Schlank ohne Sport: Jeden Tag nebenbei Kalorien verbrennen

Täglich 220 zusätzliche Kalorien verbrennen ohne einen einzigen extra Schritt zu tun? Das funktioniert mit kleinen Tricks – von Wissenschaftlern entdeckt!

Auch Bewegungsmuffel können ihren Kalorienverbrauch wirkungsvoll steigern. Denn nicht nur sportliche Aktivität verbraucht Energie, sondern auch die Stoffwechselvorgänge im Körper. Und wer die ankurbelt, schafft ganz nebenbei mindestens 220 Kalorien pro Tag. Wie es genau funktioniert, erklärt Diät-Expertin Susanne Ploog.

Frühmorgens: Ingwer-Wasser trinken

Gleich nach dem Aufstehen nutzen träge Menschen am besten die Wirkung von heißem Ingwer-Wasser. Die scharfen ätherischen Öle in der Knolle regen die Durchblutung an und das verbraucht schon vor dem Frühstück Energie. So einfach ist es: Fünf Zentimeter frische Ingwerwurzel schälen und in sehr feine Scheibchen hobeln. 200 ml Wasser zum Kochen bringen, drei Minuten stehen lassen und dann die Ingwer-Scheibchen mit dem leicht abgekühltem Wasser überbrühen. Zehn Minuten ziehen lassen, abseihen und noch heiß trinken.

  • 20 Kalorien verbrannt.

Vormittags: Einen Oolong-Tee kochen

Gute Nachricht von japanischen Forschern: Vier Tassen Oolong-Tee über den Tag verteilt, steigert die Fettverbrennung. Der Oolong-Tee wächst in einer besonderen Höhenlage und wird bei der Verarbeitung nicht völlig fermentiert (Fermentieren = Oxydation in hoher Luftfeuchte). So bleiben – anders als beim schwarzen Tee – wertvolle Wirkstoffe erhalten. Zum Beispiel Enzyme, die die Arbeit der fettspaltenden Enzyme im Körper hemmen. So wandert mehr Fett unverarbeitet aus dem Körper heraus, statt anzusetzen.

Die Zubereitung des Oolong-Tees funktioniert so: Einen Teelöffel Teeblätter mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, drei Minuten ziehen lassen, abseihen und am besten zu den Mahlzeiten trinken.

  • 80 Kalorien verbrannt

Nachmittags: Eiswürfelwasser trinken

Der einfachste Weg, Fett aus den Depots abzubauen: Ein Glas eiskaltes Wasser (5 bis 8 Grad) trinken. Das beschleunigt den gesamten Stoffwechsel um drei Prozent. Der Schlank-Effekt beginnt zehn Minuten nach dem Trinken und hält etwa 30 Minuten an. Warum? Der Organismus muss das kalte Wasser auf die normale Körpertemperatur von etwa 37 Grad Celsius aufheizen, damit die Zellen es nutzen können und die Verdauungsenzyme (zum Beispiel Pepsin im Magen) richtig arbeiten können. Diese Erwärmung kostet Energie, die aus den Fettdepots kommt – vorausgesetzt es wird nicht gleichzeitig gegessen! Am besten zwischen Mittag- und Abendessen und Abendessen und Betthupferl ein Glas (200 ml) Wasser mit Eiswürfeln trinken.

  • 80 Kalorien verbrannt

Abends: Sofa-Gymnastik machen

Keine Angst, Sie dürfen sitzen bleiben! Aber die Zeit vor dem Fernsehapparat sollten Sie nebenbei für eine kleine Gymnastik nutzen. Diese Übung verbraucht nicht nur Kalorien, sie strafft gleichzeitig Bauch und Busen: Zwei Flaschen (0,5 Liter) mit Wasser füllen, gut verschließen. Auf dem Sofa gerade hinsetzen und in jede Hand eine Wasserflasche nehmen. Dann die Arme vor dem Körper strecken und im Wechsel vor der Brust zehnmal kreuzen. Arme senken und kurz entspannen. Diese Übung dreimal wiederholen.

  • 40 Kalorien verbrannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.