Soja Tinte statt Erdöl Toner

Herkömmliche Toner für Laserdrucker werden mit Erdölprodukten gefüllt. Soja Tinte gilt als umweltfreundliche Alternative.

Jeder weiß, dass die Erdölressourcen endlich sind. Dabei geht es längst nicht mehr nur um Kraftstoff, denn ein Großteil der uns täglich umgebenden Produkte wird auf der Basis von Erdöl hergestellt. Dies gilt vor allem für Kunststoffe aber auch für Produkte, bei denen man dies zunächst nicht vermuten würde. Ein gutes Beispiel dafür ist die Druckertinte für den Toner von Laserdruckern. Laserdrucker sind vor einigen Jahren in den Verruf geraten, weil ihre Tinte angeblich krebserregend sei und beim Drucken an die Atemluft abgegeben werde. Soja Tinte könnte eine Alternative sein.

Die Vorteile von Soja Tinte

Soja ist ein nachwachsender Rohstoff, er ist also nicht endlich. Auf der Basis von Sojabohnen können fast alle Produkte hergestellt werden, für die heute noch Erdöl verwendet wird. Damit ist die Sojabohne eigentlich wesentlich umweltfreundlicher. Zudem ist die Soja Tinte nach derzeitigem Wissensstand ungiftig, mit ihr bedrucktes Papier kann also später problemlos recycelt werden. Tatsächlich haben zahlreiche Verlage für Zeitungen und Bücher schon längst auf die Tinte aus der Sojabohne umgestellt. Auch für Endverbraucher gibt es bereits Toner mit Tinte auf Sojabasis.

Nachteile von Produkten auf Sojabasis

Soja hat auch Nachteile, allerdings haben diese auch mit den Produktionsmethoden von Sojabohnen zu tun. Denn die Sojabohne wird vor allem in den USA, China und Südamerika aus gentechnisch verändertem Saatgut angebaut. So werden zum Beispiel große Teile Argentiniens von Monsanto mit genetisch verändertem Saatgut bebaut. Auf die Nachteile genmanipulierter Pflanzen soll an dieser Stelle nicht weiter eingegangen werden, die Risiken für die Natur sind jedoch definitiv nicht absehbar. Zum anderen werden die Sojabohnen in gigantischen Monokulturen angebaut. Die Landschaften in den Anbaugebieten veröden, die Pflanzen- und Tiervielfalt nimmt dramatisch ab. Ganz besonders schlimm ist es, wenn für den Anbau von Sojabohnen auch noch Regenwald abgeholzt wird, wie dies zum Beispiel in Brasilien und Asien immer noch der Fall ist. Dies alles sind Nachteile von alternativen Rohstoffen wie Sojaöl oder auch Palmöl. Der weltweite Bedarf an alternativen Rohstoffen steigt, wodurch sich die Probleme verschlimmern.

Und wie ist der Soja Toner im Test?

Der erste Laser Toner mit Soja wurde von dem US-amerikanischen Unternehmen LaserMonksGreen in den Handel gebracht. Mittlerweile gibt es viele Hersteller, die Toner für Laserdrucker auf Sojabasis anbieten. In den meisten Shops für Druckerzubehör und auch bei Amazon kann man die Toner bestellen. Toner mit Soja Tinte arbeiten genauso gut und zuverlässig wie herkömmliche Toner. Die Soja Tinte ist von Erdöl Tinte nicht zu unterscheiden, sie ist genauso wischfest und farbintensiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.