Weihnachtsgeschenke für die Liebste

Vor allem Männer tun sich bei der weihnachtlichen Geschenkauswahl für die Liebste schwer. Hier ein paar Tipps, die beim Geschenkekauf hilreich sein können.

Wenn sich das Jahr langsam dem Ende zu neigt und Weihnachten vor der Tür steht, beginnt die besinnliche Zeit. Doch jedes Jahr kann man auf den Straßen auch in viele Stressgeplagte Gesichter blicken. Der Grund: Die Frage nach dem richtigen Geschenk.

Während Geschenke für die Familie oftmals schnell gefunden sind, gestaltet sich die Geschenkwahl für den Partner bzw. die Partnerin meist schwierig und nimmt somit leicht Schweißtreibende Züge an. Die Erwartungshaltung von Frauen im Bezug auf ihre Geschenke ist oft groß und diese gilt es nicht zu enttäuschen. Dadurch baut sich beim schenkenden Partner ein gewisser Druck auf. Wenn man frisch liiert ist, möchte man etwas ganz Besonderes schenken. Ist die Beziehung schon einige Tage alt, fehlt bei der Geschenkauswahl häufig die zündende Idee. Doch ein passendes Geschenk für die Liebste zu finden muss nicht unbedingt schwer sein. Die folgenden Ratschläge könnten hilfreich sein.

Welcher Typ Frau ist ihre Partnerin?

Diese Frage ist ungemein wichtig auf dem Weg zur richtigen Geschenkendscheidung. Es gibt Frauen, die per se vor allem an sehr wertvollen und Prestigeträchtigen Geschenken interessiert sind. Gehört ihre Partnerin zu diesem Typus, dann liegen sie meist mit Schmuckgeschenken sozusagen goldrichtig. In allen großen und kleinen Juweliergeschäften gibt es fachkundiges Personal, das Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung steht. Wichtig hierbei: Unbedingt den Schmuck selber auswählen. Stellen Sie sich einfach vor, wie er an ihrer Partnerin wirkt. Als Frau ist es wichtig zu wissen, dass ein Geschenk mit Bedacht ausgewählt wurde.

Ist ihre Partnerin nicht unbedingt mit materiellen Dingen zu beeindrucken, dann kann man mit einer Uhr oder Ähnlichem auch schon mal falsch liegen. Da Schmuckgeschenke (gerade wenn man etwas länger zusammen ist) als – ihm ist halt nicht wirklich was eingefallen- klassifiziert werden.

Für den Großteil der Frauen zählt die Devise: „ Diamonds are a girls best friend.“ nicht unbedingt. Vielmehr schätzen es die meisten Frauen, wenn man sich Mühe gibt, ein Geschenk persönlich ist und mit Bedacht gewählt wird. Und nun wird es richtig kompliziert.

Der Schlüssel zum richtigen Geschenk: Aufmerksamkeit

Seien Sie aufmerksam. Beobachten Sie ihre Partnerin und ihre Gewohnheiten. Sprechen Sie mit ihr über ihre Wünsche. Ein im Sommerurlaub geäußertes „ Ich hätte gern eine neue Kamera, da meine schon aus der Steinzeit ist“ kann zu einem absoluten Volltreffer führen. Wenn die Kamera dann noch in der Lieblingsfarbe ist und sie notfalls auf besagten Sommerurlaub verweisen, ist Ihnen der Erfolg sicher. Die eben geschilderte Situation soll natürlich nur als Beispiel dienen. Eine andere Möglichkeit den Wünschen ihrer Partnerin auf den Grund zu gehen wäre ein vorweihnachtlicher Stadtbummel, bei dem Sie darauf achten, was ihrer Liebsten gefällt oder vor welchen Schaufenstern sie besonders häufig ins schwärmen gerät. Wie auch immer Sie es anstellen, seien Sie ihrer Partnerin gegenüber aufmerksam. Sie werden staunen wie viele Anregungen für die passenden Geschenke Ihnen im Alltag begegnen werden.

Beliebte Weihnachtsgeschenke für die Liebste

Sollte Ihnen nun wieder erwarten gar nichts einfallen, finden Sie hier ein paar Tipps, die Ihnen den Stress bei den Weihnachtsvorbereitungen ersparen oder zumindest erleichtern können.

  1. Schenken Sie Zeit: Gegen ein romantisches Dinner, einen Musicalbesuch, einen Wellnesstag oder einen Kurztrip in eine andere Stadt wird kaum eine Frau etwas einzuwenden haben. Vorraussetzung: Sie begleiten ihre Liebste
  2. Für die Kreativen: Basteln Sie ihrer Partnerin doch einfach mal einen Adventskalender. Als Inhalt verwenden Sie all die Lieblingsleckereien ihrer Liebsten, aber auch andere Dinge sind hierfür geeignet. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
  3. Für die Romantischen: Schenken Sie der Dame ihres Herzens einen Stern, den Sie nach ihr benennen lassen und der bis in alle Ewigkeit diesen Namen trägt. Informationen erhalten sie beim örtlichen Planetarium bzw. der Sternwarte.
  4. Der Klassiker: Parfüm und Schmuck lassen sicherlich an Originalität und Kreativität vermissen, haben aber durchaus einen bestimmten Symbolcharakter, wenn sie mit Bedacht gewählt sind.

Für welches Geschenk Sie sich auch immer entscheiden, versuchen Sie sich nicht verrückt zu machen. Schenken sollte Spaß machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.