Wie funktioniert das Filehosting bei RapidShare

Über das so genannte 1-Click-Hosting lädt der Anwender seine Daten in wenigen Schritten auf das System und kann sie bei Bedarf wieder herunterladen. Die RapidShare AG wurde im Jahr 2006 gegründet und hat ihren Sitz in Cham in der Schweiz. Das Unternehmen bietet so genanntes Filehosting, dass gerne von Geschäfts- und Privatpersonen genutzt wird. Filehosting wird eine Dienstleistung genannt, die es den Kunden ermöglicht, Dateien über das Internet auf einem zentralen Datenspeicher des Filehosting-Anbieters abzulegen. Der weltweite Zugriff auf die eigenen Daten ist ein großer Vorteil dieses Dienstleisters. Auch Arbeitskollegen, Freunde und Bekannte können nach einer Freigabe auf die Informationen zugreifen. Außerdem sind die Daten durch eine zentrale Datensicherung zusätzlich gegen Verlust geschützt.

RapidShare – Filehosting für Unternehmen und Privatpersonen

Obwohl diese Site zu den populärsten Diensten im Web gehört, haben viele Surfer noch nie von RapidShare gehört. Als Filehoster bietet RapidShare den Zugriff auf die Dateien von beliebigen Orten aus, an denen Internet verfügbar ist. Von den Kunden wird dieser Dienst wie eine überdimensionale Festplatte genutzt:

  • Online-Backup – Die regelmäßige Datensicherung auf einen Webserver verhindert die ganz großen Katastrophen. Gut zu wissen: Wenn die Festplatte ihren Geist aufgibt oder der Backup-Stick mal wieder voll ist, können die Dateien über das Internet wiederhergestellt werden.
  • Die eigene Musikbox – Musikfreunde, die ihre Lieblingssongs auf RapidShare gespeichert haben, können jederzeit darauf zugreifen, wo immer man sich auch gerade aufhält.
  • Informationen für Freunde und Geschäftspartner – warum umständlich große Dateien per E-Mail senden oder auf eine CD/DVD brennen und per Post verschicken? Mit ein paar Mausklicks können andere auf die Infos zugreifen, egal wo sie sich gerade aufhalten.

Nach dem Hochladen einer Datei bekommt man von RapidShare einen Link zum Herunterladen und einen zum Löschen der Datei. Von einem Benutzer ohne Registrierung können mit dem Browser maximal 500 MB hochgeladen werden. Die Datei wird nach 30 Tagen gelöscht und kann in dieser Zeit zehn Mal heruntergeladen werden.

Ein registrierter Benutzer mit einem kostenlosen Konto kann ebenfalls 500 MB hochladen, die Datei bleibt aber 90 Tage erhalten und kann unbegrenzt heruntergeladen werden. Kunden mit einem kostenpflichtigen RapidPro-Konto können bis zu 2.000 MB hochladen. Die Dateien bleiben unbegrenzt erhalten und lassen sich ohne Einschränkung herunterladen. Zum Hochladen und zur Verwaltung der Dateien steht den registrierten Benutzern und den RapidPro-Kunden der RapidShare Manager 2 zur Verfügung.

Dateien herunterladen

Auf den RapidShare-Servern liegen Hunderttausende von Dateien. Leider sind dort neben den meisten legalen auch einige nicht legale Dateien gespeichert, die zum Beispiel gegen das Urheberrecht (Musik, Filme, Bücher etc.) verstoßen. Obwohl RapidShare das nicht billigt, sind illegale Uploads kaum zu vermeiden. Aber es liegt auch in der Verantwortung eines jeden Benutzers, welche Dateien er herunterlädt. RapidShare hat keinen Einfluss auf die Dateiformate oder die Inhalte der gehosteten Dateien.

Das Herunterladen geschieht mit großer Geschwindigkeit, die schneller ist als bei vielen anderen Filehostern. Um eine Datei vom Server herunterzuladen, gibt es zwei Möglichkeiten: Zahlende Benutzer können sofort und ohne Einschränkungen auf die Informationen zugreifen. Die meisten Benutzer wählen jedoch die Option „Free User“. Das bedeutet: Als nicht zahlender Nutzer müssen Sie eine Wartezeit hinnehmen, bevor der Download beginnt. Bei RapidShare sind das zwischen 30 und 149 Sekunden.

Natürlich gibt es im Web zahlreiche andere Filehoster, hier seinen nur Hotfile, Megaupload, FileHoster, Netload und SimpleUpload. Doch das System mit einer Mixtur aus aus einfacher Benutzung, schneller Up- und Download-Geschwindigkeit sowie Zugang ohne Registrierung hat RapidShare zu einem der beliebtesten File-Hoster weltweit gemacht.

Wird das Filehosting ausschließlich zur Datensicherung genutzt, spricht man von Online Backup. Anbieter von kostenlosen Filehosting-Diensten, die eine Veröffentlichung der Dateien ermöglichen – zum Beispiel Fotocommunities und Videoportale – bezeichnet man als Sharehoster.

Kleiner Tipp:Oft ist es bei RapidShare nicht einfach, die gesuchte Datei zu finden. FileCrop.com ist eine schnelle Suchmaschine für allgemein zugängliche Dateien (engl. Search Engine for Shared Files). FileCrop findet auch Dateien bei RapidShare. Die Ergebnisse werden in einer Tabelle angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.