Welche Kreditkarte für Studenten?

Eine spezielle Kreditkarte für Studenten bieten heutzutage viele Banken an, oft sogar kostenlos.

Studenten haben es oft nicht leicht, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Da ist es wichtig, alle Rabatte und Angebote zu nutzen, die für Studenten angeboten werden. Auch die Kontoführungsgebühren können Studenten sparen. Denn fast alle Banken bieten ein gratis Girokonto für Studenten an. Damit spart man im Jahr immerhin um die 70 Euro. Auch eine Kreditkarte gibt es für Studenten kostenlos oder aber zu sehr günstigen Konditionen zum Beispiel bei der DKB oder der Barclays Bank.

Das kostenlose Girokonto für Studenten

Ein Girokonto ist normalerweise nicht gerade preiswert, die meisten Konten kosten um die sechs Euro im Monat. Gut, wenn man hier Geld sparen kann. Ein Studentenkonto bieten fast alle Banken an. Es lohnt sich also, zunächst bei der eigenen Hausbank nach einem kostenlosen Konto zu fragen. Als Nachweis gilt normalerweise eine Kopie der Studienbescheinigung. Kostenlose Girokonten gibt es zum Beispiel bei der Deutschen Bank sowie bei den Sparkassen und Volksbanken. Zu einer echten Alternative werden für immer mehr Menschen die Direktbanken. Zwar gibt es keine Betreuung in der Filiale um die Ecke, dafür sind die Konten bei den Direktbanken meistens kostenlos und bieten sehr viele zusätzliche Vorteile. Dies gilt auch für die kostenlosen Girokonten für Studenten. Testsieger ist immer wieder das kostenlose Konto der DKB Bank.

Hier bekommen Studenten nicht nur ein kostenloses Konto, sondern auch eine kostenlose Visakarte dazu. Auch die Comdirect Bank bietet ein kostenloses Girokonto an. Wer sich für einen Wechsel zu Comdirect Bank entscheidet, wird durch interessante Boni belohnt. So gibt es zum Beispiel bei Eröffnung eines Studentenkontos die BahnCard 25 kostenlos dazu. Alternativ kann auch ein Guthaben von 50 Euro auf dem neuen Girokonto gewählt werden.

Welche Kreditkarte ist für Studenten die beste?

Ganz ehrlich, können Sie heutzutage noch ohne Ihre Kreditkarte leben? Wohl kaum. Wer im Internet etwas kaufen möchte, braucht zum Bezahlen eigentlich immer eine Kreditkarte. Auf Reisen im Ausland sind Kreditkarten äußerst praktisch. Außerhalb Europas ist das Geld abheben mit der EC Karte fast unbezahlbar. Da sind Kreditkarten oft die einzige Möglichkeit, kostengünstig Geld abzuholen. Auch einen Leihwagen bekommen Sie nicht ohne Kreditkarte und in vielen Hotels sind sie als Sicherheit ebenfalls notwendig. Kreditkarten können teuer oder günstig sein. Nicht immer sind die teuersten die besten. Für Studenten besteht zunächst das Problem, dass durch das geringe Einkommen kein hoher Verfügungsrahmen gewährt werden kann. Spezielle Kreditkarten für Studenten sind allerdings entweder kostenlos oder zumindest verbilligt.

Die besten Konditionen bietet die Kreditkarte der Barclays Bank. Barclays gibt Studenten immerhin einen Rahmen von 1000 Euro im Monat. Mit der Kreditkarte der Barclays Bank kann im Ausland kostenlos Geld abgeholt werden, ebenfalls keine Selbstverständlichkeit. Die Kreditkarte für Studenten von Barclays kostet zwölf Euro im Jahr wobei das erste Jahr kostenlos ist. Eine Alternative ist die Kreditkarte der DKB Bank, die im Zusammenhang mit einem Girokonto beantragt werden kann. Mit ihr ist das Geld abheben im Ausland ebenfalls kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.