Magie

Die erste Wissenschaft der Menschheit. Verschiedene Methoden zur Beherrschung des Schicksals.

Magie ist vermutlich die erste Wissenschaft, derer sich die Menschheit bedient hat. Prinzipiell kann man sagen, sie ist die Kunst, Veränderungen in Übereinstimmung mit dem Willen dessen, der sie betreibt, hervorzurufen. Wohl schon in grauer Vorzeit hat man versucht, die Widrigkeiten des Lebens und den Zorn verborgener Götter durch Praktizieren verschiedener Rituale in beherrschbare Bahnen zu lenken. Genaue Beobachtung natürlicher Vorgänge und die Überlegung, diese Vorgänge durch spezifische Methoden willentlich beeinflussen zu wollen und zu können führten in allen Kulturen zur Ausbildung befähigter Priester, Magier, Schamanen u. dgl., die Bedrohungen und Gefahren aller Art aufgrund ihrer besonderen Kunst der Vermittlung zwischen sichtbarer und unsichtbarer Welt entgegentreten sollten. Die dabei verwendeten Techniken und Vorstellungen sind in ihrer inneren Betrachtungsweise der Wirklichkeit, trotz manchmal scheinbarer Unvereinbarkeiten, oft recht ähnlich.

Henoch

Nach semitischer Überlieferung ist die Magie so alt wie die Menschheit selbst. Das mysteriöse Buch Henoch berichtet davon, wie die Engel vom Himmel herabstiegen und sich mit den Töchtern der Menschen vereinigten. Sie erklärten ihnen die Geheimnisse der Elemente, der Astrologie und die Geheimnisse der Pflanzen und Steine. Die Nachkommen dieser Vereinigungen schrieben ihre Lehren dann in heilige Bücher.

Magie in China

Im frühen China besaß das Wissen um magische Praktiken einen hohen Stellenwert. Bezeichnend für diese ist ihre geometrische und numerische Ausrichtung. Zwischen allen Dingen herrscht eine genau definierte Wechselwirkung. Es gibt fünf Elemente: Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Diesen entsprechen die fünf Farben Grün, Rot, Gelb, Weiß und Schwarz sowie die fünf Bereiche Osten, Süden, Mitte, Westen und Norden. Es gibt fünf Organe – Milz, Lunge, Herz, Leber und Niere; fünf Seinsformen, fünf Töne, fünf Pflanzenarten, fünf Geister u. dgl. mehr. Jede einzelne Sache, jedes Ding und jeder Mensch hat seinen eigenen Platz und steht mit allen anderen in Beziehungen, die einem festen Zahlensystem unterliegen.

Azteken und Maya

Ihrem Glauben nach ist alles Sein von Riesentieren erschaffen worden. Die Kenntnis günstiger und ungünstiger Tage ist von entscheidender Bedeutung. Die Zeit war in verschiedene Abschnitte geteilt und von verschiedenen Tieren wie Krokodil, Schlange oder Jaguar bzw. Wasser, Wind oder Regen regiert. Zusätzlich unterstanden diese Zeitabschnitte während des gesamten Jahres noch wechselnden überirdischen Wesen. Die Weltgeschichte umfasst fünf große Zeitalter: des Wassers, des Jaguars, des Feuerregens, des Sturms und des Erdbeben. Nach mexikanischem Glauben befinden wir uns nun im letzten Abschnitt, der mit einem großen Erdbeben, welches alles vernichtet, endet.

Assyrisch-Babylonische Magie

Die babylonischen Götter waren dem Himmel, der Erde und dem Wasser zugeordnet. Anu ist der Gott des Himmels, Enlil der Gott der Erde und Ea der Gott des Wassers. Ea, der Wassergott, gilt als Herr der magischen Praktiken. Er formte den Menschen aus Lehm und hauchte ihm Leben ein. Widrige Ereignisse wie Unwetter und Stürme sind das Werk böser Geister. Der Magier versucht bei seiner Tätigkeit den Schutz der Götter und der guten Geister zu erwirken. Er kennt die nötigen Formeln und ist in der Lage, Amulette und Schutzfiguren anzufertigen. Diese Figuren sind merkwürdige Mischwesen, halb Mensch, halb Tier oder Vogel.

Schwarze und weiße Magie

Von jeher hat man zwischen sog. „schwarzer“ und „weißer“ Magie unterschieden. Der allgemeinen Definition entsprechend bedeutet weiße Magie Herbeiführung wohltätiger Ereignisse, schwarze ein dementsprechendes Gegenteil. Die Unterscheidung liegt oft im subjektiven Begreifen seiner Position. Schwarze Magie bedient sich auch oft der Hilfe böser Geister und Dämonen, zelebriert verwerfliche Rituale und schändet oft die Totenruhe. Heilige Symbole werden verkehrt und missbraucht, religiöse Gebräuche und Vorgänge oft einfach umgekehrt und rückwärts verrichtet. Zusätzlich findet oft die Verwendung von rätselhaften Pflanzen und Giften statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.