Handy mit dem Rechner synchronisieren

Der Anspruch des mobilen Zeitalters: Alle Daten immer und überall mit dabei – So synchronisieren Sie Ihr Handy mit Ihrem Rechner.

In der modernen Zeit wird alles mobiler, ob beim Telefonieren oder im Internet surfen: Zahlreiche Funktionen der mobilen Kommunikation lassen sich nicht mehr nur im Büro oder zu Hause, sondern problemlos auch von unterwegs aus nutzen. Als echter Allrounder ist das Handy aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Besonders Smartphones locken mit zahlreichen Funktionen und erleichtern das mobile Leben.

Mit den erweiterten Handyfunktionen steigt auch der Anspruch der Anwender, auf alle wichtigen Daten jederzeit und von überall aus zugreifen zu können. Ob Termine, Kontakte, Aufgaben oder E-Mails: Ein professioneller Datenabgleich sorgt dafür, dass man alle wichtigen Informationen stets zur Hand hat – auch vom Handy aus. Der Prozess des Datenabgleichs wird auch als Synchronisation bezeichnet. Im Rahmen der Synchronisation werden Daten des PCs bzw. des Firmenservers mit denen der Handy Speicherkarte abgeglichen und auf einen identischen Informationsstand gebracht. Auch wenn man einmal unterwegs ist, kann man so dennoch auf den aktuellen Datensatz zugreifen, denn dieser liegt jederzeit auch am Mobiltelefon vor.

Das Handy synchronisieren – Leichter gesagt als getan

Das Handy synchronisieren zu lassen scheint ein idealer Weg zu sein, alle wichtigen Daten auf das Mobiltelefon zu übertragen und somit immer up to date zu sein. Doch wie genau verläuft eigentlich eine solche Synchronisation? Und welche Voraussetzungen müssen dazu erfüllt sein? Wer Daten synchronisieren möchte, der muss zunächst eine Verbindung zwischen seinem Mobiltelefon und dem Rechner herstellen. Dies kann über eine klassische Verbindung via USB-Kabel erfolgen oder aber auch über Drahtlos-Lösungen wie beispielsweise Bluetooth. Weiterhin muss am Rechner eine spezielle Synchronisationssoftware installiert sein, die in der Regel vom Hersteller des Mobiltelefons mitgeliefert wird.

Nun hat man als Anwender die Wahl, mit welcher Anwendung synchronisiert werden soll. Gerade im geschäftlichen Alltag nutzen zahlreiche Menschen Microsoft Office Outlook oder aber auch Lotus Notes. Aus diesen Programmen heraus möchte man nun die wichtigsten Informationen – in der Regel Kontakte und Termine – auf das Mobiltelefon übertragen. Je nach Handy erfolgen die einzelnen Schritte einer Synchronisation dabei unterschiedlich. Während es bei zahlreichen Mobiltelefonen ausreicht, in der PC-Software einige wenige Einstellungen vorzunehmen, muss an anderen Endgeräten zunächst eine Konfiguration im Handymenü erfolgen. Um die Synchronisation erfolgreich zu meistern, wissen zahlreiche Anwender die nützlichen Tutorials zu schätzen, die im Internet bereitstehen und die ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen liefern, mit denen der Datenabgleich im Handumdrehen gelingt.

iPhone, Android und Windows Phone 7 neben BlackBerry besonders beliebt

Im Business-Bereich kommen neben den klassischen BlackBerry-Geräten auch immer öfter Smartphones auf Basis der Betriebssysteme Android oder Windows Phone 7 zum Einsatz. Auch das Apple iPhone erfreut sich einer ungebrochenen Beliebtheit. All diese Endgeräte bieten ein umfangreiches Funktionsspektrum und sind für eine Synchronisation gleichermaßen gut geeignet. Für jedes Betriebssystem finden sich im Internet ausführliche Hilfestellungen, die eine problemlose Realisierung des Datenabgleichs versprechen. Nicht nur für die lokale Synchronisation über USB oder Bluetooth finden sich detaillierte Anleitungen, auch die Einrichtung von Push-Diensten, die eine Datenübertragung in Echtzeit erlauben, gelingt mit professionellen Tutorials garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.