Kunst der Traumdeutung – Die geheimen Botschaften unserer Träume 

Die Traumdeutung kann Ihnen helfen, Ihre Träume richtig zu verstehen. So können Sie die darin enthaltenen Botschaften Ihres Unterbewusstseins nutzen.

Wer kennt sie nicht, die zahlreichen Menschen, die behaupten, sie hätten keine Träume. Vielleicht gehören Sie ja auch dazu. Heißt das, dass Ihnen die wichtigen Mitteilungen Ihres Unterbewusstseins für immer verborgen bleiben? Mit Sicherheit nicht, denn die Erinnerung an Ihre Träume können Sie lernen. Sie müssen dafür nur einige Tipps befolgen und schon können Sie mit der Deutung Ihrer Träume beginnen.

Finden Sie den Zugang zu Ihren Träumen

Um die Erinnerung an Ihre Träume zu fördern, bedarf es zu Beginn nicht mehr als Ihrem Wunsch danach. Sagen Sie sich jede Nacht vor dem Einschlafen, und zwar hoch konzentriert, dass Sie sich an Ihre Träume erinnern wollen. Wiederholen Sie das mehrmals und wünschen Sie es sich wirklich! Je stärker der Wunsch ist, desto eher wird Ihnen die Erinnerung gelingen. Wünsche setzen ungeahnte Energien frei, die Sie näher zu Ihrem Inneren und den bisher verborgenen Botschaften führen. Anfangs kann es sein, dass Sie sich noch nicht an einzelne Traumbilder erinnern können, jedoch daran, dass Sie geträumt haben. Das ist der erste Schritt.

Traumbilder festhalten – Sich an Träume erinnern

Haben Sie es bis hierher geschafft und setzen die nächtliche Wünscherei fort, werden Sie schnell merken, dass Ihre Träume klarer und deutlicher werden. Am Anfang werden diese nicht lange in Ihrem Bewusstsein bleiben, deshalb ist es für den zweiten Schritt hilfreich, sich Zettel und Stift neben das Bett zu legen, oder ein Traumtagebuch. So haben Sie die Möglichkeit mitten in der Nacht, oder gleich nach dem Aufwachen, alles zu notieren, was im Gedächtnis hängen geblieben ist. Verzagen Sie nicht, wenn es nur ein paar Worte oder Bilder sind. Bleiben Sie kontinuierlich dran und bald werden Sie nicht nur einen Traum pro Nacht aufschreiben können.

Deutung der Träume

Haben Sie den Zugang zu Ihren Träumen gefunden und jeden Morgen einiges notiert, können Sie mit der Deutung beginnen. Um die Botschaften Ihres Unterbewusstseins zu verstehen, empfiehlt es sich anfangs Deutungshelfer in Anspruch zu nehmen. Legen Sie sich ein Buch über Traumsymbole zu oder suchen Sie im Internet nach Seiten, auf denen die einzelnen Symbole ausführlich erklärt werden. Um die genaue Mitteilung Ihres Inneren zu entschlüsseln, sollten Sie eine Selbstanalyse vornehmen. Was passiert in Ihrem Leben zur Zeit? Wo haben Sie Probleme, Hindernisse, Schwierigkeiten? Was sind Ihre aktuellen Erlebnisse? Wie fühlen Sie sich? Diese und andere Fragen können Ihnen helfen, Ihre Träume genauer und detaillierter zu deuten.

Traum ist nicht gleich Traum – Die verschiedenen Deutungsebenen von Träumen

Haben Sie zum Beispiel einen ereignisreichen Tag hinter sich mit einer Fülle von Emotionen, kann es sein, dass Sie nachts davon träumen – entweder mit gleicher Symbolik oder verschiedener. Ihr Unterbewusstsein versucht so den Tag zu verarbeiten und einzuordnen, und will Ihnen damit nicht zwingend eine Mitteilung machen. Haben Sie stattdessen schon lange ein Problem, an dem Sie nagen oder eine Frage, die Sie nicht loslässt, und der Traum beruht offensichtlich nicht auf aktuellen Tagesgeschehnissen, fangen Sie mit der Symboldeutung an. Aber Achtung: Träume reden nicht nur durch Symbole mit Ihnen. Oftmals ist es so, dass das aktuelle Problem, das Sie haben, genauso im Traum vorkommt und mit ihm die gesuchten Antworten. Achten Sie darauf und schauen Sie erst danach in die Deutungshilfe.

Mit Träumen in die Zukunft blicken

Ab und an kann es vorkommen, dass Sie visionäre Träume haben. Diese sind meist nicht so spektakulär, wie Sie vielleicht denken. Kleinigkeiten, wie ein geplatzter Fahrradreifen oder ein lang erwarteter Telefonanruf, erscheinen Ihnen dann im Traum. Da brauchen Sie nicht viel zu deuten – die Botschaft ist bereits da. Die Unterschiede der einzelnen Traumarten werden Sie schnell bemerken. Je besser Ihr Zugang zu Ihrem Inneren wird, desto klarer werden Ihre Traumbilder und desto deutlicher verstehen Sie die Botschaften. Geben Sie nicht auf, denn die Traumdeutung kann Ihnen ein hilfreicher Begleiter im Alltag sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.