Oktoberfest 2017: Mode und Trends

Die Jagd nach dem richtigen Wiesn-Outfit hat begonnen. Doch welche Schnitte, Farben und Muster sind bei Dirndl und Lederhose 2017 besonders angesagt?

Echte Trachtler wissen natürlich, dass die Dirndlkleider, die vor dem Oktoberfest in großen Stückzahlen über den Ladentisch wandern, nichts mehr mit der eigentlichen Tracht zu tun haben. Doch dem durchschnittlichen Oktoberfestbesucher geht es ja auch weniger um die Bewahrung einer alten Tradition als vielmehr um ein originelles und auffälliges Outfit. Wer sich für die Originaltrachten interessiert, kann diese am ersten Wiesnsonntag, am 16.09.2017, beim Trachten- und Schützenumzug bewundern.

Dirndl-Farben und -Muster 2017: eher dezent und Ton in Ton

Zwar gibt es unter den Dirndl-Trends 2017 neue frische, freche Farben, aber insgesamt ist eher Zurückhaltung angesagt.

Kräftiges Orange, Gelb und Türkis sind 2017 die Renner unter den kräftigen Dirndl-Farben und die auffälligsten unter den neuen Trends. Dezenter, aber nicht minder trendy, sind Beeren-, Lila- und Fliedertöne. Ein klassisches rosafarbenes Dirndl lässt sich z.B. gut mit Schürzen aus dieser Lila-Palette kombinieren.

Rot, Schwarz, Dunkelgrün, Rosa und Hellblau, die klassischen Dirndlfarben, kommen nicht aus der Mode.

In punkto Muster hält sich das Dirndl 2017 eher dezent zurück. Stoffe, die entweder ganz uni oder in sich gemustert sind, liegen ebenso im Trend wie kleine Karos, Streublümchen- oder Rankendekor. Die Dirndlstoffe zeigen sich insgesamt eher Ton in Ton und werden erst durch Stickereien, Strassverzierungen oder Miederschnürungen sowie mit farbenfrohen Accessoires oder einem hübschen „Leiberl“, einer Dirndlbluse, individuell aufgepeppt.

Und welche Länge hat das Dirndl 2017? Ob kurz, knie-, waden- oder knöchellang – das muss jede Frau nach ihrem eigenen Geschmack entscheiden. Das Mini-Dirndl, seit vielen Jahren ein Renner auf der Wiesn, hat zwar den größten Mode-Hype überschritten, bleibt aber 2017 weiter gut tragbar. Tendenziell wird das Dirndl allerdings eher wieder etwas länger.

Welche Schürze zum Dirndl?

Schürzen sind die einfachste Möglichkeit ein Dirndl immer wieder neu und anders aussehen zu lassen. Beliebt sind daher auch Wendeschürzen, mit denen man immer gleich zwei unterschiedliche Outfits zaubern kann.

Die Dirndl-Schürzen sind 2017 eher zurückhaltend und sollten auch in keinem zu starken Kontrast zum Kleid stehen. Am besten wählt man eine Schürze in der gleichen Farbe, aber etwas abweichendem Farbton wie das Dirndl. Glänzende Schürzen aus Seidentaft und Schürzen aus indischen Sari-Stoffen liegen 2017 im Trend. Sie sind nicht ganz preiswert, sehen aber edel aus. Immer modern sind klassische Schürzen im Streifendesign oder mit kleinen Stickereien. Weiße Schürzen sollte man höchstens zum Mini-Dirndl tragen.

Traditionell wird die Dirndlschürze von verheirateten Frauen vorne rechts gebunden, von Singles auf der linken Seite.

Welche Schuhe zum Dirndl?

Wer bereits lange Stunden auf dem Oktoberfest verbracht hat, weiß, dass weder Highheels noch Flip-Flops das richtige Schuhwerk dafür sind – abgesehen davon, dass sie nicht wirklich zum Dirndl passen. Schuhwerk, das bequem und strapazierfähig ist und keinen allzu hohen Absatz hat, eignet sich am besten zum Tanzen auf den Bierbänken: Ballerinas, Schnürstiefel oder klassische Berg- oder Haferlschuhe zum Beispiel. Auch die für den Herbst 2017 angesagten Ankle-Boots passen gut zum Dirndl.

Für Männer: neue Trachten-Trends 2017

Männer haben es einfacher. Mit der Lederhose vom letzten, vorletzten oder vorvorletzten Jahr sind sie auch 2017 gut gekleidet. Und so eine Lederhose braucht schließlich auch eine gewisse Patina, bis sie richtig gut aussieht. Deshalb beim Kauf besser Hirsch- und Wildbockleder wählen als Schweinsleder, dann hat man(n) eine gute Chance, dass die Lederhose noch viele gute Jahre vor sich hat.

Ob kurze-, Kniebund- oder lange Hosen – alle Längen bleiben im Trend. Besonders beliebt wird 2017 die sogenannte kurze Platterform: sie ist länger als die kurze Hose und endet kurz über dem Knie.

Zur Lederhose trägt man weite Hemden, einfarbig oder in Karomustern. Der modemutige Mann kann dazu 2017 eine der auffälligen Westen aus Samt oder Brokat tragen.

Natürlich stehen auch Frauen die Lederhosen gut zu Gesicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.