Schöne Haare, aber wie?

Perfekte Pflege und Styling für jedes Haar. Interview mit dem Frankfurter Szenefriseur Oliver Metzeler zur perfekten Haarpflege, der Trendfrisur Bob, wie man ihn trägt und stylt sowie zum Dauerbrenner Dauerwelle

Volle und kräftige Haare: Seit jeher ein mythisches Symbol für Vitalität, Erotik, Gesundheit und Jugend. Lange Haare sind bei Frauen ein Zeichen für Weiblichkeit, während sie bei Männern meistens deren körperliche Stärke repräsentieren. Doch nicht jeder kann sich mit einer schönen und gesunden Haarpracht schmücken. Man kann jedoch einiges dafür tun. Neben einer vitalreichen und abwechslungsreichen Ernährung mit viel frischem Gemüse, Nüssen, Obst und Milchprodukten, ist die richtige Pflege das beste Mittel für fittes Haar.

Wie man gestresste Haare pflegt und welche Frisuren gerade angesagt sind, verrät Oliver Metzler, Szenefriseur aus Frankfurt im Interview.

1. Gibt es gerade bei Heizungsluft eine besondere Pflege für gestresste Haare? Wie sieht Ihr persönlicher Tipp aus?

Oliver Metzler: Weil die Haare im Winter besonders stark austrocknen und die Spitzen oft spröde sind, ist mein persönlicher Tipp, zum Stylen ein bisschen Creme 21 in die Spitzen zu verteilen. Zum Entspannen lässt sich ein kleines, leicht feuchtes und heißes Handtuch als Kompresse für Stirn und Nacken verwenden.

2. Welche Frisuren bzw. Schnitte sind die angesagtesten Trends in der kommenden Saison?

Oliver Metzler: Wer mit dem Trend gehen möchte, der kommt am Megahit, dem Bob nicht vorbei. Schon oft totgesagt, steht er immer wieder ganz weit oben auf der Hitliste der Frisurentrends. Der Bob kann in allen Variationen getragen werden. Kinnkurz, Schulterlang, gestuft oder gefranst. Damit der Bob den richtigen Glanz bekommt, sollte man regelmäßig einen Conditioner, Gel oder Glanzspray anwenden. Um das richtige Volumen für die Trendfrisur zu bekommen, reicht es schon, wenn man etwas Volumenschaum in die Haare einknetet und kopfüber föhnt.

Trendig sind auch lange Haare, die locker fallen, oder toupiert und hochgesteckt werden. Ebenso chic: Ein einfach gebundener Pferdeschwanz. Meine Philosophie ist die, dass jedem alles steht und man sich nicht von einem Frisurentrend leiten lassen sollte, denn Haare sind der Ausdruck innerer Einstellung.

3. 100 Jahre Dauerwelle: Ein Revival ist angesagt. Wie ist Ihre Meinung dazu? Sind die Methoden heute schonender als damals?

Oliver Metzler: Sicherlich gibt es jetzt Möglichkeiten, dass die Mittel nicht mehr so aggressiv sind wie früher, aber die Tatsache, dass die chemische Dauerwellflüssigkeit nach wie vor über die Kopfhaut ins Blut eindringt, bleibt bestehen und deswegen bin ich total gegen eine Dauerwelle. Es gibt keine wirkliche Alternative zur Dauerwelle. Wer Locken haben möchte, sollte die Haare mit einem Lockenstab bearbeiten, sie auf Lockenwickler drehen oder über Nacht die Haare flechten.

4. Wie ist die Antwort auf die bei Ihnen am meisten gestellte Frage: Was steht mir?

Oliver Metzler: Die Frisur, mit der man sich selber am wohlsten fühlt, die einen sexy und unwiderstehlich macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.