimenten mit seinen Studenten im Laufe der Jahre zu der Erkenntnis, dass es erstaunliche Übereinstimmungen gibt zwischen den Farben, zu denen sich Menschen intuitiv hingezogen fühlen, und der eigenen Haut-, Haar- und Augenfarbe.

Die These des Schweizers wurde an den Modeschulen in den USA und in Kanada von Designern aufgegriffen, verfeinert und auf den Mode- und Kosmetikbereich übertragen. In den Vereinigten Staaten, wo die Farbtypologie als regelrechte Wissenschaft betrieben wird, fand man weiter heraus, dass den Farbkategorien der 4 Jahreszeiten sich jeweils ungefähr 30 passende Farbtöne zuordnen lassen. Schwieriger wird die Zuordnung wenn Frau/Mann gebleichte oder gefärbte Haare hat, dadurch kann sich der ganze Farbtyp verändern.

Den Farbtyp Test beim Profi machen lassen oder selbst experimentieren

Ist man kein intuitiver Farbtyp, der mit traumwandlerischer Sicherheit immer die Kleidungsstücke und das Make-up mit den persönlichen Farben kauft, gestaltet es sich etwas schwieriger, den eigenen Farbtyp herauszufinden. Am einfachsten ist es, sich in die Hände eines Farb- und Stilberaters zu begeben oder man experimentiert mit viel Spaß selbst etwas.

Den Farbtyp Test selber machen

Da jedem Jahreszeitentyp ungefähr 30 Farben zugeordnet werden können, kauft man an Hand der dazugehörigen Farbkarten in einem Geschäft ungefähr 7 oder 8 größere Tücher, besser 10 Tücher, die typisch sind für den jeweiligen Farbtyp. Am besten nimmt man sich dann zu Hause viel Zeit und eine Freundin zur Unterstützung. Damit man durch nichts abgelenkt wird, ist es notwendig, sich vorher abzuschminken und die Haare mit einem neutralen, weißen Tuch abzudecken. Bei bestem Tageslicht und möglichst nah am hellen Fenster werden die Tücher nun nacheinander ausprobiert, indem sie jeweils über beide Schultern gelegt werden. Am besten lässt man jede Farbe einige Zeit auf sich einwirken um dann zu beurteilen, wie sie mit dem eigenen Teint harmoniert.

Nach dem Farbtyp Test können Fehlkäufe leichter vermieden werden

Weiß man seine persönlichen Farben, wird klar, warum es Kleidungsstücke gibt, die im Schrank verstauben und andere Stücke, in denen man sich wohlfühlt, die man am liebsten nicht wieder ausziehen möchte. Bei solch einem Kauf ist man bereits früher seiner Farb-Intuition gefolgt und hat unwillkürlich seinen Ton gewählt, der am optimalsten mit dem eigenen Typ/Teint harmoniert. Die Farb-Intuition wird oft von Modeströmungen überlagert. Mit diesem Wissen sollten Fehleinkäufe bei Kleidung und Kosmetik der Vergangenheit angehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.