Romantischer Abend zu zweit

Romantik ist wichtig für den Erhalt der Liebe. Jedes Paar sollte daher darauf achten für romantische Momente zu sorgen – zum Beispiel mit einem Abend zu zweit.

Es spielt keine Rolle, ob man frisch verliebt ist oder schon seit vielen Jahren verheiratet. Romantik ist für jede Beziehung sehr wichtig – eigentlich sogar unerlässlich. Lässt man den Alltag die Oberhand gewinnen und sich immer und überall in den Vordergrund drängen, hat man gute Chancen, dass die Liebe einschläft.

Damit dies nicht geschieht, sollte wenigstens ab und zu die Romantik den Vortritt haben. Es ist gar nicht so schwierig und kompliziert. Mit ein paar kleinen Handgriffen und Vorbereitungen lässt sich ein wunderschöner, romantischer Abend zu zweit gestalten.

Romantischer Abend trotz Kinder

Ein romantischer Abend ist selbstverständlich nur romantisch, wenn man ihn zu zweit genießen kann. Wer Kinder hat und die Möglichkeit, diese über Nacht zu einem lieben Menschen zu geben, sollte dies tun. Nur wer seine Kinder in guter Hand weiß, wird entspannt genug sein, um den Abend genießen zu können. Dies heißt natürlich nicht, dass man auf einen solchen Abend verzichten muss, wenn kein Babysitter zur Verfügung steht. Auch mit Kindern im Haus ist ein romantischer Abend zu zweit möglich. Sind die Kinder noch klein und gehen früh schlafen, kann der Abend spätestens dann beginnen. Die nötigen Vorbereitungen kann man schon vorher treffen, damit nicht zu viel der gemeinsamen Zeit verloren geht.

Sind die Kinder schon etwas älter, besteht die Möglichkeit, dass diese in ihrem eigenen Zimmer fernsehen, lesen oder spielen. Ist dies nicht möglich, können es sich die Kinder auch im Wohnzimmer gemütlich machen, während die Eltern sich zum Beispiel in die Küche zurückziehen.

Wenn man Kindern die Wichtigkeit dieses Abends erklärt, lassen sie ihren Eltern in der Regel die gewünschte Zweisamkeit. Sie wissen ja, dass diese nicht weit weg und somit in Notfällen sofort erreichbar sind. Je älter sie sind, desto verständnisvoller werden sie. Außerdem sind Kinder oft froh, wenn sie mal für ein paar Stunden den Fernseher für sich haben.

Was braucht man für einen romantischen Abend

Jeder hat eine andere Vorstellung von Romantik. Daher ist auch unterschiedlich, was man dafür benötigt. Was aber immer dazu gehört, ist dezentes Licht und sanfte, leise Musik. Kerzen eignen sich generell für jeden gemütlichen Abend. Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, dass diese so aufgestellt werden, dass keine Brandgefahr besteht. Auch Lichterketten und/oder Lampen mit eingebauten Farbwechslern sorgen für sanfte Beleuchtung.

Romantische Musik gibt es in Hülle und Fülle. Man kann entweder CDs mit Kuschelmusik kaufen oder diese legal downloaden. Für Paare, die schon länger zusammen sind, ist es oft romantisch, wenn sie Musik aus ihrer gemeinsamen Anfangszeit hören.

Möglichkeiten für einen romantischen Abend

Ein leckeres Abendessen zu zweit, bei Kerzenlicht und mit einem Glas Wein ist gerade für Eltern eine seltene und daher sehr schöne und auch romantische Situation. Mit ein paar Handgriffen sind Küche oder Esszimmer entsprechend hergerichtet. Einfach die Musikanlage aufstellen, den Tisch mit Kerzen, Servietten und schönem Geschirr decken und während des Essens die Tür schließen. Sofort herrscht ein ganz anderes Ambiente, als wenn die ganze Familie am Esstisch sitzt.

Ein Kuschelabend auf dem Sofa ist für jedes Paar romantisch. Dazu wird das Deckenlicht ausgeschaltet und mit Kerzen oder Lichterketten dezentes Licht gezaubert. Den Wohnzimmertisch sollte man vorher liebevoll dekorieren. Egal, ob Wein oder Tee, Chips oder Käsehäppchen, Kerzen oder Lichterkette – Hauptsache es ist schön angerichtet und sorgt für eine gemütliche Atmosphäre. Ob nun nur gekuschelt oder dabei geplaudert und Musik gehört wird, oder ob ein schöner Film angesehen wird, hängt von der jeweiligen Einstellung des Paares ab.

Was ist Tabu an einem romantischen Abend

Damit ein Abend auch romantisch wird und bleibt, ist es absolut unerlässlich, auf bestimmte Dinge zu verzichten:

  • Sorgen und Probleme sind an diesem Abend tabu. Das zerstört jede Romantik und erstickt sie sofort im Keim. Darüber kann man an anderen Tagen reden – aber nicht heute.
  • Schlechter Atem muss unbedingt vermieden werden. Also an diesem Tag besser keine Zwiebeln oder Knoblauch essen.
  • Schlechte Laune ist ein Romantikkiller. Hat sie oder er richtig schlechte Laune, sollte der Abend besser verschoben werden. Denn Romantik kommt in diesem Fall wahrscheinlich nicht auf.
  • Unpünktlichkeit! Beide müssen an diesem Tag dafür sorgen, dass sie pünktlich zu ihrer Verabredung erscheinen. Also – rechtzeitig Feierabend machen und/oder die Kinder versorgen.

Sollte der Abend einmal nicht so verlaufen, wie man es sich erhofft hat, ist dies kein Weltuntergang. Es kann immer etwas dazwischen kommen. Doch es gibt so viele Abende – man kann und sollte einen neuen Versuch starten. Es lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.