Schnell fit nach der Geburt: Trainingskonzept für Mutter & Baby 

Drei Monate nach der Geburt machen junge Mütter gemeinsam mit ihrem Baby Fitnessübungen. Das Konzept von Rebecca Köhler füllt eine Marktlücke.

Nach der Geburt eines Babys vermissen viele Mütter eines ganz besonders. Zeit für sich selbst. Und sie spüren genau: Um die alte Fitness zurück zu gewinnen und den neuen Herausforderungen im Leben mit einem Baby gewachsen zu sein, müssten sie etwas für sich tun. Oft hapert es daran, dass sie nicht wissen, wohin in dieser Zeit mit ihrem Kind.

Fitness-Konzept für junge Mütter – Babys trainieren und entspannen mit ihrer Mama

Ein neues Konzept bietet eine geniale Lösung: Mütter und Kinder im Alter von etwa drei bis sieben Monaten turnen gemeinsam. Das Baby erweist sich dabei als ideales Trainingsinstrument. Und hat selbst auch noch sehr viel Spaß dabei. Unter dem geschützten Markennamen fitdankbaby® ist das Konzept bekannt geworden. Rebecca Köhler hat es 2007 entwickelt. Der Name ist markenrechtlich geschützt. Geboten wird ein Trainingsworkout im Anschluss an die Rückbildungsgymnastik, das Sport und Elemente traditioneller Krabbelgruppen miteinander verbindet.

Ein speziell entwickelter Tragegurt verbindet junge Mütter beim Sport mit ihren Säuglingen

Mit einem extra entwickelten Tragegurt sind die Babys mit dem Körper der Mutter verbunden. Sie werden in alle Übungen mit eingebunden. Dass sie in der Regel von Woche zu Woche schwerer werden, ist nur gut, denn das steigert den Trainingseffekt bei ihren Müttern. Jedes Mal werden die Übungen dadurch etwas schwieriger, die Anforderungen an die Muskulatur wachsen. Ein Beispiel: Die Mutter liegt auf dem Rücken, die Knie sind angezogen. Das Kind liegt, von der Mutter sicher gehalten, bäuchlings auf ihren Unterschenkeln, die sie vor und zurück bewegt. Für das Kind ist das oft ein Riesenspaß. Es sieht seiner lachenden Mutter in die Augen und wird wie auf eine Wippe hin und her bewegt. Die Mutter tut nicht nur etwas für die Mutter-Kind-Bindung, sondern auch etwas zur Straffung ihrer Bauchmuskulatur.

Berit Haase bietet erstmalig in Schleswig-Holstein Kurse nach Köhlers Konzept an

Die Ärztin Berit Haase, die achtwöchige Kurse nach dem erfolgreichen Konzept in einem Bad Oldesloer Fitnessstudio anbietet – die ersten Kurse dieser Art in ganz Schleswig-Holstein – freut sich, wie zufrieden sich Mütter und Kinder zeigen. Die Mütter werden körperlich fit, die Babys in ihrer Entwicklung gefördert und beide haben Spaß. „Älter als zehn Monate alt sollte das Baby aber nicht sein. Danach wird es zu schwer“, sagt die künftige Fachärztin für Kinderheilkunde. Sie hat selbst einen sieben Monate alten Sohn und weiß, wie wichtig Sport als Ausgleich ist. „Während meines Studiums habe ich nebenher immer viel Sport getrieben.“ Da liegt es nur nahe, dass sie als Instruktorin auch andere Sportangebote leitet, Buggysport zum Beispiel.

Im Rahmen eines Lizenzsystems werden ständig weitere Kursleiter ausgebildet. Ihnen bietet sich die Chance auf eine berufliche Neuorientierung oder Weiterentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.