Welchen Sonnenschutz brauche ich?

Jährlich stellen sich viele Menschen die Frage, welchen Sonnenschutz man eigentlich verwenden soll – kein Wunder bei der großen Auswahl an Produkten. Sonnenschutz ja, aber welcher?

Der Handel bietet zahlreiche verschiedene Sonnenschutzprodukte an. Angefangen von der normalen Sonnencreme über Sonnenmilch oder Sonnenlotion bis hin zu Sonnenspray und Sonnengel. Aber welches bietet nun den optimalen Schutz oder sind am Ende doch alle gleich und es kommt nur auf einen hohen Lichtschutzfaktor an? Weit gefehlt, denn jedes der Produkte, besitzt gewisse Eigenschaften, die genau auf die unterschiedlichen Arten der Sonneneinstrahlung und auch auf die der unterschiedlichen Hauttypen abgestimmt sind.

Sonnenspray – die ideale Lösung für den Sommer?

Sonnenspray hat zunächst allein schon für den Anwender den Vorteil, dass sich dieser allein eincremen – in dem Fall einsprühen kann. Sie benötigen also keine Hilfe und erreichen mit dem Spray sogar schwer zugänglichere Körperregionen. Zudem ist ein Spray die ideale Lösung bei Kindern. Das „Eincremen“ geht relativ schnell und ist aufgrund der Konsistenz sehr angenehm. Zudem eignet sich Sonnenspray für fast alle Hauttypen – es sind sogar Produkte für sensible Haut erhältlich, welche keine Parfüme oder Hautreizende Stoffe enthalten. Die Emulsion zieht schnell ein und hinterlässt keinen öligen Film. Es ist einfach zu dosieren und bietet bei der Wahl des auf die Bedürfnisse genau angepassten Lichtschutzfaktor und einer regelmäßigen Anwendung, optimalen Sonnenschutz.

Oder doch lieber die Sonnenmilch oder Sonnenlotion?

Sonnenmilch wird von den meisten Menschen bevorzugt gewählt. Das hat sicher den Grund, dass sich diese Produkte über die Jahre bewährt haben und die meisten Menschen sich etwas schwerer tun, etwas Neues zu probieren. Sonnenmilch hat den Vorteil, dass diese sich auch für trockene und empfindliche Haut eignet. Zudem enthält eine Lotion sehr viele pflegende Inhaltstoffe. Es sind sogar Produkte mit einer Anti-Aging Wirkung erhältlich, welche einer frühzeitigen Hautalterung vorbeugen können. Was das Eincremen mit einem dieser Produkte angeht, so ist dies nicht ganz so einfach, denn man benötigt immer eine zusätzliche helfende Hand, die bei den schwer zugänglichen Regionen zur Tat schreitet.

Wie wäre es denn mit Sonnengel?

Sonnengel enthält in der Regel keine fettigen Inhaltstoffe und eignet sich hervorragend für Menschen, welche nur selten oder überhaupt nicht zu Sonnenbrand neigen. Es eignet sich zudem nicht, wenn Sie direkt nach der Verwendung ins Wasser gehen, denn das Gel wäscht sich direkt wieder ab. Zudem sollte das Produkt öfters angewendet werden, da es nur so seine Sonnenschutzwirkung entfalten kann. Sonnengel hat jedoch auch Vorteile. Es lässt sich sehr leicht verteilen, zieht schnell ein und wirkt kühlend. Sonnengel ist jedoch nicht für Menschen geeignet, die über besonders trockene Haut verfügen, da dieses die Haut nur noch mehr austrocknet. Sonnengel ist die ideale Lösung, wenn Sie sich nur kurz in der Sonne aufhalten und sich dennoch vor den UV-Strahlen schützen möchten.

Kurzüberblick:

Sonnenspray hat einen klaren Vorteil, es lässt sich im Gegensatz zu Sonnencreme oder Sonnenlotion sehr viel besser verteilen. Wenn es um den optimalen und lang anhaltenden Sonnenschutz geht, liegen Sonnenspray und Sonnenlotion ganz klar vorn. Sonnengel eignet sich nicht bei Sonnenallergikern, da es nicht den nötigen Schutz aufbringen kann.

Bei allen Produkten gilt zu beachten

Die meisten Lotions oder Sonnenmilchprodukte sind mit dem Vermerk „wasserfest“ gekennzeichnet. Hier sollten Sie darauf achten, dass das Produkt dennoch regelmäßig aufgetragen werden muss, damit ein optimaler Sonnenschutz gewährleistet werden kann. Wer zu besonders sensibler Haut neigt, sollte zudem beim Erwerb eines Sonnenschutzproduktes darauf achten, dass dieses frei von Fetten, Parfüm- und Duftstoffen und frei von Emulgatoren ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.