Sicherheitstipps für Senioren – damit das Alter auch Spaß macht

Ein paar Jugendliche spielen zusammen Fußball. Der Ball nähert sich dem Tor, der Verteidiger will den Ball noch schnell aufhalten, doch er stürzt. Der Ball ist im Tor, doch der junge Verteidiger ist wieder auf den Beinen. Viel schlimmer ergeht es alten Menschen. Ein Sturz kann für sie schwere Folgen haben. Deswegen aber in Angst vor Stolperfallen zu leben, mindert die Lebensfreude und das muss nicht sein, wenn man gut vorbereitet ist.

Fit und gesund bleiben mit viel Bewegung

Ältere Menschen haben oft Koordinationsschwierigkeiten und Gleichgewichtsstörungen. Ihre Beweglichkeit ist zum Teil stark eingeschränkt. Das hat einen natürlichen Grund: Das Augenlicht lässt nach, die Muskeln werden schwächer, die Knochen poröser. Doch mit ganz einfachen Mitteln lässt sich dieser Vorgang verlangsamen. Das Geheimnis liegt in ausreichend Bewegung und der richtigen Ernährung. So beugt Bewegung unter anderem Herzerkrankungen, Gelenkschmerzen, Osteoporose und Depressionen vor. Außerdem kurbelt sie Kreislauf und Verdauung an. Wichtig sind Übungen, die das Gleichgewicht, die Körperhaltung, die Körperkraft und die Beweglichkeit fördern.

Für einige ältere Menschen ist Sport schon in jungen Jahren wichtig. Wer noch keine Erfahrungen mit solchen sportlichen Übungen hat, sollte vorher lieber den Hausarzt oder einen Physiotherapeuten aufsuchen. Treten bei Übungen Schwindel- oder Schwächegefühle oder auch Schmerzen in der Brust auf, sollte sofort ein Arzt konsultiert werden. Auch sollte man sich in höherem Alter mindestens einmal im Jahr medizinisch durchchecken lassen. So beugt man Krankheiten vor und stärkt das eigene Selbstvertrauen. Wie viel Bewegung bewirken kann, haben amerikanische Ärzte schon lange festgestellt und geben in einer Infobroschüre des US-Ministeriums für Gesundheit und Soziales unter anderem folgenden Rat: „Selbst wer nur mit Mühe und Not stehen oder gehen kann, hat trotzdem etwas davon, sich zu bewegen. In der Regel ist es sogar so, dass man mehr kaputt macht, wenn man sich nicht bewegt.“ Aber noch etwas ist sehr wichtig, um auch im Alter fit und vital zu bleiben: die richtige Ernährung.

Die richtige Ernährung: Vitamine, Kalzium und viel Flüssigkeit dürfen nicht fehlen

Manche Gerichte lassen sich zwar schnell und einfach zuzubereiten, dafür enthalten sie nicht die wichtigen Bestandteile, die gerade für ältere Menschen besonders wichtig sind, wie zum Beispiel Vitamin D und Kalzium. Die verringern den Verlust der Knochenmasse. Enthalten sind die vor allem in Vollkorn- und fettarmen Milchprodukten. Auch viel frisches Obst enthält wichtige Vitamine. Bevor man jedoch seinen Ernährungsplan umstellt, sollte man auch hierbei mit einem Arzt sprechen. Der kann ganz individuell einen gesunden Ernährungsplan aufstellen. Was man als älterer Mensch auch nie vergessen darf ist, viel zu trinken. Wer zu wenig trinkt neigt zu Austrocknung. Die Folge hiervon können Verstopfungen, Infektionen, eine schlaffe, trockene Haut und/oder Verwirrtheit und eventuell am bitteren Ende auch noch schlimme Stürze sein.

Achtung vor Kabeln und anderen Stolperfallen im Haushalt

Die meisten Stürze passieren, wie auch die meisten Unfälle, im eigenen Haushalt. Aber mit einigen einfachen Sicherheitsmaßnahmen kann man die kleinen Stolperfallen schnell aus dem Weg räumen. Allgemein empfiehlt es sich, Nachtlichter im Flur anzubringen, um gerade in der Nacht sicher den Weg durch die Wohnung zu finden; das kann auch im Bad nützlich sein. Auch ein Gehstock ist in der Nacht sinnvoll, denn meistens ist man noch leicht schlaftrunken, wenn man in der Nacht aufsteht und das erhöht die Sturzgefahr.

Die meisten Stolperfallen sind Teppiche und Kabel. Die Teppiche sollten also platt und nicht wellig sein. Läufer und Brücken nicht auf Teppichböden legen und Teppiche auf Fliesen- oder Laminatböden rutschfest befestigen. Kabel sollten nicht durch den ganzen Raum laufen und ganz besonders nicht in den Laufwegen liegen. Am besten liegen die Kabel fest montiert an der Wand. Sitzgelegenheiten wie Stühle und Sessel sollten Armlehnen haben und man sollte sich bequem hinsetzen und wieder aufstehen können. Auf keinen Fall sollten die Sitzgelegenheiten mit Rollen ausgestattet sein. Im Bad und in der Küche sollten die Böden auch in nassem Zustand rutschfest sein, ebenso wie auch die Dusche und die Badewanne. Fest montierte Haltegriffe erleichtern die Benutzung der Toilette und der Badewanne. In der Küche sollten die Ablageflächen immer frei und Gegenstände gut erreichbar sein. Auf keinen Fall auf einen Stuhl steigen! Treppen steigen kann eine gute Fitnessübung sein, sofern sie mit einem stabilen Geländer ausgestattet, ausreichend beleuchtet und frei geräumt sind. Wer sich die Treppen nicht zutraut, sollte sie auf keinen Fall allein bewältigen.

Angehörige können tatkräftige Unterstützung leisten

Auch als Angehöriger von älteren Menschen kann man viel zu deren Lebensfreude beitragen. Zum Beispiel könnte man einfach mal mit ihnen spazieren gehen. Ältere Leute freuen sich, wenn sie, sicher bei einer Vertrauensperson eingehakt, an die frische Luft und unter Leute kommen. Das trägt auch maßgeblich zur Gesundheit bei. Ein gutes Gericht zu bereiten und zusammen zu essen kann auch viel Freude bereiten. Dabei sollte man auf den Ernährungsplan des Arztes achten. Bei allem, wo man zur Hand gehen kann, ist Hilfe bestimmt gern gesehen und in Gesellschaft macht Einkaufen, Putzen und Treppen steigen doch gleich viel mehr Spaß. Für den Fall, dass ein älterer Mensch alleine in der Wohnung ist, kann es sinnvoll sein, sich ein Gerät zuzulegen, dass man sich um den Hals hängen kann. Bei einem Sturz kann damit Alarm ausgelöst werden und Hilfe geholt werden. Wer sich um seinen Körper kümmert, sein Alter akzeptiert und dementsprechend Sicherheitsmaßnahmen ergreift und sich Hilfe bei einem Arzt für Ernährung und Bewegungsübungen holt, kann auch im Alter noch sehr viel Lebensfreude haben. Als Angehöriger kann man viel dazu beitragen, dass das Leben in jedem Alter Spaß macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.