Gesundes Wohnen und Klimaschutz im Pi-Haus

Ein Holzhaus, das modernste Umwelt-Techniken beinhaltet. Gesunde Materialen, Energie sparende Heizung und Klimatisierung und Respektierung der Umwelt sind die Kennzeichen des ungewöhnlichen Hauses.

Iglu, Hütte oder Strandbar: Das sind nur einige der Spitznamen, die man diesem ungewöhnlichen Bau verpasste. „Domo“ nennen es offiziell die Besitzer, Angeles Jiménez und Antonio Candil, die sich damit ihren Traum von einem natürlichen Haus erfüllten. „Wir hatten so viele negative Erfahrungen mit zwei vorangegangenen Hausbauten und unserem Büro ,“ so Angeles, „dass das neue Haus drei präzise Vorbedingungen erfüllen musste: gesunde Materialien, energiesparende Klimatisierung und Respektierung der Umwelt.“ Letzteres ist auf den zweiten Blick gut nachzuvollziehen, wenn man den Bau von der gegenüberliegenden Straßenseite aus betrachtet: eine perfekte Wiederholung des Hügelkammes dieses Teils der Küste bei Málaga.

Die drei genannten Lebensbedingungen werden konkret folgendermaßen erfüllt: außen durch kanadische Zedernholz-Schindeln, das einzige Holz, das ohne Behandlung allen Parasiten trotzt; innen helles, unbehandeltes Pinien-Holz, dazu über 20cm dicke Isolierung aus portugiesischem Kork, eine unsichtbare Niedrig-Temperatur-Heizung und Kühlung aus deutschen Kapillarrohr-Matten, eine nach Antonios Maß-Angaben gefertigte spanische Luft-Wasser-Wärmepumpe, geschickt gestellte automatisch zu steuernde Fenster mit Luft-Austausch-System.

Ein Haus, das sich auf Kugellagern immer der Sonne zu dreht

Der Clou: Das Haus dreht sich mit den großen Fensterflächen automatisch auf französischen Kugellagern immer der Sonne zu im Winter und dem Schatten im Sommer ! Das allein mache nach Angaben des Besitzers Antonio circa 40 Prozent Energie-Einsparung aus. Wie kam er auf so ein ungewöhnliches Projekt ? Antonio: „Ich habe mich in meiner Installations- und Domotik-Firma ziemlich genau seit 15 Jahren mit dem Thema erneuerbare Energien und gesunde Baumaterialien beschäftigt und wie man mit Luft und Wasser eine Heizung und Kühlung hinkriegen kann, ohne hässliche Heizkörper auf der einen oder schreckliche blasende Air Condition auf der anderen einsetzen zu müssen.Ich wurde bereits vor Jahren als Teilnehmer in eine europäischen Arbeitsgruppe für erneuerbare Energien berufen, dort lernte ich diese Niedrig-Temperatur-Heizung kennen und kam auch auf die Wärmepumpe, die ihre Energie aus der hier idealen warmen Luft bei uns in Süd-Spanien bezieht.“ Und wie die oben aufgeführte Einbau-Liste zeigt, vereint dieses Haus vorbildlich europäisches Umwelt-Knowhow.

Das metaphysische Raumwunder

Man mag das Haus von außen hässlich finden, aber dann kommt der große Aha-Effekt beim Betreten des Inneren: Es wirkt auf einmal doppelt so groß wie außen, urgemütlich durch das helle Holz, das sich in Nut-und Feder-Dielen von einem Kuppel-Mittelpunkt von oben nach unten, von innen nach außen zieht – jede Diele mit einem anderen Maß. Und es kommt der Dekorations-Geschmack von Angeles zum Tragen, die ursprünglich in der Kinder-Heilkunde tätig war: nach Maß getischlerte Einbau-Möbel aufgrund der runden und halbrunden Zimmer, jedes in einer anderen Grundfarbe der Möbel und Accesoires gehalten vom violetten Schlafzimmer bis zum dunkelblauen Bad, dem hellgrünen Büro bis zur rosa Küche, kurz, nach Feng Shui würde man sagen: Hier stimmt das „Chi“, der Energiefluss.

Darauf angesprochen hat Antonio die Erklärung mit der Zahl „pi“ parat: Diese innere Harmonie käme von den Proportionen, die sich alle nach der unendlichen Zahl bei der Flächenberechnung eines Kreises ergäben, nämlich 3,14. Pi ist die Zahl, die die Quadratur des Kreises ermöglicht und das ist eine passende Umschreibung dieses einmaligen Hauses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.