Italienische Salate – Blattsalate, Paprika, Mais, Pilze und Fenchel lecker zubereitet

Italienische Salate ohne den Zusatz von tierischen Produkten – auch die Salatdressings sind völlig eifrei.

Bei keinem anderen Gericht kann man so kreativ sein wie bei Salat, und keine andere Speise enthält so viele frische, naturbelassene Zutaten und so reichlich Enzyme, Aminosäuren, Vitamine, ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe, Spurenelemente und gut aufschließbare Kohlenhydrate wie ein Salat – der zudem noch kalorienarm ist.

Die folgenden, einfachen Salatrezepte eignen sich besonders für den Sommer, Picknicks und Gartenpartys.

Italienischer Salat

Zutaten:

  • 12 Blätter Eisbergsalat (zum Füllen)
  • 200 Gramm Mozzarella
  • 100 Gramm Rucola
  • 6 Cherry-Tomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 unbehandelte Orange
  • 2 Esslöffel Kapern
  • Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel weißer Balsamico

Zubereitung des italienischen Salates

Die Eisbergsalatblätter waschen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Mozzarella in 12 längliche Stücke zerteilen, Zwiebel in feine Streifen schneiden und Tomaten vierteln. Jedes Blatt mit einem Stück Käse, etwas Zwiebel und Tomaten füllen und zusammenfalten.

Die gefüllten Blätter auf eine Servierplatte legen. Orange in dünne Scheiden schneiden und diese auf der Platte verteilen. Mit Kapern bestreuen, salzen, pfeffern und mit Öl und Balsamico beträufeln.

Dazu passt frisch geröstetes Knoblauchbrot und ein leichter Roséwein aus dem Veneto.

Paprika-Mais-Salat

Zutaten:

  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 1 große rote Paprikaschote
  • 1 große grüne Paprikaschote
  • 1/2 Teelöffel Currypulver
  • ½ Teelöffel Oregano (getrocknet)
  • ½ Teelöffel Kurkuma (Gelbwurz)
  • 4 Tassen Maiskörner von frischen Maiskolben oder tiefgekühklt
  • ½ Tasse paprikagefüllte Oliven
  • 2 Esslöffel eifreie Mayonnaise aus dem Biomarkt
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel weißer Balsamico
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung des Paprika-Mais-Salates

Zwiebel klein hacken, Paprikaschoten halbieren, in Streifen schneiden und würfeln. Die Maiskolben drei bis fünf Minuten kochen, bis die Körner weich sind, abkühlen lassen und die Maiskörner herausbrechen bzw. gefrorenen Mais in wenig Wasser bei mittlerer Hitze auftauen. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel zugeben, glasig dünsten und die roten und grünen Paprikawürfel zufügen und mit den Zwiebeln zwei Minuten braten. Das Gemüse mit Currypulver, Oregano und Kurkuma würzen und noch ganz kurz weiter braten.

Die Maiskörner mit dem Gemüse in einer großen Schüssel vermischen. Die in Scheiben geschnittenen Oliven zugeben und das Ganze gut umrühren. Die eifreie Mayonnaise, Salz, Pfeffer und Balsamico zufügen und alles gut vermischen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Fenchel-Pilz-Salat

Zutaten:

  • 1 große Fenchelknolle
  • 250 Gramm Champignons
  • 3 Esslöffel frischer Dill
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung des Fenchel-Pilz-Salates

Von der Fenchelknolle die harten äußeren Blätter entfernen und Stielende sowie Blattspitzen abschneiden. Dann zerteilen, fein schneiden und waschen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Pilze waschen und Stiele entfernen. In hauchdünne Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Fenchel in einer Schüssel mit dem fein geschnittenen Dill vermischen. Die Knoblauchzehe pressen und mit dem Öl, Zitronensaft und Pfeffer in einer Tasse cremig rühren. Über den Salat gießen und alles gut vermischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.